Frage von MH1208, 39

Ich heirate und ändere den Namen. Darf mein Tel.-Anbieter einen Nachweis verlangen, obwohl ich auch bei Vertragsabschluss nie einen Perso o. Ä. vorgelegt hatte?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Vertragsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von BrandnerKaspar, 24

Ja. Muss er sogar.  Er ist verpflichtet, Identitätsänderungen zu prüfen.

Es soll damit verhindert werden, dass Telefonanschlüsse auf nicht existierende Leute angemeldet werden können, wegen Mißbrauchsgefahr.

Kommentar von MH1208 ,

Selbst, wenn ich mich bei Abschluss gar nicht legitimieren musste?

Antwort
von MH1208, 23

Seit es den neuen Perso gibt, darf eine Kopie oder der Perso selbst ja nicht mehr als Pfand gefordert oder zur Hinterlegung verlangt werden. Ich verstehe nun nicht, wieso mein Internet- u. Telefonanbieter einen Nachweis über meinen neuen Namen benötigt, obwohl ich auch bei Abschluss einen ganz falschen Namen hätte angeben können, da nie "kontrolliert" wurde.

Haben leider ziemliche Probleme mit unserem Anbieter, da klappt nichts, und ich will denen nicht mehr geben als nötig, bin da wohl etwas eigen... Leider der einzige Anbieter, der uns in unserem Neubaugebiet beliefern kann :(

Antwort
von SiViHa72, 12

Ja, das muss er sogar.

Sonst kann ja jeder Hinz und Kunz kommen und womöglich dumme Witze treiben.

Ungewöhnlich, dass Du es nicht zu Vertragsbeginn musstest, aber jetzt bei Änderungen absolut korrekt.

Auch wenns nervt mit Pappnasen-Firma.. es ist korrekt so.

Antwort
von MeartyrerGottes, 19

Wäre komisch, wenn du es davor auch nicht machen musstest... :/

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community