Frage von sunrise222, 79

Ich kann die Aufgabe nicht nachvollziehen - Mathe. Kann mir jemand helfen?

Die Frage war, ob diese gegebenen Punkte A bis D ein Parallelogramm bilden. Woran erkennt man das? - die Nummer 6

Expertenantwort
von PWolff, Community-Experte für Mathe, 9

Im Vektor von D nach C sehe ich zwei Vorzeichenfehler.

Wenn du die korrigierst, springt es ins Auge, dass das Viereck ABCD ein Parallelogramm ist.

Weißt du, wie die Seiten des Vierecks mit den Vektoren, die von einem Punkt zum nächsten zeigen, zusammenhängen?

Antwort
von Traumatypisiert, 15

Die Aufgabe ist schon gelöst auf dem Foto, richtig?

Ein Viereck ist ein Parallelogramm, wenn jeweils die gegenüberliegenden Seiten parallel zueinander (und gleich lang) sind.

Parallelität liegt immer vor wenn die Vektoren kollinear sind (v1=k * v2)

Da in der Aufgabe AB=DC und BC=DA ist, sind die Vektoren kollinear (k=1 in der Formel oben).

Wenn die Vektoren exakt gleich sind, haben sie natürlich auch die gleiche Länge, d.h. die Seiten sind sowohl parallel als auch gleich lang und es ist bewiesen, dass du ein Parallelogramm hast.

PS. DC= (7/3/2) das ist falsch auf dem Bild...

Antwort
von MayalaM, 31

du musst da noch den Betrag also die Länge ausrechen. Die muss bei jeweils 2 übereinstimmen, dann ist es ein Parallelogramm

Antwort
von Messerset, 22

Gegenfrage. Wann ist ein Viereck ein Parallelogramm?

Tipp: Das kann man in der Formelsammlung nachschlagen. Zur Not tuts auch Google.

Kommentar von chickhicks1 ,

wenn die gegenüberliegenden seiten parallel sind aber die ecken keine rechten winkel sind

Kommentar von Messerset ,

Das ist fast richtig. Aber die Winkel dürfen auch rechte WInkel sein (spielt aber keine Rolle).

So, und jetzt sog mir doch mal, welche der Vektoren, parallel zu einander sind und warum.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten