Frage von user50014, 85

Ich hatte Kopfschmerzen - Aber welche die nicht aufgehört haben. Was könnten das für Kopfschmerzen gewesen sein?

Hallo liebe Community,

wer keine Lust hat die Story meiner Kopfschmerzen zu lesen kann ab den zweiten Abschnitt lesen.

Ich hatte letztens so starke Kopfschmerzen. Die Kopfschmerzen waren vergleichbar mit einem Stromschlag der mein Kopf zusammen zieht. Soweit der Uhr nach hatte ich insgesamt über 5 Stunden, Qualen von starken Kopfschmerzen. Es hatte einfach nicht aufgehört. Ich lag im Bett, habe Wasser getrunken, das Zimmer abgedunkelt und mich hingelegt. Über 5 Stunden. Die Zeit war für mich stehengeblieben und das war sie für mich wirklich. Ich habe kein Zeitverlust im Gefühl gehabt. So nach 3-4 Stunden hab ich Ibuprofen genommen und Tomapyrin intensiv. Ich darf die Schmerztabletten eigentlich nicht nehmen (Wegen alter) aber ich hab sie genommen weil der Schmerz unerträglich war, aber die Kopfschmerzen sind nicht verschwunden bzw. sie wurden nicht Betäubt. Nach wieder 1 Stunde Bettruhe habe ich auf die Uhr geguckt: Es war 0:40 und hatte immer noch Kopfschmerzen. Danach wollte ich wieder eine Schmerztablette nehmen aber meine Eltern haben es gemerkt und es mir verboten.

Danach haben sie mich gebeten mich auf die Couch zu liegen und gaben mir  eine halbstündige Kopfmassage. Während der Kopfmassage verging die Zeit wie ein Laserstrahl. Aber danach geschah ein Wunder. Meine Kopfschmerzen waren weg. Sie waren einfach weg. Ich war befreit. In diesem Moment war ich so glücklich. Ich war glücklich, so froh das ich es nicht in Worte fassen kann. So habe ich mich noch nie gefühlt. Ich habe tausend Mal danke gesagt da ich so glücklich war. Ein Gefühl der Befreiung, wunderschön.

Nun mal zu meiner Frage:
Was waren das für Kopfschmerzen?
Könnte es Migräne gewesen sein? -Weil ich hatte Solbad ich aufstand ein Bild das sich von allen Seiten nach innen drückt. Vergleichbar diesen -Optische Täuschung- Bildern

Wieso haben die Schmerztabletten nicht gewirkt? Ich habe sehr starke genommen die ich nichtmal nehmen darf. Also darf schon aber gesundheitlich sind sie zu stark. Das war mir aber in diesem Moment völlig egal.

Und wieso waren meine Kopfschmerzen nach der Kopfmassage weg?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Emelina, Community-Experte für Gesundheit, Kopf, Kopfschmerzen, ..., 22

Hallo Tricky55,

das könnte Migräne gewesen sein, aber sicher kann dir das nur der Facharzt für Migräne – ein Neurologe – sagen.

Was für eine Migräne bei dir spricht ist, dass Ibuoprofen und Thomapyrin nicht gewirkt haben. Bei Migräne helfen die „normalen“ Schmerzmittel nämlich meistens nicht.

Es gibt spezielle Migräneschmerzmittel: Triptane (z. B. Sumatriptan). Triptane sind nicht „stärker“ – sie haben nur eine andere Wirkungsweise, als die herkömmlichen Schmerzmittel. Deshalb helfen sie auch nur gegen Migräne, aber nicht bei anderen Arten von Kopfschmerz. Sumatriptan nasal (Triptan in Form von einem Nasenspray) ist für Jugendliche ab 12 Jahren zugelassen.

Optisch veränderte Wahrnehmungen gibt es auch sehr häufig bei einem Migräneanfall ("Bild das sich von allen Seiten nach innen drückt").

Eine Kopfmassage hilft bei Migräne normalerweise zwar nicht, aber vielleicht war es nur Zufall und deine Migräneattacke war nach 5 Stunden sowieso zu Ende. Möglicherweise hattest du aber auch Spannungskopfschmerzen. Da kann eine Massage manchmal helfen.

Mein Rat: Lasse dich von einem Neurologen untersuchen. Nur, wenn du weißt, welche Art von Kopfschmerzen das bei dir sind, kannst du auch das Richtige dagegen machen. Bei Migräne helfen ganz andere Therapien und Medikamente, als bei Spannungskopfschmerzen.

Die wichtigsten Unterscheidungsmerkmale zwischen Migräne und Spannungskopfschmerzen sind:

  • Bei Migräne sind die Kopfschmerzen (nicht immer, aber bei den meisten)
    einseitig.
  • Spannungskopfschmerzen betreffen beide Kopfseiten.
  • Bei Migräne verschlimmert sich der Kopfschmerz auch schon bei kleinsten Bewegungen / körperlicher Anstrengung. Man hat während einer Attacke ein ausgeprägtes Ruhebedürfnis.
  • Bei Spannungskopfschmerzen hilft oft schon Bewegung an der frischen Luft.
  • Dauer einer Migräneattacke: wenige Stunden bis zu 3 Tagen.
  • Dauer von Spannungskopfschmerzen: zwischen 30 Minuten und 7 Tagen.
  • Bei Migräne können Übelkeit und Erbrechen auftreten.
  • Bei Kopfschmerzen vom Spannungstyp tritt Übelkeit und Erbrechen normalerweise nicht auf.
  • Eine Migräneattacke schränkt die normale Aktivität und die Konzentrationsfähigkeit meist extrem ein.
  • Bei Spannungskopfschmerzen muss das nicht unbedingt der Fall sein.
  • Eine Migräneattacke ist meistens begleitet von Appetitlosigkeit und manchmal sogar Abscheu vor Lebensmitteln.
  • Spannungskopfschmerzen haben normalerweise keinen Einfluss auf das
    Essverhalten.
  • Bei Migräne wirken normale Schmerzmittel meistens nicht.
  • Bei Spannungskopfschmerzen helfen die üblichen Schmerzmittel, wie z. B. Ibuprofen normalerweise gut.

LG Emelina


Kommentar von user50014 ,

Wow, vielen dank für diese schnelle und sehr informative Antwort :)

Kommentar von Emelina ,

Bitte gerne :) und danke dir für den Stern :)

Antwort
von Whimbrel, 42

Es kann sein, dass es fast zu einem Schlaganfall gekommen ist. Wenn nächstes mal sowas ähnliches ist, lieber direkt den Notruf wählen. Man kann einen Schlaganfall überleben, muss man aber nicht!

Kommentar von user50014 ,

Und wie sieht so ein Schlaganfall aus? Wie lange kann das mein Gehirn standhalten bis Teile absterben? Könnte ich Schäden mit bekommen haben?

Kommentar von Whimbrel ,

Ja, Sie können schon Schäden davon bekommen haben. Ich rate Ihnen, dass Sie so schnell wie möglich (jetz net heute nacht im Krankenhaus sondern einfach sehr bald) einen Arzt aufsuchen und die Situation schildern bevor es zu spät ist. Ich würde so welche Beschwerden sehr ernst nehmen.

Kommentar von user50014 ,

Ok vielen Dank

Kommentar von Emelina ,

@Whimbrel, es ist doch sehr, sehr unwahrscheinlich, dass bei einem 15-jährigen schon "fast" ein Schlaganfall auftritt. Warum also unnötig Angst machen? Die typischen Symptome für einen Schlaganfall sind beim Fragesteller nicht aufgetreten!

Kopfschmerzen können sehr viele verschiedene Ursachen haben, die es herauszufinden gilt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community