Frage von nikelove47, 47

Ich kann meine Gefühle nicht richtig zulassen oder annehmen, was soll ich tun?

Ich hab einen besten Freund den ich seid ca. 1 Jahr kenne, mit dem wir aber erst seid ca 2 Wochen zusammen sind (davor waren wir nur freundschaftlich zueinander, aber bei mir hatte es schon etwas gekribbelt umso mehr ich ihn kennenlernte). Davor hatte ich seid ca. 4 Jahren nichts mit Jungs zutun, war zum Thema Liebe auch sehr kalt und hatte gar keine Lust auf ein Freund oder Gefühle. Jetzt wo ich merke, dass es mit meinem Freund ernster wird, stelle ich mir 100 Fragen und mache mich verrückt. Wenn er mich in den Arm nimmt und auf den Kopf küsst, fühle ich mich einerseits unglaublich schön, aber einerseits verklemme ich mich extrem und kann nie lange körperlich nah bleiben. Dann stelle ich mir auch die Frage "liebe ich ihn überhaupt?" Ich weiss nicht genau woran es liegt, ob es dadran liegt das wir das draußen tun und andere Menschen uns sehen und ich mich deshalb unwohl fühle. Ich muss auch sagen, ich komme aus einer eher strengen Familie, wo sowas vor der "Ehe" nicht "normal" ist und ich mich auch dran halten will usw. Ich bin körperlich auch NOCH NIE nah gekommen. Er ist der aller erste. Ich verstehe also nicht wieso ich so bin. Wenn ich in mich gehe, ist kuscheln, sich lieb haben usw mein größter Wunsch aber wenn es dann passiert, dann will ich es doch nicht? Wieso? Ich fühle mich immer so hin und her gerissen und ich will ihn auch nicht zur Last damit werden, denn er liebt mich wirklich und genießt alles wunderbar. Wieso kann ich es nicht? Bevor ich nicht das Gefühl hatte, dass es ernst wird, war ich nicht so, aber dann hatte ich das Gefühl, jetzt wird es wirklich ernst und ich schalte ein innerlich ein Gang zurück. Ich will das loswerden, ich will es mit ihm genießen, weil er mir unendlich viel bedeutet und sich bei mir langsam aber sicher auch mehr Gefühle entwickeln, ich möchte mich frei fühlen und nicht immer verkrampfen, er ist der erste Junge der es geschafft hat mich halbwegs aufzutauen, und deshalb ist er so besonders für mich aber nach jedem Treffen habe ich Bedenken, obwohl ich mit einem lächeln nach Hause gehen könnte, weil es so schön war. Ich bitte um Rat.

Antwort
von Tamtamy, 6

Hast du mit deinem Freund schon einmal darüber gesprochen?
Das scheint mir sinnvoll (auch, damit er dich verstehen kann).

Offenbar gibt es einen (starken) Konflikt in dir - einerseits die Normen (/ Vorstellungen) deiner Eltern, die du verinnerlicht hast, andererseits dein Gefühl und deine Sehnsucht, die in Richtung "mehr" an körperlichen Kontakt gehen.
Falls es, nach Gesprächen mit deinem Freund und im Laufe der Zeit, nicht besser oder einfacher wird für dich, solltest du professionelle Beratungsgespräche in Anspruch nehmen (Beratungsstelle, Psychotherapeut).


Antwort
von VanessaPu, 6

Das wird mit der Zeit anders werden. Ist doch klar, du hast keine Erfahrungen im Bereich Jungs das alles ist für dich neu, aber bitte kämpfe nicht gegen deine Gefühle sondern versuch einfach die Gefühle zu zulassen und nur an das schöne denken. ☺

Antwort
von natusxy0, 6

"Mit dem wir aber erst seit 2 Wochen zusammen sind"

Wird sich der Freund geteilt?

Kommentar von nikelove47 ,

Sorry , mit dem ich*

Antwort
von ChrisdasSchwein, 6

Alles kommt mit der Zeit.

Antwort
von MrQuestion87, 9

Mal einen Therapeuten fragen. Normal ist das nicht, da du dir selbst widersprichst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community