Frage von MysteryDiamond, 233

Ich kann meine Arbeit nicht mehr machen wegen zu starken Bandscheiben Schmerzen?

Hallo zusammen, Kurz zu mir ich bin 26 Jahre alt, weiblich, 1,73m, 85kg, Zeitarbeiter, leide seit über 10 Jahren an Bandscheiben Schmerzen. Seit ca. 1 Jahr nehmen sie vermehrt zu und ich habe auch öfters Tage und Wochen, wo ich nicht mal alleine meine Socken anziehen kann. Letztes Jahr im November, war es so schlimm, das mein Freund 2 Tage daheim bleiben musste, weil ich nicht mal mehr alleine auf Toilette konnte. Letztes Jahr Oktober war ich in der Röhre, da wurden 2 angehende Bandscheiben Vorfälle LWS festgestellt zum Einen, zum anderen hab ich 2 eingewachsene Knorpel die auf meine Nerven drücken. Taube Zehen und Schmerzen die teilweise bis in die Knie ausstrahlen. Am 22. Februar hab ich jetzt auch endlich einen Termin beim Orthopäden.

Jetzt zu meinem Problem. Ich arbeite seit Dezember in einer Spedition als Bucher im Wareneingang. Für mich körperlich sehr anstrengende Arbeit. Da Paletten mit sehr schweren Paketen umgepackt werden müssen um sie dann einzulagern. Heute musste ich früher nach Hause gehen, da ich seit Samstag nicht gerade stehen kann ohne mich so sehr zu verkrampfen das ich fast keine Luft mehr bekomme. Ich wollte es halt versuchen, ging dann aber doch nicht... Was das eigentliche Problem ist, das ich da nicht weiter arbeiten kann. Da ich jetzt seit Dezember schon das 4te Mal solche schlimmen Probleme hab. Wenn ich jetzt morgen meiner Zeitarbeit Bescheid gebe wollen die evtl ne Krankmeldung, aber das bringt mir auch nix wenn die Arbeit nicht mehr machen kann. Zum anderen hab ich noch einen 400€ Job, PC Arbeit, weil wenn ich mich dann krankschreiben lassen würde könnte ich da ja in der Zeit auch nicht arbeiten d.h. am Ende hab ich dann gar kein Job mehr und Lande beim Arbeitsamt. Fakt ist das ich mein Hauptjob nicht mehr so ausführen kann wie es verlangt wird. Aber ich weiß nicht wie ich vorgehen soll... besonders da ich jetzt auch noch den 400€ Job hab.....

Attest für die Zeitarbeit vom Hausarzt, bis zum 22 Februar? Gibt es irgendwelche Alternativen? Ich war noch nie in so einer Situation.

Ich brauch dringend irgendeinen Tipp etc...

Danke schon mal im vorraus.

Gruß Tanita

Antwort
von hanz5342, 155

Du bist nun mal für körperlich anstrengende Arbeit nicht gemacht. Lass dir vom Arzt eine Bestätigung geben, dass du den Job aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr ausüben kannst und kündige.

Gesundheit geht vor prekäre Jobs.

Antwort
von Roeschen001, 136

Ich verstehe nicht, wieso du Dich seit 10 Jahren mit den Schmerzen rumplagst. Du hast gar keine andere Chance, als das in Ordnung bringen zu lassen. Wer, sagt Dir, dass Du dann Deinen Job los bist. Und wenn- dann musst Du umdenken, Aber Du f aengst doch erst an in Deinem Arbeitsleben. Du hast theoretisch noch 40 Jahre vor Dir. Was hast Du gemacht, dass Dich so eine Sache mit 16 Jahren schon getroffen hat?

Antwort
von Elaysa, 105

Du solltest dringend das Problem dem behandelnden Arzt schildern. Wenn du den Job nicht mehr machen kannst weil er zu schwer ist, muss evtl. über eine Berufsunfähigkeit und Umschulung nachgedacht werden. Das muss der Doc dann bestätigen. Da du noch jung bist und vorbelastet und es bis zur Rente noch lang hin ist, macht das Sinn.

Rede mit dem Doc offen über Deine Nöte! Genau so wie du das hier schilderst! Nur der Arzt kann da helfen, niemand von hier.

Und...weiter auf Arbeit schleppen bringt nix...ausser noch mehr Schmerzen, totale Unbeweglichkeit, noch längeren Heilungsverlauf. Gute Besserung! Und- es gibt Krankengeld!!!

Antwort
von FantaFanta76, 159

Ich denke du solltest dich krankschreiben lassen und in der Zeit eine Reha beantragen. Dann bist du auch in dieser Mühle bezüglich Umschulung etc drin.

Kommentar von FantaFanta76 ,

Achso mach dir keine Sorgen um das Geld, du bekommst 6 Wochen Lohnfortzahlung und in der Zeit bekommen die eigentlich ne Bandscheibe wieder hin.

Kommentar von MysteryDiamond ,

Und was ist mit meinem 400€ Job das ist ja keine körperlich anstrengende Arbeit. Bürojob. Der fällt ja dann auch flach?

Kommentar von FantaFanta76 ,

Ja, der fällt dann flach. Aber die Gesundheit ist wichtiger! Wenn du arbeitslos bist, hast du ja noch weniger und darfst den 400€ Job auch nicht machen

Kommentar von MysteryDiamond ,

Ich könnt mir grad ein Loch buddeln... :(

Kommentar von FantaFanta76 ,

Wieso denn? Du bist finanziell doch über das Krankengeld und die Lohnfortzahlung abgesichert! Die 400 weniger wirst du zwei Monate verkraften.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community