Frage von AntiControlle, 178

Ich interessiere mich für den Islam, wo kann ich mich am besten Informieren?

Hallo Leute,

Ich bin eine Atheistin und recherchiere momentan über diverse Religionen.Mit dem Christentum bin ich ja soweit vertraut und deshalb wollte ich mich mal an dieser Stelle eingehend mit dem Islam beschäftigen und mich informieren. Ich habe mir einen Koran gekauft und hab im Internet auch viel gelesen und recherchiert, aber ich möchte wissen wo ich am besten noch mehr Erfahren kann. Ehrlich gesagt trau ich mich nicht so recht einfach eine Moschee zu gehen und da so mit der Tür ins Haus zu fallen sozusagen, und deswegen wollte ich fragen wie man am besten vorgeht. Wäre froh über hilfreiche Antworten :-)

Danke schonmal im voraus.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von saidJ, 30

Hallo

Freut mich das du Interesse am Islam hast .
Ich empfehle dir den Youtubechannel : Mercifulservant
Und ich empfehle dir die islamischen Prädiger :yaser qadhi ( sehr zu empfehlen )  Ismail ibn musa mufti menk , Ali nouman khan .
Sie prädigen jedoch auf englisch und der Youtubechannel wäre auch auf englisch .
Ich empfehle dir den Koran mit Tafsir (Erläuterung zu den Versen ) zu lesen .
Hier wäre den Koran mit Tafsir :
http://www.islamicbulletin.org/german/ebooks/koran/tafsir\_al\_quran.pdf
Die erste Sure beginnt ab Seite 35 ich empfehle dir aber auch das Vorwort zu lesen .
Neben den Koran beziehen wir Muslime uns auch auf die Sunnah da empfehle ich dir die Bücher : Sahih Muslim und Sahih Bukhari ( sind Sammlungen von Hadithen ) .
Hadith = Überlieferung von einer Handlung oder Aussage des Propheten .
Du kannst auch mich selbstverständlich fragen ich helfe dir gerne .
Falls du also Fragen hast stell mir diese unter meiner Antwort oder schreib mich privat an .

Antwort
von cherami, 49

Wenn du dich nur rein theologisch über den Islam informieren willst, dann studiere zunächst den Koran und vergleiche seinen Inhalt mit der Bibel, welche du ja vorgibst, bereits zu kennen. Schwerpunktmäßig solltest du dabei den Vergleich mit dem NT der Bibel anstreben. Zusätzlich gibt es genügend neutrale Literatur, sich über den "Islam" halbwegs kundig zu machen. Gelegentlich kannst du als Gast auch eine Moschee besuchen. Doch Vorsicht, hier werden ganz unterschiedliche Lehren gepflegt, teilweise auch nationalistisch geprägt. Weiter gibt es Foren der Ex-Muslime, welche den Islam ja aus eigener Erfahrung und oft auch an eigener Haut erfahren haben. 

Ich gehe davon aus, dass du als Atheistin bestimmt nicht gläubig oder gar "Muslima" werden willst. Deshalb sollte das für deine Studien bereits ausreichen, um die wesentlichen Inhalte und Unterschiede zum Christentum heraus zu filtern. 

Ganz praktisch und hautnah kannst du dich über den Islam dann noch über die täglichen Meldungen in den Medien (leider meistens nur Schreckensmeldungen - gute Meldungen scheint es nicht zu geben!) oder durch einen Studienreise in ein typisch islamisches Land, weiter bilden.  

Antwort
von YellowCrescent, 41

Die Moschee besitzt meistens ein Büro oder ein Provisorium; weil aber dort die Distanz zwischen Frauen und Männern recht deutlich eingehalten wird, sollte deine 1. Frage etwa so lauten: "gibt es hier Frauen-Versammlungen - an denen ich teilnehmen kann ?" LG, yc

Antwort
von Seelin00, 143

Hast du vllt muslimische Freunde die in die Moschee gehen ? Frag mal ob sie dir ein paar Sachen wie hefte usw mitbringen können oder dich vllt sogar mitnehmen wenn du das möchtest :)

Kommentar von AntiControlle ,

Ne hab ich nich deswegen frag ich ja hier :)

Kommentar von Seelin00 ,

logisch :'D ja dann empfehle ich dir am besten die moschee, musst dich wirklich nicht schämen oder so die tür ist für jeden offen, meistens sprechen die da auch deutsch. Nimm dir einfach jemanden mit

Antwort
von eleteroj, 20

der Sunniten-Islam ist eine offensiv-missionierende religiös-politische Ideologie.

Man informiert sich also nicht aus ihren Selbstdarstellungen, sondern am besten aus Fachliteratur, verfasst von objektiven Islamwissenschaftlern.

Einer der kompetentesten ist Hamed abdel Samad, Sohn eines ägyptischen Imams, selber ein Hāfiz (der den Koran auswendig kann) und Islamwissenschaftler. Als Ex-Moslem lebt er in DE, unter Polizeischutz, da ihn diese Religion des Friedens und der Toleranz mit Mord-Fatawas bedroht.

Hamed Abdel Samad 'Mohamed. Eine Abrechnung'

Hamed Abdel Samad 'Der islamische Faschismus'

https://de.wikipedia.org/wiki/Hamed\_Abdel-Samad


Kommentar von AntiControlle ,

Hamed Abdel Samad kenne ich und schätze ich. Aber danke nochmals :)

Kommentar von eleteroj ,

dann lies auch noch Petra Ramsauer 'Muslimbrüder. Ihre geheime Strategie und ihr globales Netzwerk.'

Ist eine echte Insider-Arbeit. Na ja und Sabatina James in Al Hayat TV

https://www.youtube.com/watch?v=GOTUqoGFy6Q&list=PLN-ggQKX-wqXw1tDqOFZ4q76Q8...

Kommentar von ArbeitsFreude ,

Sehr guter RAt!

....und wenn Dich Frauenrechte interessieren, lies' noch von Ayaan Hirsi Ali "Ich klage an" (Hirsi Ali schreibt sinngemäß wie Sabatina James, nimmt aber eher eine wissenschaftliche Perspektive ein...)

Antwort
von Melay01, 121

Geh am besten in eine Moschee :)

Antwort
von 1988Ritter, 44

Die "Religion" Islam ist sehr komplex.

Dies resultiert daraus, dass sich der Islam, anders als zum Beispiel das Christentum, auch als weltliche Macht und Ordnung behauptet.

Dementsprechend reicht der Koran, wie Du schon selbst festgestellt hast, bei weitem nicht aus.

Ich empfehle Dir deshalb neben dem Koran, die Geschichte der islamischen Expansion. Dabei nicht nur einseitig von islamischer Darstellung, sondern auch andere Quellen nutzen.

Ein zusätzliches Muss sind die Hadithe. Hadithe sind Überlieferungen aus der Zeit Mohammeds. Da ist an deutsches Material schlecht dran zu kommen, weshalb ich Dir die Universität Münster, Abteilung islamische Theologie und Arabistic empfehle.

Weiterhin muss man die Empfehlungen der Rechtsschulen des Islam berücksichtigen, die dann in Fatwas (Rechtsgutachten) formuliert sind.

Ich habe für einen groben Überblick fast vier Jahre gebraucht, und lerne immer noch dazu.

Antwort
von muhamedba, 67

Unsere beiden Quellen sind Koran und Sunna.

Um den Koran besser zu verstehen empfehle ich dir einen Tafsir. Wenn du Englsich sprechen kannst, dann bekommst du einen bereits für 10€, ansonsten etwa 50€ (bei Amazon nach Muhammad Assad bzw. Leopold Weiss suchen). Es gibt einen weiteren für etwa 20€ bei eBay aber diesen kenne ich nicht gut, sollte dir aber auch helfen.

Beim Thema Sunna wird es da schon ziemlich schwer. Du kannst dir ein Thema raussuchen, wie z.B. Tiere und dazu mal schauen, was der Islam zu sagen hat. Auf Deutsch gibt es da nicht wirklich viel, mir sind 2-3 Sammlungen bekannt.

Wir lernen immer etwss neues, unser Leben lang aber niemand wird zu 100℅ nach Islam leben können. Wir sind Menschen machen Fehler, sind schwach aber die Absicht im Islam bedeutet bereits viel.

Zur Moschee kannst du gehen. Suchst den Iman und sagst Ihm, was du zu sagen hast. Musst halt in Deutschland aufpassen, da es einige Gruppen gibt, die nicjt einmal nach Mekka dürfen und sich hier ausbreiten.

Was würdest du den in der Moschee fragen, wenn ich fragen darf?

Antwort
von DottorePsycho, 46

Am besten hier:

http://exmuslime.com/

http://www.islaminstitut.de/

http://www.1001geschichte.de/

http://derprophet.info/inhalt/

Konkrete Fragen kannst Du gerne auch hier stellen. :-)

Antwort
von AbuAziz, 12

Hier findest du die wichtigsten deutschen Bücher über den Islam:

http://www.way-to-allah.com/e-books.html

Antwort
von SuperSuccer, 12

Kannst in eine Moschee, die sind sehr offen :)

Antwort
von Fauseja303, 46

Geh einfach in die Moschee :) die Leute dort sind meistens wirklich sehr nett und hilfsbereit und freuen sich wen sich jmd für den Islam interessiert und versuchen auch zu helfen.^^

Antwort
von Onlythetrueone, 128

Du kannst mich fragen bin elhamdulillah Muslima 

Antwort
von ghostbustergun, 98

Geh in eine Moschee oder frag muslime ich kenn mich da nicht so aus aber gläubig bin ich schon

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community