Frage von goodquestiooon, 36

Ich kann mich im Internet sprachlich sehr gut ausdrücken doch in der Realität kaum?

In der Realität vergesse ich oft Wörter, stotter manchmal, bilde einen Satz falsch und kann nicht fließend eine Geschichte erzählen. Mittendrin hört man ständig sowas wie "ähm" und "äh". Ebenfalls kommen mir mehrere Begriffe für ein Wort in den Kopf und dies führt ebenfalls dazu das ich mich am Ende komplett verwirrt ausdrücke.

Jedoch wenn ich mit einer Person schreibe, habe ich Zeit mir alles schön zu überlegen und am Ende lobe ich meine schriftlichen Geschichten und Erzählungen selber.

Es gibt doch bestimmt Möglichkeiten seinem Sprachgebrauch und seine Ausdrucksweise zu trainieren.

Antwort
von striepe2, 17

Üben. Probier während eines Gespräches die Sätze im Voraus gedanklich zu formulieren. "Sprechdenken" Dein ähm sind sog. Füllwörter und zeigen, das du ins stocken gekommen bist. Kannst du durch üben aber ganz sicher hinbekommen. Viel Erfolg!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten