Frage von Emmi2503, 64

Ich rutsche in der Schule ab. Was tun?

Und schreibt nicht sowas wie lernen ehr tipps zum besser lernen

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Emmi2503,

Schau mal bitte hier:
Schule Stress

Antwort
von TechnikSpezi, 21

Um richtig zu lernen solltest du dich zum einen natürlich nicht groß ablenken lassen. Es ist also zu empfehlen, das Handy wegzulegen oder bei Android z.B. den "Nicht stören" Modus zu aktivieren.

Ebenso ist es vor allem in Mathematik ab der Oberstufe sehr zu empfehlen, sich Lernzettel anzufertigen. Das heißt, du schreibst dir Zettel mit den wichtigsten Sachen auf.

Beispielsweise wenn das Thema quadratische Gleichungen und Funktionen ist. Dann machst du dir Lernzettel mit Definitionen, was das überhaupt ist, wie du Schnittpunkte berechnest, die Scheitelpunktform und Normalform umstellst, du Nullstellen berechnest... Das ganze immer "für dumme erklärt" mit vielen Anmerkungen und Schritten, damit du das auch später noch gut verstehst.

Ein ganz wichtiger Punkt und jede Klausurphase dabei ist für mich spätestens seit der Oberstufe folgendes:

YouTube Videos!

TheSimpleClub ist dir vielleicht bereits ein Begriff.

Auf deren Kanälen findest du mittlerweile Videos zu folgenden Fächern:

Wie du siehst, nicht gerade wenig. Die Videos sind absolut hochwertig produziert, immer sehr gut mit vielen Grafiken erklärt und meistens noch viel besser, als das die Lehrer in der Schule können.

Für Mathematik solltest du dir die Videos auf jeden Fall zur Hilfe nehmen.

Ich habe mit den Videos meine Note ebenso extremst verbessert und finde es sowieso einfacher damit zu lernen.

Hier gleich passend zu deiner Frage ein Video von den Jungs, die TheSimpleClub ins Leben gerufen haben und das ganze "erfunden" und erstellt haben. In den beiden folgenden Videos geben sie ebenso Tipps zum lernen:


Schau auf jeden Fall mal bei denen rein, wenn du sie nicht bereits kennst.

Hier noch ein ganz kurzes Vorstellungsvideo der Jungs:


Liebe Grüße

TechnikSpezi

Antwort
von spontanerstellt, 30

Also, Tipps zum besser lernen gibt es sehr viele. 

Motivation zum lernen:

Du kannst dich unterschiedlich dazu motivieren zu lernen

-Lass deine Eltern jeden Tag wenn du von der Schule nachhause kommst dein Handy für 1 Stunde wegnehmen, bevor du lernst kriegst du es nicht wieder. Oder das Wlan ausschalten

-Belohne dich für jedes Fach das du an dem Tag lernst mit z.B. Süßigkeiten.

-Bei Vokabeln :

- Einfach kleine Zettelchen mit den Vokabeln beschriften und in deinem Zimmer oder in der ganzen Wohnung/Haus aufhängen. Damit siehst du die Wörter jeden Tag und dein Gehirn speichert es einfach ein

-Während dem Vokabellernen die Wörter laut mitsprechen

-Mathematik: In Mathematik musst du VERSTEHEN, ausser ein paar Formeln die du dir merken musst geht es nur um das verstehen. Frag den Lehrer so oft, bis du es kapierst. Schäme dich nicht vor Mitschülern, wenn du etwas nicht verstehst.

Ich werde jetzt nicht jedes Fach aufzählen und dir sagen was du da machen kannst. Schreib mir in welchem Fach du Hilfe brauchst und ich gebe dir weitere Tipps. 

Lg ♡

Kommentar von TechnikSpezi ,

-Lass deine Eltern jeden Tag wenn du von der Schule nachhause kommst dein Handy für 1 Stunde wegnehmen, bevor du lernst kriegst du es nicht  wieder. Oder das Wlan ausschalten

Wer lässt sich (vor allem heutzutage) bitte sein Smartphone freiwillig von seinen Eltern wegnehmen, um sich zum lernen zu zwingen?

Das funktioniert vor allem auf Dauer sowieso absolut gar nicht und man benötigt das Smartphone viel zu oft dafür.

Ich befinde mich auf einem Gymnasium in der Qualifikationsphase und bin dementsprechend zusammen mit  G8 dem absoluten Stress ausgesetzt, wovon du sonst nirgendswo noch mehr findest, abgesehen von irgendwelchen besonderen Ausnahmen und natürlich Hochschulen etc.

Ich kann aus meiner Erfahrung eins sagen:

Du kannst dich eben nicht zum lernen motivieren und vor allem nicht grundsätzlich für ein Fach. Die Motivation kommt von selbst und hängt von deinen Interessen ab. Ich interessiere mich, wie mein Name schon sagt, sehr für Informatik. Es war auch kein Wunder, dass ich direkt von Anfang an eine 1 nach der anderen hatte. Warum? Ja rate mal, weil es mir Spaß gemacht hat und ich damals selbst in der 8. Klasse dann ziemlich lange gelernt habe, weil ich eine gute Note wollte. Denkst du, ich habe für Fächer wie Mathematik gelernt, die ich (damals) nicht mochte? Nein, sogut wie nie.

In der Oberstufe wurde das dann absolut extrem. Vor allem bist du dann sehr verantwortlich für dich selbst und du entscheidest immer mehr, wie gut du in einem Fach bist. Mit einem Mal wird dir eine riesige Palette an Verantwortung in Verbindung mit Stress und viel Arbeit in die Hände geschmissen. Wie man damit umgeht, weiß man zum Anfang selbst nicht und vor allem macht das jeder unterschiedlich.

Ich habe Mathe in der Unter- und Mittelstufe wie fast jeder bis zum Erbrechen gehasst. Dann kam in der Oberstufe eine andere Lehrerin, wir fingen mit Ableitungen und allem an. Auf einmal machte mir Mathematik Spaß. Einen ähnlichen Wandel hatte ich in Physik. Ich weiß bis heute nicht genau, woher das kommt. Aber meine Interessen sind definitiv Naturwissenschaften, wozu auch Informatik gehört. Das sieht man natürlich auch in meinen Noten. Die fallen dort immer besser aus als in den sprachlichen Fächern und nicht umsonst habe ich auch einen naturwissenschaftlichen Schwerpunkt.

Um endlich auf den Punkt zu kommen:

Motivation kann man nicht kaufen und sich auch nicht "beibringen"

oder sonst was. Das einzige was man am Ende damit macht und versucht, ist sich zu etwas zu zwingen. Das muss man in der gesamten Schullaufbahn sowieso, schließlich sitzt man sowieso jeden Tag in der Schule oder zuhause und hat keine Lust nun wieder eine (Haus-) Aufgabe zu bearbeiten etc. Genauso wenig hat man dann meistens Lust zu lernen. Meine Ausnahmen sind da vor allem Mathematik und Informatik. Ich habe mir für Mathematik seit der Oberstufe so viel Mühe gegeben und gelernt bis zum geht nicht mehr. Teilweise pro Klausur bis zu 16 Stunden. Aber das Ergebnis ließ sich direkt sehen:

Obwohl ich in der Mittelstufe immer nur 4 bis 3 stand, habe ich die 1 im letzten Jahr sehr knapp verpasst und es gab nur sehr gut und gut in Mathematik.

Das kommt von der Motivation. Aber

niemand kann sich dazu jahrelang zwingen

, sich so viel Mühe zu geben, wenn er auf das Fach überhaupt keine Lust hat. Das geht einfach nicht. Da helfen auch Süßigkeiten und Smartphone Verbot nicht. Das wird sowieso sehr schnell ebenso nur zu einem Zwang. Damit verdient man sich aber eben nicht die Motivation, die man braucht!

Kommentar von spontanerstellt ,

Jeder hat andere Ansichten, bei mir klappts auf jeden Fall :). Ich will lernen und lasse mich vom Handy immer wieder ablenken, ich will einfach sofort ans Handy. Deshalb gebe ich es meinen Eltern ab.

Kommentar von TechnikSpezi ,

Das stimmt, das muss jeder auch teilweise für sich selbst herausfinden.

Mich stört mein Smartphone da auch gar nicht. Klar lenkt es mal ab, aber das soll man teilweise auch so machen. Es ist gut, 25 Minuten zu lernen, und dann 5 Minuten am Handy oder sonst wo zu entspannen und das ganze immer wieder zu wiederholen.

Das funktioniert bei mir auch gut. Zur not gibt es den "Bitte nicht stören" Modus, den ich aber bisher nie gebraucht habe.

Antwort
von FrageAntwort8, 23

Konzentriere dich auf Schule und setz dich nicht neben Freunde hin, da sie nur zum Ablenken da sind...
So hat ein Schüler das Abitur sogar mit 1,0 geschafft...
Und lerne jeden Tag etwas und nicht alles aufeinmal
Und lass dich in deiner Freizeit beim lernen nicht ablenken
Oder wiederhole nochmal die Klasse falls du nichts mehr verstehst...

Antwort
von FijiWiji666, 39

Du musst selber lernen wollen wenn du das selber nicht willst dann kann dir keiner helfen aber wenn du ein ziel vor Augen hast und auch etwas erreichen willst dann sage dir jeden mittag jetzt lerne ich einmal 2 stunden und dann das vergnügen!

Antwort
von bitchforyou, 16

Mir hilft es an Wochentagen einen festen Zeitplan zu haben. Manchmal uebertreib ich es auch voll und schreib mir sogar die Zeit auf, die ich zum Kaffetrinken brauche oder im Bus sitze. Es hilft, ich schaue mir an, was ich an dem Tag lernen muss und dann plane ich meinen Tag. Ich plane nach jedem Lernblock immer eine Pause mit ein. Man braucht ein bisschen Selbstdisziplin dafuer, aber ich wuerde ohne meine To-Do-Listen nichts hinbekommen.
Ich weiss, ist anstrengend, aber man lernt schon so viel (ausser in Physik und Mathe, aber da bin ich auch eher unbegabt) wenn man im Unterricht einfach aufpasst und mitmacht. Und wenn man sich fuer etwas interessiert.
Manchmal hilft es auch, sich Dinge von anderen Personen, als dem Lehrer, erklären zu lassen oder sich ein paar Videos auf Youtube anzusehen.
Und ich halte es fuer wichtig, sich selbst zu belohnen, wenn man etwas schafft. Es gibt einem automatisch mehr Motivation fuer andere Sachen.
Es hilft auch unglaublich, wenn man auf ein Ziel hinarbeiten kann, das es einem wirklich wert ist. Keine Ahnug, vielleicht ein bestimmter Beruf oder so. Ich bekomme bei einem guten Abschluss eine Reise nach Prag geschenkt - die beste Motivation ueberhaupt!
Vielleicht konnte ich dir ja ein bisschen helfen!

Antwort
von EaryTide, 33

Konzentrier dich und versuche im Unterricht aufzupassen
Und wenn du KB hast dann such dir jemanden der deine Hausaufgaben macht :P

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten