Ich höre manchmal es gibts Überlebende bei einem Flugzeugabsturz wie kann das sein?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Die "knautschzone" ist einfach größer als beim Auto...

Wenn du dan viiiieeeellll Glück hast und genau die Lücke triffst die nicht völlig zerstört wurde und dann noch gegen was weiches prallst... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Timmooo
02.06.2016, 01:26

Also wie ein 6er im Lotto :D

1

1. passieren Flugunfälle selten bei 800 km/h. 

2. passieren die meistens Flugunfälle bei Start und Landung - und da schlägt der Flieger eben nicht im Sturzflug mit 1.000 km/h auf den Boden auf. 

3. gibt es durchaus Unfälle, bei denen es Überlebende gibt; das lässt sich ja mit einer einfachen Recherche, z. B. bei der BFU, belegen. 

4. hängt es von der Krafteinwirkung (Stärke, Richtung und betroffene Organe) ab. 

5. hängt es auch von anderen Umständen ab: Dekompression, Ersticken, Verbrennen usw. 

6. Nicht immer ist nur die Geschwindigkeit entscheidend. So ist der Airbus A330 der Air France beim Absturz vor Rio in "clean configuration" fast wie bei einer Landung mit etwas mehr als 200 km/h aufs Wasser geprallt. Bei den untersuchten Leichen fanden die Rechtsmediziner aber Verletzungen der inneren Organe und des Skeletts (gerade im Bereich des Beckens), die von einer Beschleunigung von ungefähr 36 g herrührten! 

Es gibt also keine feste Norm, an der man festmachen kann, ob es Überlebende gibt oder nicht. Beim direkten Zusammenprall mit einem Hindernis quer zur Flugrichtung (Berg, Masten, Hochhäuser etc.) ist die Wahrscheinlichkeit eines Überlebens aber extrem gering. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Na, ganz einfach. Nicht jeder Absturz ist ein frontaler Aufprall auf ein feststehendes Hindernis. Die meisten Piloten versuchen natürlich bis zuletzt, das Flugzeug irgendwie zu landen. Wenn das dann nur so aussieht, dass die Maschine mehr oder weniger waagerecht über ein Feld schlittert, hilft das schon, und es kann Überlebende geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Definiere mal Flugzeugabsturz! Wenn du meinst dass du in 30000 ft im Steigflug von 90 grad nach unten fliegst und auf dem Boden aufschlägste dann Versuch mal zu überleben. Wenn ein Flugzeug abstürzt muss das nicht heißen dass das Flugzeug mit 1000 kmh abstürzt 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So ein Passagierflugzeug ist ja in erster Linie darauf ausgerichtet, wie ein Segelflugzeug zu agieren. In den meisten Fällen segelt das Flugzeug deshalb eher zu Boden. Wenn ich mich nicht irre sind das teilweise 100km+
Außerdem ist die Knautschzone relativ groß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt doch immer auf die Situation drauf an. Und kaum ein Absturz endet in einem Sturzflug... Es gibt im Übrigen auch mehr als genug Flugzeugunfälle, wo alle überlebt haben. Ein Absturz heißt nicht zwangsläufig, dass alle sterben müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich erkläre es dir mal so :

Ein Auto rast mit 150 frontal in einen entgegenkommenden LKW...
Der Fahrer ist tot, der Beifahrer des PKW überlebt wie durch ein Wunder.

Merkst du was?
Es ist ein glückliches zusammenspiel vieler Zufälle und Umstände.

Vielleicht ist beim Aufprall des Flugzeugs der vordere Teil zuerst aufgeschlagen und es hat einen solchen Ruck gegeben dass hintere Passagiere in die Luft geschleudert wurden und von Sitzpolstern gebremst?

Das können dir wahrscheinlich selbst die Passagiere nicht sagen.

Es gab übrigens Fallschirmspringer die ungebremst aufschlugen und überlebten weil sie in Gebüsche gefallen sind.

Jede Menge Glück, Physikalische Wunder und Zufall gehören dazu.

Oder nenn es Schutzengel.
Wie du möchtest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist relativ einfach zu erklären. Ein Großteil der Unfälle geschieht bei der Landung (oder in weniger Fällen beim Start). Also in einer Flugphase in der das Flugzeug weder sehr hoch noch sehr schnell ist.

Bei solchen Abstürzen gibt es Verletzte und auch Tote, es überlebt aber oft ein Großteil der Passagiere. Beispiel: Crash von Asiana Airlines in San Francisco. Von 307 Personen an Bord wurden 187 verletzt und 3 starben.

Die Wahrscheinlichkeit, eine Bruchlandung (und das sind die meisten Abstürze) zu überleben ist sehr hoch. Das National Transportation Safety Board (US-amerikanische Verkehrsbehörde) sagt z.B., die Überlebenschance in so einem Fall liegt bei 95,7%.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?