Frage von dhagn123, 42

Ich hasse meine Mutter. Sie mich auch?

Hallo,

ich bin 22 und wohne vorrübergehend für ein halbes Jahr bei meinen Eltern, um meine Uni abzuschließen. Habe davor 3 Jahre alleine gelebt und 1 Jahr im Ausland (China).

Ich hatte noch nie ein gutes Verhältnis zu meiner Mutter. Ihr Vater war Alkoholiker, sie hatte kein Essen und wurde immer schlecht behandelt, bis mein Papa sie "rettete".

Naja, sie kümmerte sich nie um mich als Kind. Alles was sie für mich tat, war dumm. Beispiel: "Ja, lass dir als Junge einen Zopf wachsen, das wäre super cool". Wurde dann in der Grundschule extrem gemobbt deswegen und hab ihn abgeschnitten.

Im Gynmasium wurde ich dann auch jahrelange gemobbt, weil ich einfahc andere Interessen hatte und sie war nie da für mich. Ich hab nicht ein einziges Mal mit ihr reden können.

Und jetzt ist die Situation eben so:

Ich arbeite und erreiche viele meiner Träume und versuche es ihr ganz gespannt zu erzählen und sie sagt dann "Ja passt schon", während sie den TV anschaut.

Als ich aus China zurückkam weinte mein Papa fast vor Freude. Meine Mutter nicht. Ich durfte mir mehrmals anhören, ich solle endlich wieder weg, ich nerve. Ich solle da zurückgehen, wo ich war. Ohne mich war es viel besser.

Wir essen NIE zusammen. Ich muss mich um alles selbst kümmern. Mache mir meist Nudeln. Ich wasche und putze auch selbst. Sie hat also echt keinen Stress mit mir.

Ich hab meinen Papa erzählt, dass mich das stört und ich mich wie ein Idiot fühle und dass ich sie ignorieren will und rede jetzt seit 3 Monaten nicht mit ihr. Sie hat keinen Schritt unternommen, ignoriert mich auch und lacht mich manchmal aus und sagte "Geht's noch bei dir?".

Mein Bruder ist jünger, hat auch niemanden, mit dem er reden kann. Ist den ganzen Tag allein im Zimmer und ist total komisch. Sie kocht auch für ihn nicht. Er isst meistens Fertigpizza, die er sich 1-2 mal am Tag macht.

Wenn ich sie frage, wieso sie uns nicht hilft, sagt sie "Mir ging es als Kind auch nicht besser. Das was ihr habt, muss reichen!"

Jede Woche weine ich und will einfach nur weit weit weg. Ich bin so neidisch auf meine Freunde, mit ihren tollen Familien.

Was denkt ihr? Soll ich einfach weg von meiner Familie und wieder alleine im Ausland leben?

Antwort
von bloodymary62, 13

Hallo ich finds erstmal echt toll das du trotzallem vor hast deinen uniabschluss fertig zu machen. Ich glaube was deiner mutter fehlt ist einfach die liebe.

Weist du sie hat nie gelernt was liebe bedeutet ich bin selbst mama von zwei kindern und bin in einem intakten eltenhaus großgeworden und ich kann dir sagen mir als mama blutet das herz wenn ich lese wie du schreibst. Das sie dich wie dreck behandelt und dich links liegen lässt.

Ich glaub diese frau bräuchte nen guten psychiater wenn du mich fragst den sie hat nie gelernt was es heist geliebt zu werden und wird auch nie richtige liebe empfinden können egal wem gegenüber selbst ihren eigen kindern gegenüber nicht. 

Such dir so schnell wie es geht ne billige studenten bude in nem wohnheim oder wg mäßig damit das ein ende hat den das schadet dir ja auch


Antwort
von habakuk63, 22

Wenn deine Mutter immer so sch..... war, warum ist du dann zurück zu ihr?

Kommentar von dhagn123 ,

Wie gesagt, ich mach meine Uni zurzeit fertig, damit ich das auch mal hab :) Und das Elternhaus ist eben direkt in der Nähe, daher wohne ich zurzeit in meinem alten Zimmer

Kommentar von habakuk63 ,

Ach so, da die Bequemlichkeit wieder mal den Charakter überboten.

Wenn du alleine wohnst, hast du immer noch eine beschi..... Familie, mußt du dann nicht mehr weinen?

Ganz ehrlich?! Ich kann deine Mutter verstehen, wenn sie dich fragt "Geht's noch bei dir?"

Kommentar von dhagn123 ,

Deine Antwort hilft in keinster Weise. Tschüss

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten