Frage von lina1989, 48

ICh hoffe um Hilfe?

Hallo ihr lieben! ich bin in der 27 ssw und habe ab dem 12.08 ein vorläufiges individuelles beschäftigungsverbot bekommen weil ich starke Kreislauf Probleme habe und es mir wieder sehr sehr oft schlecht ist. Ich War bei meiner Frauen Ärztin hab sie um ein beschäftigungsverbot gebeten und sie meint das muss mein Betriebsarzt machen. Mit ihm habe ich auch schon gesprochen er sagt das ist Aufgabe meiner FA. Ich habe ihr auch gesagt ich will das mir und meinem Kind nicht antun in dieser Fabrik zu arbeiten wo es so eine schlechte Luft ist und die ganze Dämpfe sind ja in der luft. Sie meinte sie kann mir nur ein vorläufiges geben und wenn da nichts mehr kommt ist das eh eine sache die durch ist. Wie lange kann sowas gehen und macht mein Geschäft da überhaupt noch was wäre in 7 Wochen in Mutterschutz. Und mit krankmeldung müssten die mich ja bezahlen. Aber mit diesem vorläufigem ja nicht. Ganz wichtig es gibt ja für schwangere Arbeitsplatz. Das hat aber nichts mit mir zu tun und der Arbeit den es geht mir einfach nicht gut. Muss mich sogar einfach auf die Straße setzten weil es mir auf einmal schwarz wird. Puh das War jetzt viel zu schreiben.

Antwort
von julius1963, 26

Klarer Anspruch auf Beschäftigungsverbot. Wechsle den Frauenarzt.

Kommentar von lina1989 ,

Ich lass das jetzt mal so laufen und warte ab ob da überhaupt noch was kommt. Weil die im Büro wissen ja Bescheid warum es mir nicht gut geht. Und die sagen das legen die in ein Ordner und das wars 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten