Frage von jerkfun, 79

Ich interessiere mich für den Komfort bzw.Mindeststandards in Flugzeugen.?

Wer kann mir Auskunft geben,wo ich erfahre wieviel Beinfreiheit,Kniefreiheit in den Flugzeugen gewährt bzw.sicher gestellt wird? Gibt es gesetzliche Vorgaben ? Wer kann Airlines empfehlen oder vor Ihnen warnen,die besonders schlechte Standards haben? Mein letzter Flug mit Air Berlin nach Palma hatte 24 Stunden Verspätung.Alle anderen Airlines hatten sich auf einen Fluglotsenstreik in Frankreich einstellen können.Es wurde sowohl die Umbuchung verweigert,wie auch eine Betreuung am Flughafen.Den Rechtsstreit gg.die Gesellschaft habe ich verloren. Nach der Heimfahrt mitten in der Nacht hat man mir nicht einmal den ausgefallenen Tag ersetzt und der dann folgende Flug in ausgelutschten Sitzen,war einfach nur eine Höllenqual.Knien anziehen,einrasten und auf die Landung warten.Der Hibbeler vor einem ist dann wohl das i Tüpfelchen,was man dann zur Krönung bekommt.^^ Wo beginnt Körperverletzung wo hört "Geiz ist geil" auf? Müssen die Sitze,deren Gestell und Lehnenarretierung nicht auf Funktion vor dem Flug geprüft werden? Wenn dies nicht der Fall ist,halte ich das im Falle einer Turbulenz für sicherheitsrelevant. An wen könnte man sich sinnvoller Weise wenden?

Ich freue mich auf

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von BVBDortmund1909, 25

Guten Abend,

schön,dass du dich auch für Flugzeuge interessierst,ich habe früher sogar mal darüber nachgedacht,Pilot zu werden:).Aber nun zur Sache:

Die Auskunft kann ich dir gerne geben:).

1.)Kaum vorstellbar,aber dennoch wahr:In Flugzeugen stellt die EU keine gesetzlichen Vorschriften bzw. Mindeststandards für die Abstände zwischen den Sitzreihen her.Dabei ist die EU sonst eigentlich so bemüht in der Vereinheitlichung und Normierung.Da allerdings die EASA (Europäische Agentur für Flugsicherheit) keinen konkreten Zusammenhang zwischen der Knie-/Beinfreiheit und einer Thrombose in Flugzeugen feststellen konnte,war das Thema vom Tisch.Die Folge:Jede Fluggesellschaft kann selber entscheiden,wie viel Beinfreiheit sie ihren Passagieren gewährt.Ich schätze mal,das wird nicht viel sein,da mehr Sitze=Weniger Beinfreiheit auch mehr Einnahmen begünstigen.Aber dafür gibt es ja die Business-Class,ein teures Vergnügen.Vorteil:Mehr Freiheit+Mehr Service,Nachteil:Höhere Kosten.Übrigends:Germanwings hat mit 81cm Beinfreiheit in den ersten zehn Reihen die größte,der brittische Billigflieger Easyjet geizige 73.

2.)Ich persönlich teile die Meinung vieler anderer Menschen,die als beste Airline der Welt Fly Emirates gewählt haben.Es folgt Qatar Airways,übrigends auch Sponsor von Barça,Etihad Airways und Lufthansa.Aber auch Condor kann ich empfehlen.

Ganz unten sind Billigflieger wie SpiceJet.Hamburg International kennen zwar nicht viele,aber ich kann eigentlich größtenteils positiv davon reden.

3.)Körperverletzung beginnt dann,wenn du Schmerzen,die andauern,verspürst.Insofern könntest du aber nichts dagegen unternehmen,die Antwort der Reisegesellschaft würde lauten:,,Entscheiden Sie sich demnächst für die Business-Class".Deshalb zum Einen Preise vergleichen und zum Anderen seriöse Gesellschaften,wie oben aufgeführt ist,nutzen.

4.)Flugzeuge gelten als das sicherste Verkehrs-/Transportmittel.Damit ein Flugzeug nicht nur effizient,sondern auch sicher fliegt,gibt es insgesamt 4 Letter-Checks,die 4 Wartungsintervalle:

●Der A-Check ist der am häufigsten durchgeführte Wartungsvorgang.Er finden alle 250-650 Flugstunden statt,umgerechnet also alle 1-2 Monate.Da er einfache Wartungen(Bremsklappenkontrolle,Turbinenkontrolle,Fahrgestellkontrolle etc.)beinhaltet,wird er meist in einer Nacht erledigt,am nächsten Tag ist die Maschine dann wieder flugbereit.

●Der B-Check ist ein Sondercheck.Er findet nicht bei jeder Maschine statt und findet nur alle 3-5 Monate statt=Alle 1000 Flugstunden.Er dauert meist einen halben Tag.

●Der C-Check ist einer der zwei großen Checks.Er wird sehr gründlich durchgeführt,das Flugzeug wird dabei sogar teilweise zerlegt,um an unzugängliche Elemente zu gelangen.Er findet alle 3000 Flugstunden statt(jedes Jahr 1-2 mal).Er dauert 1-2 Wochen,während dieser Zeit darf das Flugzeug natürlich nicht fliegen,da alles wie gesagt sehr,sehr gründlich unter die Lupe genommen wird.

●Der letzte Check ist der sogenannte D-Check.Er ist der intensivste Check und findet alle 10 Jahre=25.000 Flugstunden statt.Wartung,kann man das so nennen?Nein,eher wird von einer ,,Generalüberholung" gesprochen,das Flugzeug wird fast komplett zerlegt.Vor allem der Lack wird abgekratzt und die Triebwerke werden bis auf die letzte Schraube ins Visier genommen.Der D-Check dauert insgesamt 4 Wochen.

Desweiteren findet der 2-wöchige IL (Intermediate Layover)-Check alle 4 Jahre statt.Hier geht es um die Passagier-Kabine und die Implementierung neuer Technik,die natürlich nicht nur beim IL-Check stattfindet.

Klar schauen die Flugbegleiter mal nach,ob alle Sitze fest sind und die Sicherheit eingehalten wird,auch die Gurte werden geprüft.Das ist dann beim IL-Check der Fall,der für die ,,Flugzeug-Kosmetik" zuständig ist,nennen wir das mal so.Aber wie gesagt:Alle 4 Jahre,das ist wenig.Ich geb dir recht,das ist zwar sicherheitsrelevant,aber gesetzliche Vorgaben für die Lehne gibt es leider nicht.

Bei einer Beschwerde schau mal bei flightright.de nach oder wende dich direkt an die ausgewählte Fluggesellschaft.

Ich hoffe,deine Fragen wurden weitestgehend beantwortet.

Liebe Grüße:)

Kommentar von jerkfun ,

Lieber Leon.es fällt mir leicht,Dir den Fetten Stern umzuhängen.Einmal ist es Deine umfangreich recherchierte Antwort,zum anderen eine doch recht bescheidene Anzahl der Antworten.Flightrigt hatte ich eingeschaltet,wegen angebl.höherer Gewalt meinen Prozeß verloren.Inhaltlich wurde es verweigert,in Details zu gehen.Französischer Fluglotsenstreik am letzten Streiktag .Alle anderen Gesellschaften konnten sich einstellen.Maximal leichte Verspätungen.Ich persönlich denke,Air Berlin ist de facto überschuldet.Dies ist der Grund.Denn eine Umfliegung zu beantragen,oder nach der Verspätung und Überschreitung der Einsatzzeiten eine Ersatzcrew zu stellen haben die anderen ja auch geschafft.()Die Idee der Körperverletzung hatte ich,weil ich annehme,das die Gesellschaften es billigend in Kauf nehmen,das es zu Schmerzen und "blauen Flecken" kommen kann,und bei großen Personen mutmaßlich immer kommt.Liebe Grüße,Danke.

Kommentar von BVBDortmund1909 ,

Nichts zu danken,ich danke Dir für die Frage^^.Und den Stern:)

Kommentar von jerkfun ,

Nein,wir beide im diplomatischen Korps.^^ Ich werde ja rot.^^

Antwort
von HOXOH, 14

Hallo Jerkfun,, buche beim nächsten Mal einen Sitz am  Notausgang. Dort ist der Abstand zum Vordersitz ca. 30 cm größer als bei den übrigen Sitzen. Den Sitzwunsch kannst du auch beim boarding/einchecken benennen, sofern die Maschine nicht ausgebucht ist, bekommst du den Platz oft ohne Mehrpreis. Ansonsten kostet das um die 25€. Ich kenne dein Problem, dachte auch schon an Körperverletzung und verklagen. Bin 1,90 -und somit noch nicht mal der Längste.

Kommentar von jerkfun ,

Danke,aber das tun wohl die meisten und so hatte das bei mir keinen Erfolg.Air Berlin ist vermutlich bald Geschichte und die LH mietet die Flotte.Aus zwei kranken wird nur meist kein gesunder.^^ Bin auch 1,90.sehs genau so.Ist wie mit Schuhen,max Größe 45 oder 46,obwohl 47 regelmäßig verlangt werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community