Frage von Manuel129, 48

"Ich hörte, daß es in der Welt mehr Zeit als Verstand gibt, aber daß uns die Augen zum Sehen gegeben sind"?

Kann mir jemand die Bedeutung dieses Zitats von Ingeborg Bachmann erklären?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von rosaliehunter, 31

Hallo!

Ich würde das Zitat so interpretieren:

Wir Menschen haben zu viel Zeit bzw. verschwenden die Zeit mit Unwichtigem ohne Nachzudenken und den Verstand zu benutzen. Jeder hat Zeit für alles Mögliche aber keiner denkt richtig nach.

Der zweite Satz soll dazu allerdings aussagen, dass wir in der Lage sind diese Situation zu erkennen und etwas zu ändern. Weil wir Augen haben (bzw. "sehen" können) kann uns bewusst werden, was im ersten Satz angesprochen wurde.

Ich kann leider nicht garantieren, dass das richtig ist. Wie gesagt würde ich das so interpretieren.

Ich hoffe ich konnte dir helfen.

mbG
Rose

Kommentar von Manuel129 ,

nein oh gott jetzt hab ich dir aus versehen einen daumen nach unten gegeben -.-' tut mir Leid; wirklich eine gute Antwort!

Kommentar von rosaliehunter ,

Kein Problem ;)
Freut mich wenn ich helfen konnte :)

Kommentar von LiloB ,

genau so habe ich es auch verstanden - gut ausgedrückt ! Bravo!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten