Ich kann einfach nicht mehr!:c?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Heii :) 

Es tut mir alles leid was bei dir daheim passiert :( mein vater war nicht besser. 

Aber geh zum Jugendamt die helfen dir sicher :* und das mit ritzen hm.. ich verstehe das du dich wegen dem ritzt..aber versuch dich davon ab zu lenekn. Ich habe mich auch  lange geritzt. Aber he..es wird alles wieder gut!

LG staystrong14  ♡ 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Benutzer007
26.12.2015, 10:59

Danke für deine Antwort :c <3

1
Kommentar von staystrong14
26.12.2015, 13:01

ich versuche zu helfen. wenn was ist.. du darfst mir immer schreiben okei?immer! meine E-mail adresse. karin.joszt@gmail.com

1
Kommentar von Benutzer007
26.12.2015, 21:44

Danke ist nett von dir c:

1
Kommentar von staystrong14
26.12.2015, 21:46

nichts zu danken :( :)

1

Also dem Ritzen wollen wir hier mal keine weitere Aufmerksamkeit schenken.

Wenn dein Vater dich gewaltvoll am Armt packt, sodass es dir wehtut und es Spuren hinterlässt, hat er eine Grenze überschritten. Keine Frage, das ist nicht ok!
Ich hätte dir zunächst von Jugendamt abgeraten, da dies, NUR von der Frage-Schilderung her, übertrieben gewesen wäre. Jedoch schreibst du weiter unten, dass ihr schonmal SPFH (Familienhilfe) gehabt hättet. Das lässt darauf schließen, dass wohl generell und schon seit längerem etwas im Argen liegt. Wenn es z.B. öfter vorkommt, dass dein Vater gewalttätig wird oder dass eure Konflikte zu häufig sind und zu belastend für dich, kannst du dich natürlich, gerade wenn das Jugendamt euch schon kennt - an dieses wenden.

Das darfst du auch ohne Wissen deiner Eltern. Rufe nach den Feiertagen einfach an und vereinbare einen Termin. (Feiertags und Wochenende ist entweder die Polizei zuständig - d.h. nur im akuten Notfall - oder eine Bereitschaftsnr. des Jugendamtes steht auf der Homepage der Stadt/des Landkreises ausgeschrieben, ebenfalls nur im akuten Notfall).

Egal wie ein Kind/Jugendlicher sich verhält, Gewalt seitens der Eltern kann dadurch nie legitimiert werden ! Dein Vater hätte z.B. die Möglichkeit gehabt dich einfach da zu lassen und andere Konsequenzen walten zu lassen (z.B. Geschenke/Geld von der Oma gibts dann natürlich auch nicht, wenn man sie nicht besuchen möchte! Er hätte dir z.B. verweigern können dich demnächst zu deiner Freundin zu fahren, wenn du nicht bereit bist die Beziehungen zu deiner Verwandtschaft zu pflegen etc.. )  ABER:

Du darfst dir nicht vormachen, dass nicht auch DU an dir arbeiten musst! Zu solchen Konflikten gehören meistens zwei und zu dem den du hier beschreibst auf jeden Fall: Was spricht dagegen am 1. Weihnachtsfeiertag mal deine Oma zu besuchen ?! Ich kenne die genauen Verhältnisse natürlich nicht, aber könnte es nicht sein, dass du schon von deiner Oma profitiert hast ? Hat sie nicht mal auf dich aufgepasst als du noch kleiner warst (und du durftest länger aufbleiben als bei den Eltern ;) ?) Hat sie dir nicht immermal was Süßes zugesteckt, gabs nicht immermal Extra-Oma-Taschengeld fürs Zeugnis ? Etc.etc... ? Oder hat sie nicht auch nur einfach mal Interesse bekundet indem sie dich gefragt hast wies dir geht, was die Schule macht, etc. ?

Meinst du nicht, dass man da als Enkelin auch mal was zurückgeben muss ?!!! Und da ist EIN Besuch, klassischerweise (oder WENIGSTENS - was schon traurig ist) an Weihnachten, de facto nicht zuviel verlangt ! Insbesondere auch unter der Frage wieviele Weihnachtsfeste man noch mit ihr zusammen erleben wird.

Vielleicht bist du jetzt noch zu jung um das zu verstehen, aber familiäre Beziehungen sind extrem wichtig!

Sie können jedoch natürlich auch negativ-prägen, z.B. eine Beziehung zu einer absoluten Horror-Oma, die einen nur geschlagen hat, einem regelmäßig erklärt hat was für ein Nichtsnutz man doch ist, und die kein gutes Haar an einem gelassen hat, etc.. DANN würde die Sache natürlich anders aussehen und es wäre verständlich wenn du mit 14 nun sagst: Auf die Heuchelei an Weihnachten habe ich keine Lust. Dann ist das jedoch eine Einstellung die du wohl grundsätzlich nochmal mit deinem Vater besprechen musst bzw. ihm erklären musst warum du mit deiner Oma abschließen möchtest. Deine Entscheidung sollte er dann auch akzeptieren. Allerdings solltest du darüber wirklich genau nachdenken, ob deine Oma SO eine Horror-Oma auch ist. Den Titel hat sie wirklich nur verdient wenn sie dich ausschließlich permanent fertig gemacht hat. Wenn sie nur, nicht alle deine Wünsche erfüllt hat, oder dir manchmal auch Sachen gesagt hat die du nicht hören wolltest, hat sie diesen Titel noch lange nicht verdient ;).

Wenn du dich nicht an das Jugendamt wenden willst, kannst du auch eine Familienberatungsstelle kontaktieren (einfach online suchen für deinen Wohnort) - auch das geht anonym und ohne Wissen deiner Eltern. Gerade bei Gesprächen über bestimmte Themen, familiäre Beziehungs-Gestaltung -z.B. der Plan mit deiner Oma abschließen zu wollen etc., kann es jedoch sinnvoll sein, wenn ein außenstehender Vermittler mit am Tisch sitzt und deine Eltern/dein Vater natürlich dabei ist.

Auch die Nr. gegen Kummer, wie hier schon genannt, wäre eine erste gute Kontaktstelle.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Benutzer007
25.12.2015, 18:48

Ich bin nicht zu meiner Oma gegangen weil der freund meiner sis dabei War und ich auf den gar kein Bock habe ey . WIE OFT NOCH ?????? -.-

0
Kommentar von Benutzer007
26.12.2015, 11:02

Ich habe habe nur Selbstbewusstsein im Netz aber nicht im realen Leben!!

0
Kommentar von Benutzer007
26.12.2015, 11:03

halt du mal deine fre*se ja du hast ja keine Ahnung geh sterben

0
Kommentar von Benutzer007
26.12.2015, 21:43

lasst mich in ruhe

0

Klingt alles ganz klar nach Intensivgruppe für Dich, damit kommst Du raus aus Deiner Familie und damit wäre wohl allen geholfen. Ganz klar, dass die ambulanten Hilfen nix genutzt haben bei Euch. Du bist ein Früchtchen und das Verhalten Deines Vaters ist zwar nicht in Ordnung, aber Deines schreit nach Grenze, die Dein Vater falsch setzt. Ich geh jetzt auch sterben, wie es ich für ne Missgeb*** gehört.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eure Schwierigkeiten dauern bereits länger an und keiner vonn euch beiden denkt mehr nach, ihr handelt eingespielt. du hast- weil du dich unverstanden und schlecht behandelt fühlst- einen Hass entwickelt und siehst kein Land mehr. Dein Vater hat es sicher erst mit Worten versucht und greift jetzt zu übergriffigen Regelungen, die er nicht mehr kontrolliert, er lässt sich treiben. Beide fühlt ihr euch hilflos und wütend.

Sprich einen Verwandten an, beziehe andere mit ein. dieses Verhaltensmuster wird nur mit Hilfe eines Therapeuten aufzubrechen sein und sich allmählich ändern.

Eine vorübergehende Trennung, damit jeder der Parteien zur Ruhe kommt, wäre sicher gut, vielleicht kannst du zu einer Tante...oder einer guten Freundin und dort einige Zeit wohnen.

Hass ist ein starkes Gefühl, das wie alle auf denjenigen zurückprallt, der es aussendet und in sich hegt und groß hat werden lassen. Du schadest dir damit am meisten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erstmal brauchst Du dringend Theraputische Hilfe und frag wirklich mal beim Jugendamt nach   Gewalt ist nie eine Lösung besonders nicht bei Kinder

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Benutzer007
25.12.2015, 12:46

Familienhilfe haben wir schon...bringt nichts...!...Psychologen...?...niemals!

0
Kommentar von Benutzer007
26.12.2015, 11:01

Familienhilfe bringt nichts

0

Es gibt leider zu viele wenig verständnisvolle Väter !

Mit seinem unpädagischen Verhalten schafft er Unfrieden und Frust. Kein Wunder, dass bei dir Hassgefühle entstehen.

Der Gedanke, sich zu wehren und zu reagieren, ist genau richtig. Man muss sich nicht alles gefallen lassen. Es gibt den Jugenschutz und entsprechende Gesetze, die auch für Eltern und Erzieher bindend sind. Und wer dagegen verstösst, macht sich evtl. strafbar.

Ob es aber sinnvoll ist, zum Jugendamt zu gehen oder ob es noch andere, vllt. bessere Möglichkeiten gibt, würde ich an deiner Stelle klären.

Dabei helfen kann dir ein Gespräch mit der Telefonseelsorge oder der NummerGegen Kummer.

Tel. 0800 - 1110111 (222) und 0800 - 1110333.

Geht auch anonym, d.h. du brauchst keinen Namen oder nur den Vornamen zu nennen.

Alles Gute !


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Benutzer007
25.12.2015, 18:43

Danke für deine Antwort <3

3

Ich denke, bei den elf Antworten, die schon gegeben wurden, dürfte auch eine passende für dich dabei sein?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

da bleibt Dir nur das Jugendamt, wenn Du sonst zu keinen Verwandten kannst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Benutzer007
25.12.2015, 12:45

ich kann sonst zu keinem verwandten...leider... :/

0

Es wäre gut, wenn du dich an das Jugendamt wendest. Es hört sich schon so an, dass du größere Probleme mit dem Essen hast.

Eine Betreuung wäre sicher gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist ein wenig stur oder? ;)

Versetze Dich mal in Deinen Vater rein, der hat auch sicherlich schon alles mit Worten versucht anstatt Dir wehzutuen. Und ich finde das Du Dich ein Bisschen anstellst was das mit Deiner Oma und dem Freund Deiner Schwester betrifft.

Wenn Dein Vater Dir allerdings zu viel weh tut, kannst Du auch bei der Polizei anrufen; die müssen ja nicht direkt kommen aber die können Dir sicherlich weiterhelfen! <3 

Liebe Grüße und viel Erfolg

                 PrimaNova<3 ;D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So ein pubertierendes Kind ist tatsächlich eine echte Herausforderung für jedes Elternteil. Da können schon mal die Nerven blank liegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Benutzer007
25.12.2015, 12:44

pubertierendes kind? dein ernst? ich habe diese Probleme schon seit dem ich ungefähr 4 bin ._.

0
Kommentar von Benutzer007
26.12.2015, 11:00

Du hättest ja mal überlegen können weil dafür hast du ja eine Birne ._.

0

"Teilweise ritzt du dich" was soll das jetzt dann ritz dich und behalte es für dich da machst mit dieser Dummheit nur alles schlimmer!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Benutzer007
25.12.2015, 12:42

teilweise heißt das ich mich nicht nur wegen diesem Problem ritze sondern auch wegen anderen Problemen!

0

Sag ihn das du dich wegen ihm Ritzt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Benutzer007
25.12.2015, 12:42

so einfach stellst du es dir vor und nein mach ich nicht

1

sag deinem Dad dass du, wenn er so weitermacht, du zum Jugendamt gehst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Benutzer007
25.12.2015, 12:44

habe ich doch schon gesagt. wer lesen kann ist klar im vorteil

0

Was möchtest Du wissen?