Frage von LeilaM11, 49

Ich kann ihn nicht deuten! Freundschaft plus oder doch mehr?

Hallöchen :) Ich weiß,diese Frage kam hier auch schon häufiger,und ja - ich habe schon mit der betreffenden Person darüber redet (dazu später mehr) u auch meine Freunde haben das Thema mit mir durchgekaut,aber ich würde gern eine aussenstehende,objektive Meinung dazu hören.Es geht um folgendes: Seit der Schulzeit bin ich mehr od weniger gut mit einen Kerl befreundet (nennen wir ihn mal Sven :D).Mehr oder weniger gut,weil zwischendurch irgendeiner von uns immer mal mehr wollte.Er ist einer von diesen etwas komplizierten Männern,die nich gern viel über Gefühle reden od auch generell nur schwer persönlich ernsthafte Gespräche führen können.wir haben in der Schulzeit viel Zeit miteinander verbracht,aber er war die meiste Zeit davon in einer Beziehung,weshalb es meistens eben eine klare Freundschaft war.Nach dem Abitur waren wir beide ein Jahr im Ausland (aber nicht gemeinsam versteht sich).als wir danach wieder in der Heimat waren,lief die ganze Zeit was zwischen uns.Allerdings haben wir nie wirklich darüber geredet,was es num war zwischen uns.Er war oft eifersüchtig auf andere Kerle mit denen ich etwas unternahm u hat mir das auch offen gesagt,meinte aber,er könne es mir nich verbieten da er keinen Anspruch auf mich hätte.Ich glaub,es kam damals nich zu einer Beziehung,weil wir beide wussten,dass wir ein viertel Jahr später in getrennte Städte zum studieren ziehen würden.Dieser Umschwung war für mich echt schwer,da wir von jedenTag-sehen auf wir-schreiben-ab-und-an-bei-whatsapp umstiegen.Seit 4 Jahren leben wir nun nich mehr in der gleichen Stadt,wir sehen uns 2-3x im Jahr u es ist immer unglaublich schön. Zwischendurch waren wir beide wieder in einer Beziehung.Wie ich bereits erwähnte ist der gute Sven kein wirklich kommunikativer Mensch was Gefühle angeht,weshalb ich nie 100% weiss wie er zu mir steht.Er mochte es gar nicht,als ich in einer Beziehung war,aber nachdem ich mich getrennt hatte,kamen auch keine Anzeichen von ihm dass er mehr wollen würde.Wenn wir beide Single waren lief auch wieder was,wenn wir uns sahen, aber danach hatten wir wieder nur sporadisch Kontakt,was mich extrem verletzte. Vor etwa einem halben Jahr (Weihnachten in der Heimat) versuchte ich dann mal ein klärendes Gespräch.Ich fragte ihn,warum er sich so selten meldete u wie er zu mir stehe.Wir waren auch etwas betrunken,aber ich bekam die Antwort dass alles anders zwischen uns wäre, würden wir nicht so weit auseinander wohnen.Ich erklärte ihm,dass mich sein Verhalten oft verletzte (besonders das sporadisch Kontakt haben) u er entschuldigte sich u versprach sich zu verbessern.Wieder in unserer studienstadt schrieb ich ihm und es kam keine Antwort.Mich nervt so ein Verhalten an.Ich weiß dass er nich der große Schreiber ist (die meisten Männer sind das nich)aber wenn mir eine Person was bedeutet,meld ich mich doch ab u zu. (Soooo viel Text :o Die Frage geht in der ersten Antwort weiter, da die Zeichen nicht mehr reichen...)

Antwort
von LeilaM11, 27

Ich schrieb ihm daraufhin eine längere Nachricht in der ich nochmals erklärte, was mich verletzte.er antwortete nur kurz angebunden, worauf wir ca 3 Monate gar keinen Kontakt hatten.

Jetzt haben wir uns letzte Woche wieder gesehen, ca jeden zweiten Tag miteinander verbracht.  Ich suchte am Ende wieder das Gespräch und diesmal konnten wir auch ernsthaft darüber reden. Ich meinte dass ich dieses "Freundschaft plus"-Ding nicht machen könnte, da es mich verletze. Das tat im schrecklich leid und wir suchten gemeinsam eine Lösung. Er meinte,er fände es blöd dass wir uns nur so selten sehen würden,aber es ginge nun mal nicht anders (dabei wohnen wir beide noch in dtl - eine 4 stündige Autofahrt würde ich jederzeit in Kauf nehmen, um ihn zu sehen). Er meinte auch,dass er auf jeden Fall Kontakt zu mir haben will. Wir kamen zu dem Schluss,dass wir entweder wieder nur Freunde wären, aber ohne Ansprüche, oder aber exklusiv uns Daten würden. Ich meinte, dass er das entscheiden müsse. Wir einigten uns darauf, eine Nacht allein drüber zu schlafen und am nächsten Tag uns nochmal zu sehen. Ich bekam am Abend des darau folgenden Tages, an dem ich die ganze Zeit auf ein Zeichen von ihm gewartet habe, eine Nachricht dass es heut wohl nichts mehr werden würde. Ohne Begründung, ohne Entschuldigung. Ich schrieb ihm - wieso auch immer - dass es ok sei und er sich melden solle, wenn er demnächst mal Zeit hätte. Danach fuhr ich wieder in meine studienstadt.

Das alles klingt so dramatisch :D dabei nervt es mich nur dass es keine klare Linie gibt, oder dass wir nichts klären können. Ich weiß nicht was er will, und warum er so sprunghaft ist. Wüsste er dass er mit mir was festen haben wöllte, hätte er schon vor 4 Jahren was sagen können. Andererseits aber ist da dieses feeling zwischen uns und uns beiden ist klar, dass da irgendwie mehr ist.

Was denkt ihr denn?

Danke und liebe Grüße (und sorry für so viel Text)

Antwort
von atzef, 29

Es ist offensichtlich, dass ihr euch wechselseitig beide nur im Weg steht, beide zu feige seid, euch wechselseitig auf eine Beziehung einzulassen, zu unverbindlich, um nicht auch mal die eine oder andere gelegenheit nebenbei mitzunehmen und zu verpeilt, um sich mit den Fernbeziehungsgegebenheiten zu arrangieren.

Du blubberst um den Kern herum, der dich eigentlich interessieren sollte: Liebst du ihn? Ja oder nein?

Kommentar von LeilaM11 ,

Ich denke schon dass ich Gefühle für ihn habe. sonst würde mich sein Verhalten ja nicht so aufregen. Allerdings können diese Gefühle auch auf der Tatsache beruhen, dass ich ihn nie wirklich haben konnte. Klingt ätzend - ist aber so. Unerwiderte Liebe ist nun mal die stärkste. Dennoch wäre ich einer Beziehung zum jetzigen Zeitpunkt nicht abgeneigt..

Kommentar von atzef ,

Das bestätigt noch einmal meine Einschätzung. :-)

Kommentar von LeilaM11 ,

Danke erstmal :) und weil du das so gut einschätzen kannst: was würdest du mir jetzt raten? Soll ich ihn einfach in Ruhe lassen oder was?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten