Frage von janJan23, 32

Ich kann im Schlaf ab und an nicht atmen?

Ich habe ab und zu beim schlafen schon ein paar mal Atemaussetzer gehabt, ich habe die Augen offen, kann aber nicht atmen oder mein Körper bewegen, ich habe mir einen Trick beigebracht wo ich mit den Augen so oft blinzel bis ich wieder Atmen kann und wieder die funktin über mien Körper habe. Was passiert mit mir, was kann ich dagegen tuen?

Antwort
von BlackRose10897, 32

Du solltest dringend zu einem HNO-Arzt gehen, das könnte das Schlafapnoe-Syndrom sein.

Oder es ist psychisch bedingt.

Ein Kumpel von mir hat das auch und ist jetzt in psychologischer Betreuung. Er weiss selbst nicht, wieso er das hat. Er kann sich an keinen Auslöser erinnern.


Kommentar von janJan23 ,

Auslöser ? Wie meinst du das ? "Drogen", falls ja habe ich noch nie welche genommen.

Hat dein Kumpel immer noch dieses problem oder wurde er geheilt?

Dank der schnellen Antwort

Kommentar von BlackRose10897 ,

Nein, keine Drogen. Es muss wohl irgendwas passiert sein, dass diese Panikattacken nachts auslöst. Er muss es aber so verdrängt haben, dass er nicht mehr weiss was es ist. 

Geheilt nicht, aber er bekommt es so langsam in den Griff. 

Antwort
von andie61, 29

Lese das einmal im Link,möglicherweise trifft das bei Dir zu

http://www.getastral.de/schlafparalyse/

Kommentar von janJan23 ,

Kommt fasst hin nur das mein Atem völlig aussetzt und ich die Augen auf habe und meine Umgebung wahrnehmen kann. Die ersten Male dachte ich es wäre nur ein Traum, aber da ich es schon etwas öfters mitgemacht habe weiss ich das dies nicht der Fall ist.

Kommentar von andie61 ,

Damit solltest Du dich einmal an einen Neurologen wenden,der kann Dich dann an ein Schlaflabor überweisen,da wird dann Dein Schlaf einmal überwacht,die finden dann bestimmt raus was es ist.

Kommentar von janJan23 ,

Hallo andie,

dies werde ich tuen und meine Ergebnisse hier posten.

Gute Nacht alle.....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten