Frage von borersandra, 66

Ich kann mich an nichts mehr erfreuen! Keine Lust mehr an der Arbeit! Kann nicht mehr richtig durchschlafen weder noch richtig essen! Stehe ich vornem burnout?

Antwort
von Matte0007, 34

Red dir den Blödsinn nicht ein. Das Leben ist dass, was du selber daraus machst! Burnout gibts nicht. Das ist bewiesen.

Bist du Musikalisch? Dann such dir mal aus Spass eine Band.
Hast du Spass an Auto fahren? Dann geh mal in einen Kart-Verein.
Lust auf Angeln? Dann such dir mal nen Angel-Verein. 
Du siehst hoffentlich was ich meine. Das wichtigste ist mal unter Leute zu gehen und zu reden. Am besten mit Leuten die deine Leidenschaften teilen. Du wirst sehen, Burnout wird dir sofort lächerlich vorkommen,

Kommentar von borersandra ,

Und wiso bin ich dann so antrinslos! Auch wenn ich mal ausschlaffe bin ich total erledigt!
Ich habe eine Garage/ autos Schrauben als Hobby so ist es nicht aber auch hier führ kann ich mich nur noch schwehr motivieren!

Kommentar von Matte0007 ,

Das ist wie beim essen, der Appetit kommt beim essen :) Du musst erst mal erkennen was dir Spass macht, bevor du es ausbauen kannst

Kommentar von Matte0007 ,

Und hör auf so rum zu memmen..  du Pussie!

Antwort
von wasd12345, 35

Dein Privatleben steht im Hintergrund und die Arbeit belastet dich sehr momentan?

Wir wissen nicht genug über dich, um dir hilfreiche Antworten geben zu können.


Kann ja sein dass das Problem woanders liegt, woran ich eher glaube.

Kommentar von borersandra ,

Ich arbeite meisten 5 Tage und habe dan 2 Tage frei! Aber meistens arbeitet mein Freund dann wenn ich frei habe! Das ist mir eigentlich auch egal ich bin froh wenn ich mal etwas zeit für mich habe!
Ich arbeite immer die noien Mitarbeiter ein! Aber es ist egal wie ich es mache es ist immer irgend etwas nicht okay!
Ich hab es einfach langsam satt immer die böse zu sein!

Kommentar von wasd12345 ,

Jo, merke schon.

Dein normaler Arbeitsalltag nervt dich.

Kann ich auch gut verstehen, immer das selbe blöde langweilige zu tun und immer nur das selbe im Leben zu fühlen.

Kündigen würde ich nur, wenn es wirklich an der Arbeit liegt und nicht an deinem Privatleben oder deiner Arbeitsmoral.

Such dir etwas, was dir wieder einen Kick im Leben gibt oder arbeite mit der halben Stelle, wenn dies möglich ist.

Kommentar von borersandra ,

Wenn mich die Arbeit nerven würde dan würde ich sie nicht schon seit 5 Jahren machen! Nur habe ich das Gefühl das mir seit ca 3wochen alles über den Kopf wachsen würde und ich langsam an der Arbeit ersticke!

Kommentar von wasd12345 ,

Das dauert keine 5 Jahre um zu merken, dass dir das zu viel wird.

In den 3 Wochen ist dir irgendwas widerfahren, das deine Einstellung geändert hat, denk mal scharf nach.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten