Frage von Noko2109, 45

Ich hatte im Oktober einen Unfall und bin das Opfer für die Polizei bin ich aber jetzt der Täter?

Ich bin Mit dem Rad gefahren und wurde von rechts von einer unbekannten Person überholt! Ich komme ins Straucheln! Dann kommt ein Radfahrer von links und knallt gegen mein Vorderrad ich schleife am Rad entlang und knall auf den Cheruskerring in Münster! Auto überfährt mich fast! Und jetzt steht im Brief(Von der Staatsanwältin) das verfahren § irgenetwas gegen Noko2109(Mein Namen gebe ich nicht bekannt) wird eingestellt weil Noko2109 noch Minderjährig ist! und das verstehe ich nicht!

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Rechtsfrage. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Lkwfahrer1003, 33

Nach welchen § wurde eingestellt ?

Gegen dich lief ein Ermittlungsverfahren das aufgrund deiner Minderjährigkeit eingestellt wurde .......... anscheinend war die Staatsanwaltschaft anderer Meinung wie die Polizei vor Ort ...... kommt öfters vor .........

Antwort
von Interesierter, 45

Es ist zunächst mal vollkommen normal, dass gegen alle Unfallbeteiligten ermittelt wird. 

Mit diesem Schreiben wurde dir mitgeteilt, dass die Ermittlungen gegen dich eingestellt wurden. Das heisst, das Ermittlungsverfahren gegen dich ist beendet und du wirst keine Strafe bekommen. 

Anhand deiner Schilderung ist der Unfallhergang nur grob zu erahnen. Wenn ich aber ganz ehrlich sein soll, verwundert mich, dass rechts neben dir noch genügend Platz war, um rechts zu überholen. Hier stand wohl ein Verstoß gegen das Rechtsfahrgebot im Raum. 

Kommentar von Noko2109 ,

Ich würde von rechts ohne klingeln von der seite gedrängt 

Antwort
von Braum123, 40

Das könnte einerseits daher kommen da du eine art teilschuld bekommen hast wegen falschem verhalten im straßenverkehr und behinderung des straßenflusses. Aber es kann auch sein dass du als zeuge für irgendetwas aufgerufen wirst aber durch deine minderjährigkeit nicht aussagen darfst. Oder du wurdest von irgendjemandem für schadensersatz verklagt, da derjenige vielleicht der meinung ist dass du daran schuld bist dass irgendwas beschädigt wurde.

Es ist eigentlich so oder so egal, da das verfahren durch deine minderjährigkeit nicht statt findet. D.h. sie können dich auch, selbst nachdem du 18 bist, nicht mehr zum gericht wegen eines abgesagten vorfalls bringen und der kläger darf dich nicht noch einmal wegen derselben sache anklagen.

Antwort
von Blaudibaudi, 45

Du fährst mit deinem Fahrrad so weit links auf der Spur, dass dich die Autos nur noch rechts überholen können? Was ist das denn für ein Verhalten. Halte dich als Radfahrer gefälligst so weit rechts wie es nur irgend geht! Dann passiert sowas auch nicht.

Kommentar von Noko2109 ,

Es war aber beides Radfahrer und der eine hat mich abgedrängt!

Kommentar von Blaudibaudi ,

Weiß die Polizei über deine Beschreibung auch Bescheid? Denn wenn der Autofahrer zu Protokoll gegeben hat, dass ihm ein Radfahrer (du) reingefahren ist, bist du für die Polizei der Schuldige (logischerweise).

Kommentar von Noko2109 ,

Ich bin  doch keinem Autofahrer reingefahren sondern ein Rad mir und dann bin ich auf die Straße gestürzt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community