Frage von Mackschneider, 71

ich hatte einen Büroschreibtisch der mir gehörte, also nachweislich gekauft, das wusste auch der Arbeitgeber.der wurde durch ihn aufgebrochen darf er das?

Antwort
von jnoll2001, 37

Wenn der Tisch dein Eigentum ist darf er das nur wenn "Gefahr in Verzug" ist. Aber ansonsten gar nicht...

Antwort
von steinpilzchen, 31

Also wenns ne hausdurchsuchung der Polizei gab würde ich sagen pech gehabt gür anderes fehlen die Infos

Kommentar von Mackschneider ,

nein nichts Polizei..der wollte mich aus der Firma haben..bekam ne fristlose Kündigung und der wollte alles weg haben was mich betrifft.. nur der Schreibtisch.. die Büroschränke.. die stühle  alles gehörte mir..nachweislich

Antwort
von tauchspezialist, 34

Hallo Mackschneider, 

ich würde mich hinsichtlich deines Anliegens -sofern gegeben- definitiv an deinen Betriebsrat wenden. Dieser kann dir aufgrund der vertraglichen Bedingungen besser helfen als Dritte. Dennoch hört sich das ausgesprochen suspekt an! Aufgrund welcher Tatsache hat dein Arbeitgeber deinen Schreibtisch aufgebrochen? 

Gruß

Kommentar von Mackschneider ,

er wollte alles was mich betrifft aus der Firma haben..anders kann ich mir das nicht erklären

Antwort
von montana83, 17

Vielleicht hilft dir das hier... http://www.rechtsindex.de/arbeitsrecht/4115-bag-2-azr-546-12-urteil-arbeitgeber-... ... weiter. Es ist zwar ein anderer Sachverhalt, dennoch geht es um das Durchsuchen von privaten Eigentum eines Arbeitnehmers.

Ich finde es schon recht kurios, dass Dein Arbeitsgeber den Schreibtisch aufbrechen lässt, jeder könnte dort theoretisch etwas heraus nehmen oder hinein legen. Ob das ein Anliegen für die Polizei ist, kann ich nicht beurteilen.

Wenn Du die Möglichkeit hast, rate ich Dir zu einem Besuch bei einem Anwalt. Dazu die schriftliche Aufforderung auf Herausgabe Deiner persönlichen Sachen/Möbel.

LG

Antwort
von SiViHa72, 32

Zu wenig info.

Der ST,d er Dir gehört, steht im Büro und würde weswegen aufgebrochen?

Antwort
von Kuppelwieser, 12

"...der mir gehörte..." Gehört er dir noch? - Ich würde sagen, wenn Du nicht erreichbar warst und dringender Bedarf vorlag, dann ja.

Kommentar von Mackschneider ,

ja das war mein Schreibtisch..gekauft von meinem Geld  auch die schränke  die ebenfalls aufgebrochen wurden...ich wurde kurz vorher fristlos gekündigt.. ich mein der AG hat schon das recht zusehn was drin ist..aber ich meine halt nur in meinem Beisein oder was meinst du?

Kommentar von Kuppelwieser ,

Ist es nicht so, dass Du das Mobiliar der Firma sozusagen verschmäht hast wegen deines persönlichen Geschmacks und diese Dir erlaubt hat, deine Möbel in die Firma einzubringen und diese quasi von Dir gepachtet hat? Nachdem das Beschäftigungsverhältnis erlosch, könnte die Firma befürchtet haben, dass Du z. B. Betriebsgeheimnisse mitgehen lässt! So gesehen halte ich es für möglich, dass die Firma recht bekommt. Ich nehme mal an, dass man sich seitens der Firma das Vorgehen überlegt hat!

Antwort
von Glueckskeks01, 35

Also bevor die Firma meinen Büroschreibtisch aufbricht, muss doch schon gravierendes passiert sein. Ich denke also, dass es einen berechtigten Grund dafür hab.

Kommentar von Mackschneider ,

also ich wurde fristlos gekündigt...bekam Hausverbot und durfte nicht mehr in die Firma...das ganze ging schon länger.. wurde vom Chef gemobbt unter Einbeziehung andeerr Mitarbeiter....der Schreibtisch gehörte mir persönlich.. also mein Eigentum.. der darf doch da nicht ran oder?  und alles was drin war wurde anderen zugänglich gemacht..die ganze Belegschaft durfte drin wühlen

Kommentar von Glueckskeks01 ,

Ah, das ist ja echt blöd. Ich gehe davon aus, dass die schauen wollten, ob dort noch Sachen von der Arbeit drin sind. Das hätten sie aber sicherlich mit dir zusammen machen müssen. Nicht gut. Dann wünsche ich für die Zukunft mal mehr Glück im Job!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten