ich hatte eine VW Golf (Diesel) nach einem Motor schaden habe ich den Motor gewechselt?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Den VW Golf gibt es mit Diesel- und Benzinmotor durchgehend seit 1975, seither gab es einige Neuerungen die für die Beantwortung der Frage ziemlich wichtig sind!

Den Motor retten kann man sicherlich, der wird nicht kaputt sein weil der in einem Auto eingebaut war der mit anderem Sprit funktioniert. Ob man den aber überhaupt zum Laufen bringen kann, bzw zu einem rentablen Aufwand, lässt sich erst mit mehr Angaben machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

habt ihr dran gedacht, die leitungen zu spülen?

das kraftstoffystem unterscheidet sich auch gewaltig. beim benziner (einspritzer) brauchst du eine elektrische kraftstoffpumpe im Tank so wie einen druckspeicher samt rückschlagventil.

lg, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von machhehniker
04.06.2016, 06:37

Hast Du daran gedacht dass es auch ein Golf I sein könnte und mit Benzinmotor der damals verbaute 75PS Vergasermotor gemeint sein könnte der keine elektrische Pumpe braucht?

0

Hast Du denn auch das Steuergerät und die Sensoren gewechselt? Das Getriebe passt auch nicht so recht.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Glaub da hättest einiges ändern müssen
Steuergerät Kraftstoff System usw

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung