Frage von kuchenschachtel, 88

Ich hasse mich/ ist das begründet oder nicht?

Hey, Also folgendes: Ich habe mir Jahrelang (bin jz 15) vorgenommen, nicht irgendeinen Typen zu küssen nur, um ÜBERHAUPT jemanden geküsst zu haben (weil in dieser Gesellschaft ist es ja "uncool" erst spät seinen ersten kuss zu haben etc.) und dass ich warte, bis jmd kommt, den ich wirklich liebe. Und dass ich nachdenke, bevor ich handle. Und naja, auch dass ich dann eben mit der richtigen Person den ersten Kuss habe, damit dieser Moment schön wird.

Jetzt eben war ich mit Freundinnen im Club und ich hab einen Typen geküsst (mit Zunge). Ich wusste wie er heißt und wir hatten auch schon zwei wochen vorher geredet und Nummern ausgetauscht. Ich sagte eben ich bin voll unerfahren, hatte noch keinen ersten Kuss etc. Und er meinte es wäre aber oke und dann haben wir eben rumgeknutscht...

Das ding ist, das Küssen an sich war ja schon gut. Ich hasse mich nur dafür, alle Dinge, an die ich "geglaubt" habe und dieses Versprechen an mich selbst innerhalb von Sekunden gebrochen zu haben. Ich wollte eben NICHT und NIEMALS eins dieser dummen Gören sein, die einfach jemanden küssen, weil sie denken "jo, is doch toll. Und dann küss ich endlich jmd" ...und ich möchte ja schon Leute küssen. nicht, weil man seinen ersten Kuss ab einem bestimmten Kuss angeblich haben sollte, sondern weil ich wirklich möchte und mich ausprobieren will... Eben das Zeug.

Ich fühle mich jetzt so sche*sse deswegen. Das war einfach so ein random Typ...

Ist es berechtigt, dass ich mich hasse? Ich wusste sogar, kurz bevor ich ihn geküsst hab, dass ich mich auf den Tod hassen würde... Man.

Antwort
von FouLou, 21

Soetwas nennt sich jugend. Kinder und jugendliche machen oft dinge die sie sich vorgenommen haben nie zu machen.

In dem moment war dir die erfahrung des küssens ebend wichtiger als deine Prinzipien.

Ich finde beide seiten die du hier darstellst sinnfrei.

Du hast recht mit dem das man nicht unbedingt jemanden küssen muss weil man cool sein will oder damit vor seinen freunden anzugeben das man mit 12 schon kusserfahrungen gemacht hat.

Andererseits finde ich dieses "ich heben mich auf und warte auf DEN moment (oder den richtigen) und es muss ganz besonders werden" auch ziemlich daneben.

Das versaut einen nämlich oft die ersten erlebnisse die ja so besonders werden sollen. Endweder man macht sich in den situationen druck oder man erlebt situation in der du gerade bist.

Hart gesagt biste selbst schuld an deiner situation. Du hast dich ja dafür entschieden den jungen zu küssen.

Aber das ist nicht schlimm. Weil ebend solche hoch gestochende ideale selten funktionieren.

Gehe mal in dich und frage dich mal selbst warum du in dem moment den jungen küssen wolltest?

Weil alle anderen schon geküsst haben und du es auch wolltest?

Weil du einfach neugierig aufs küssen warst?

Weil du die ideale selbst für überzogen fandest und sie nur aus einem komischen gefühl von stolz heraus hattes?

Und dann überlege dir ob der echte grund dafür nicht doch vieleicht für dich in ordnung ist.

Für die zukunft:

Plan die sachen nicht so sehr durch. Sondern höre eher auf deine eigenen wünsche und bedürfnisse. Es ist vollkommen egal wann man anfängt zu küssen. Wichtig ist das man es möchte. Und die ersten male passieren in den meisten fällen nicht so wie man sich das vorstellt.

Mein erster kuss kam aus dem nichts. Ich hatte mich mit ihr zum kino getroffen und mitten drinne küsst sie mich unerwarteterweise. und dann auch gleich mit zunge.

Mein erstes mal sex ist aus einem missverständniss heraus erwachsen. Eigentlich wollte ich noch nicht so reecht weil ich verunsichert war wegen fehlender kondome. (sie war aber durch die pille geschützt) Und dann hat sie etwas von mir fehlverstanden und ich war nicht wirklich in der lage nein zu sagen und dann ists passiert. XD

Antwort
von Manja1707, 13

Du solltest aus einem Kuss nicht so ein Drama machen. Der erste Kuss ist für viele nicht toll oder das was sie erwartet haben. Außerdem schreibst du doch dass das Küssen an sich gut war. Dann war dieses Erlebnis doch nicht so negativ? Deshalb bist du doch keine dumme Göre. Wenn du wartest bis DER ideale erste Kuspartner kommt und an die Situation überhöhte, idealistische Ansprüche stellst, dann wartest du unter Umständen ewig. Es war ja nur ein Kuss, kein erster Sex, kein ewiges Versprechen. Ich denke, du stellst an dich selbst zu hohe Ansprüche. Du musst nicht perfekt sein.  

Ich hatte meinen ersten Kuss auch mit 15. Und das ist mir damals schon spät vorgekommen. Ich hatte den Typ zuvor nie gesehen und danach auch nicht mehr. Obwohl der Kuss war echt gut muss ich sagen, ich erinnere mich heute noch gerne daran zurück;-)

Also versuch das ganze ein bisschen lockerer zu sehen. Mach dir das Leben nicht so schwer.

Kommentar von kuchenschachtel ,

danke c: das muntert auf

Kommentar von Manja1707 ,

Fein, das freut mich. Ich hoffe du hasst dich nicht mehr. Im Gegenteil, genieße das Leben und hab Freude. Das heißt ja nicht, dass du jetzt mit jedem, na du weißt schon. Aber setz dir selbst nicht so extrem hohe Maßstäbe.

Antwort
von Strawberry185, 31

Mach dich doch deswegen jetzt nicht so fertig. Warum musst du denn unbedingt auf Krampf so denken? Du siehst ja wie schnell es ganz anders kommen kann. Nimm das doch einfach locker und gut ist. Du hattest jetzt deinen ersten Kuss, der dazu noch schön war, und belass es einfach dabei. Das ist doch nur menschlich, dass man sich ausprobiert und du siehst ja, dass du nicht ganz abgeneigt davon warst, sonst hättest du dein krampfhaftes Versprechen ja eingehalten. 

Kommentar von kuchenschachtel ,

danke c:

Antwort
von MaggieundSue, 15

Mannn, bis du hart mit dir selber ;) 

Offenbar war dieser Typ doch kein so random Typ! Sonst hättest du dies nicht getan ;) Und offenbar...wurde es Zeit, dass du geküsst wirst....;)

Sei nicht sooo hart mit dir. Du hast ja jetzt ein neues Ziel!!! Nicht mit dem erst besten in die Kiste ;)

Antwort
von Pantom0008, 25

Hassen solltest du dich jetzt nicht. Aber reflektiere deinen Fehler (was habe ich falsch gemacht/ wie kam es dazu/ was hätte ich anders machen können etc.) so etwas wird dir mehrmals im Leben passieren. Das Einzige was du machen kannst ist aus dem Fehler zu lernen und entsprechende Faktoren (hier die Party) weitgehend auszumerzen um damit du dein Ziel erreichst. :)

Kommentar von kuchenschachtel ,

mein Gehirn hat einfach ausgesetzt und ich wollte ihn ja auch irgendwie küssen

Antwort
von meterano7, 9

Bin 17 und hab noch niemanden geküsst. Dafür hasse ich mich. Du siehst, es gibt immer nen Grund. Also Schwamm drüber.

Antwort
von Repwf, 15

Das einzige Problem sind deine Vorsätze ;-)

Du hattest einen Plan und hast ganz spontan umgeplant - und das war wohl auch noch "nett" - also ist es doch klasse gelaufen 

Deinen 2. Plan hast du übrigens 100% umgesetzt ;-) 

Antwort
von RestrictedM, 13

nein ist es nicht. küssen ist eine erfahrung...und selten küssen menschen den mann den sie später mal heiraten werden zuerst. es ist ehrenwert dass du warten wolltest...aber letztenendes ist es egal...denn ein echter kuss ist es erst wenn es der mann ist den man liebt...und das wirst du merken...glaub mir...

Kommentar von Repwf ,

Das ist absolut richtig!

Ich hatte vor meinem Mann zB 2 langjährige Beziehungen (10 Jahre und 4 Jahre) also auch durchaus was "ernstes" trotzdem könnte ich nicht mehr sagen wann ich diese Partner das erste mal geküsst habe. Mit meinem Mann bin ich nun gute 8 Jahre zusammen und ich weiß es noch als wäre es gestern gewesen ;-)

Das ist einfach ein Unterschied wenn die richtigen Gefühle dabei sind! 

Antwort
von JustinBieber02, 13

Sei froh drum, manchmal ist es gut wenn man sich auch mal überwindet und seine Grundsätze über Bord wirft, manchmal ist man mit sich selbst zu streng und engt sich zu sehr ein.

So als nächste Etappe steht die Entjungferung an.

Antwort
von Naemberch85, 9

Ich feier dich voll! Das es jemanden heutzutage noch gibt, der sich über KÜSSEN, solche Gedanken macht, finde ich einfach nur toll!Andere in deinem Alter steigen mit irgendjemanden ins Bett ohne weiter drüber nachzudenken.Bissel knutschen gehört zum erwachsen werden. Auch wenn ich das damals anders gemacht habe (M/31), rate ich dir auf jedenfall dazu dir die nächsten Schritte für jemanden aufzuheben, den du wirklich liebst. Wirkt sich auf die weitere psychische Gesundheit positiv aus.

Kommentar von kuchenschachtel ,

haha... ich bin depressiv, keine Ahnung was da noch schlimmer werden kann

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten