Frage von gelini20, 33

Ich kann das Übergewicht nicht mehr verschnaufen was meint ihr?

Ich wiege 96,8kg bei 1,60m und komme schon auser Atem wenn ich die Kellertreppe ins zweite Steck laufe und 48 er Hosen sind schon knapp und an Hosen mit Gummizug gibt es nicht viele.

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von Doubtwhatyousee, 9

Für deine Körpergröße hast du einen hohen BMI.

Wenn du Gewicht verlieren möchtest, gebe ich dir den Tipp, jeden Tag erst einmal kleinere Übungen zu machen, z.B. Liegestütze, Sit-Ups, Joggen, etc. und deine Leistung zu steigern. Ich empfehle dir, dass du z.B. eine Bushaltestelle vor deinem Halt aussteigst und den Rest läufst bzw. bei einem sowieso schon kurzem Weg gehst oder du hörst laut Musik und tanzt einfach mal wild dazu.

Wichtig ist auch gesunde Ernährung. Das heißt: Nicht so oft Süßigkeiten oder extrem fettiges Essen verzehren. Statt zu naschen kannst du ja einfach mal zu einer Mandarine oder einem Apfel greifen. Des Öfteren auch mal einen Salat anstatt des Schnitzels mit Pommes zu essen ist auch nicht schlecht und mit der Vielfalt von Gemüse kann auch diese gesunde Mahlzeit lecker sein und satt machen. Wichtig ist es auch, viel zu trinken.

Auf dieser Website habe ich noch einige interessante Tipps zum Abnehmen gefunden: http://www.derabnehmer.de/10-slow-carb-abnehmtipps-fuer-den-alltag/

Ich hoffe, ich konnte dir helfen.

Antwort
von Dergeber, 16

Ich denke in dieser Form wird kein normaler Sport möglich sein deswegen   solltest du deine Ernährung umstellen nichts süßes kein fertigscheiß und fastfood außerdem solltest du gucken das du jeden Tag 2km läufst oder spaßigen gehst ansonsten wen du mal beim Frühstück oder so keinen Hunger hast einfach nichts essen und auch wen du etwas lecker isst nur so viel bis du satt bist .es wird nicht wie bei strengen Diäten einen sehr starken Gewichtsverlust stadfinden aber Gefahr auf jojoefeckt ist auch nicht so hoch .Nochwas irgend ein jokebe bullshit bringt es nicht .schreibe ruhig auf was du gegessen hast VIEL GLÜCK

DER GEBER


Kommentar von LeuAlex ,

Was mein Kommentar angeht..... Ich war in einer ähnlichen Lage wie er. Klar war das Training am Anfang brutal. Doch ich schaffte es durch eine hohe Überzeugung und viel Willenskraft. Aber bei der Ernährung gebe ich dir Recht.

Aussage: Kein billiges Dosenfutter oder z.B Pizza.

Wichtig: Gesunde Ernährung und eine ordentliche Portion Willenskraft.

Mit vielen Grüßen

LeuAlex

Antwort
von LeuAlex, 24

Du hast einen erstaunlich hohen BMI.

(Ich würde dringend abnehmen wenn du noch lange leben möchtest. (Herz Kreislaufprobleme))

Tipp: Ziemlich alt aber hilft Wunder. Jeden Tag Liegestütze an besten an Anfang Fraunliegestütze und dann Normale.

Noch ein Tipp zu den Liegestützen und Situps. Versuche jeden Tag etwas mehr zu machen... also Tag 1 1x10 beim 2 Tag 2x10 usw.  (Keinen Freien Tag nehmen sonst lässt man nach). Und nicht zusätzlich essen nur weil an meint man habe Sport gemacht!!!!!

(Hatte auch mal ein stolzes Übergewicht von ~100 Kg bei 172cm)

Habe mich hochgearbeitet und habe schon einen kleinen Sixpack.:D

Viel Glück dabei :)

Antwort
von Huflattich, 12

Du hast einen erstaunlich hohen BMI.

Nun ja, so erstaunlich finde ich ihn nicht ... BMI 37,81 o.k., das ist hoch und ist somit schon Adipositas - geht aber bestimmt noch höher  .... 

Was sollen wir dazu meinen ? Zeit, sich darum zu kümmern. Schlecht für die Plautze, schlecht für die Gelenke, schlecht für die Organe Herz, Leber, Lunge.. z.B. Bei den Krankenhäusern wird Ernährungsberatung angeboten. Wichtig wäre Bewegung. Besser ein beweglicher Dicker als ein Couchpotato. 

Abnehmen schaffst Du eigentlich ohne Probleme jedoch das was danach kommt, wenn man "die Diät" aufhört, ist das wirkliche Problem. Wenn Du nicht bereit bist, dein Leben nachhaltig zu verändern, die Probleme die Dich zum extremen Übergewicht gebracht haben zu lösen, wirst Du immer in alte Verhaltensmuster zurückfallen und am Ende ist alles noch schlimmer.

Ein Besuch beim Arzt um den Gesundheitszustand festzustellen wäre mMn der erste Schritt.

Noch ein Buchtipp - vier Blutgruppen vier Strategien für ein gesundes Leben von Dr. Peter D'Adamo.    

Du hast es in der Hand etwas zu ändern, man kann den Weg aufzeichnen, gehen muss ihn jeder Betroffene selber... 

Viel Erfolg  !

Antwort
von KeinName2606, 29

Geh zum Arzt und Psychologen und lass dir helfen?

Antwort
von JoachimWalter, 20

https://www.gutefrage.net/frage/ich-brauche-hilfe-dringend-hilfe-oo?foundIn=unkn...

Schau mal auf die HA. Mit Gesunder Ernährung und Sport wird das schon.

Antwort
von Sahaki, 33

A B N E H M E N

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten