Frage von Cherryredlady, 42

Ich kann bzw will mich nicht anderen gegenüber öffnen?

Mein Problem ist, dass ich mich anderen Menschen nur schwer ganz öffnen kann, bzw. mich meist gar nicht öffnen will. Ich habe zwei beste Freunde, mit denen ich seit Jahren befreundet bin, die mich in und auswendig kennen und denen ich auch sehr vertraue. Diese beiden Menschen sind die wichtigsten Personen in meinem Leben und ich kann bei ihnen so sein wie ich wirklich bin. Aber bei allen anderen Leuten in meinem Leben verstelle ich mich immer, da ich mich aus irgendeinem Grund anderen Menschen nicht öffnen will oder nur teilweise. Meinen anderen Freunden gegenüber bin ich eher verschlossen. Ich versuche oft mich anzupassen und anders zu verhalten, weil ich mich sozusagen nicht traue, vollkommen ich selbst zu sein. Ich verrate nie besonders viel über mich oder zumindest keine "intimen" Dinge. Meinen besten Freunden sage ich alles, aber allen anderen eben nur wenige Sachen. An sich ist das für mich kein Problem. Ich habe zwei Leute, den ich vollkommen vertraue und das genügt mir eigentlich auch. Allerdings fällt es mir immer sehr schwer eine Beziehung zu führen, da ich mich niemandem öffnen kann. Ich weiß, dass man besonders am Anfang beim Kennenlernen gut dastehen möchte und etwas vorsichtiger ist und nicht sofort vollkommen offen sein will, aber ich komme sozusagen über diese Phase nie hinaus. Ich bin auch nach längerer Zeit sehr abwesend und will mich eher zurückziehen. Was soll oder kann ich dagegen tun?

Antwort
von 2012infrage, 10

Persona heißt Maske, wir alle tragen sie. Jeden Tag, denn wir hätten gern, dass die Menschen über uns so oder so, aber auf gar keinen Fall so denken. Also spielen wir Ich, den ganzen Tag, bei dem einen mehr, bei dem anderen weniger. Du musst Dich nicht jedem öffnen und allen alles über Dich mitteilen. Es gibt im Leben nur einen Menschen, dem man sich öffnen muß: der Partner. Er muss Dich verstehen, denn er lebt mit Dir, und Du musst ihn verstehen, denn Du lebst mit ihm. Kein bester Freund kann das ersetzen. 

Also, es ist absolut okay so wie Du bist. Wenn man jemand Neuen kennenlernt, dann zeigt man immer nur seine Zuckerseiten, wenn man denjenigen mag. Das ist ebenfalls völlig normal. In einer Partnerschaft ist Streit normal, denn Streit ist die Möglichkeit, den anderen besser kennenzulernen, "hinter" ihn zu schauen und "in sich rein" schauen zu lassen. 

Beste Freunde sind in der Jugend wichtig, aber meist vergehen diese Freundschaften, weil die Wege sich trennen, weil Partner höhere Prioritäten einnehmen und das ist auch gut so. 

Je mehr man sich öffnet, desto tiefer wird eine Beziehung, man wird auch verletzbarer, so denkt man. Sich öffnen ist ein Prozess von Jahren und geht immer weiter. Bleib wie Du bist, das wird schon. 

Liebe Grüße

Antwort
von diebabs7a, 25

Villeicht eine Therapie. Ich weiß, dass das krass ist, aber ich denke das hilft.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten