Frage von Veron321, 222

Ich kann einfach nicht mehr, wie mache ich es schnell und Schnell und Schmerzlos?

Hey, Ich kann Einfach nicht mehr. Ich bin eigentlich in der 8. Klasse doch bin seit Anfang Januar krankgeschrieben. Zur Schule gehe Ich nicht mehr durch Depressionen und Angststörungen. Beim Psychater bin Ich auch schon aber nichts Hilft. Klinik habe Ich auch schon versucht doch durch die Angstörungen habe Ich am ersten Tag abgebrochen. Durch die Angstörungen bekomme Ich immer schlimme Panik-Attacken. Aber Ich kann einfach nicht mehr durch den Druck das Ich eigentlich mal wieder zur Schule müsste. Naja...

Support

Liebe/r Veron321,

Deine Situation klingt besorgniserregend.

Sprich bitte mit einem Menschen darüber, dem Du vertraust. Das kann ein guter Freund, ein Verwandter oder auch eine Vertrauensperson aus der Schule sein.

Du kannst Dich zudem jederzeit an die Telefonseelsorge wenden. Dort ist rund um die Uhr jemand erreichbar und Du hast die Möglichkeit, ein anonymes und vertrauliches Gespräch zu führen. Telefon: 0800/1110111 oder 0800/1110222 (gebührenfrei aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz).

Oder schau mal hier: http://www.nummergegenkummer.de

Herzliche Grüße

Leif vom gutefrage.net-Support

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Mikey86, 49

Hi

Als allererstes, atmest du jetzt gaaaanz tief und bewusst drei mal ein und aus.. einfach mitmachen.. komm..

So. Also das was und wie du es schilderst, wirft bei mir bedenkliche Fragen auf.. als erstes würde ich dir anraten, probieren deinen Therapeuten zu wechseln. Nicht automatisch jeder Ausgebildete Psychotherapeut ist der richtige für dich. Da müssen immer verschiedene Faktoren passen.. man muss sich auch "mögen" können.

Desweiteren kann ich dich gut nachvollziehen betreffend deiner Panikattacken in der Klinik. Es gibt jedoch auch sogenanntes "Homecare" wobei dein Therapeut zu dir nach Hause kommt. Das kann gerade auch bei jungen Patienten sehr hilfreich sein, da du dabei in deinem gewohnten Umfeld bist, was wie eine Rückendeckung wirken kann. Man fühlt sich nicht so fremd und kann sich besser entspannen.

Du befindest dich allerdings auch in der Pubertät, was gern und oft zu Stimmungsschwankungen führt.

Um eine genaue Diagnose zu stellen, müsste ich dich sehen.

Daher wende dich bitte an deinen Therapeuten, oder wenn du dem nicht vertraust an deinen Hausarzt, damit er dir einen neuen therapieplatz vermitteln kann.

Ich wünsche dir alles gute

Antwort
von Handleber, 135

Erst einmal: Selbstmord ist keine Lösung. Wechsel deinen Psychiater. Vielleicht hat ein neuer Arzt andere Lösungen, die dein jetziger Arzt nicht bedacht hat. Nimmst du Medikamente? Falls ja, frage, ob dein Arzt die Medikamente wechseln kann oder die Dosierung anpassen könnte. Deine Situation ist bestimmt nicht einfach, aber dein Leben ist - trotz aller Probleme - zu wertvoll, um es einfach zu beenden.

Antwort
von Solenostemon, 70

Nein ich sage dir nicht was du tuen musst damit es schnell und relativ schmerzlos geht. Du hast nämlich noch eine Aufgabe zu erfüllen bevor du sterben darfst. Wovor hast du den Angst ? 

Antwort
von Sophienrose, 121

Hört sich schlimm an, ich weiß, es soll die letzte Lösung sein, aber du stehst wohl kurz davor... Du solltest eine Klinik aufsuchen und eine stationäre Therapie machen. Dort ist man immer für dich da, wenn du Hilfe brauchst.

Kommentar von Veron321 ,

Stationäre Behandlung habe Ich schon versucht doch habe dort zu Heftige Panik Attacken bekommen das Ich am ersten Tag abbgebrochen habe. Stehe jetzt auf der Warteliste einer Tagesklinik etwas weiter weg. Ich hoffe das wird was

Kommentar von Sophienrose ,

dann hat wohl irgendwas dort nicht gepasst... aber weiter versuchen, ich denke, das wäre das Beste für dich.

Antwort
von Favorite095, 132

schon medikamente versucht? und glaub nicht das dir hier jemand hilft dich umzubringend... das ist ein ausweg aber keine lösung.. denk an deine familie..

Kommentar von Veron321 ,

Ja Ich nehme ein Anti-Depressiva seit Mitte März

Kommentar von Favorite095 ,

hmm ja, die brauchen ja bekanntlich immer eine weile bis sie beginnen zu wirken, und vorallem bis man erstmal die richtigen gefunden hat.. spreche aus erfahrung, aber lass dich nicht hängen und halte durch, wenn es dir besser geht wirst du dankbar sein, dass du es nicht getan hast.

Antwort
von ETCFragtWas, 12

Also in meinen Augen ist Selbstmord keine Lösung auch wenn ich es selber schon versucht habe.
Im Nachhinein bin ich dankbar das es nicht geklappt hat und mich wer gefunden hat.

Soll kein Tipp sein aber wenn du es wirklich willst dann (ich habe mir damals die Pulsadern der Länge nach aufgeschnitten) dann mach es. Wenn dich wer findet und du überlebst kommst du so schnell nicht mehr aus der Klinik raus, kann ich aus eigener Erfahrung sagen.

Des Leben ist kostbar und Wertvoll!

Antwort
von DGsuchRat, 96

Du bist 8. Klasse...ich 9. Musste bisher all das durchmachen was du machst, doch ich habe nicht den Wunsch mich umzubringen. Grund? Ablenkung und Hobbies.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community