Frage von delltaflo, 48

Ich hasse mein Vater doch in Wirklichkeit liebe ich ihn sehr fest. Was ist mit mir Psychisch los?

Mein ganzes Kindheit war mein Vater ein Abschaum. Bis ich 20 wurde heute bis ich 24. Er hat immer das ganze Geld verspielt, als meine Mama die ganze Nacht auf der Arbeit war hatte er uns immer allein gelassen als kleine Kinder. Es gab immer einen Brutallen streit zwischen meine Eltern. Aber seit 4 Jahren bereut er alles. Und das märkt man auch sehr sehr fest. Er spielt nicht mehr, er sorgt sich besser als alle Väter die ich bis jetzt kenne. Wen ich heute zum Arzt gehe kommt er mit. Als kleiner Kind ging ich aber alleine. Er geht mir alles Hollen was ich will, er sagt mir immer wie fest er mich liebt. Zu meine Mutter ist er auch jetzt sehr Offen und sehr gut zu Ihr. Aber mein Problem ?. Ich hab ihn schon lange verziehen und liebe ihn. Aber irgendwie hab ich immer noch ein riesen Hass auf Ihn. Ich träume sogar sehr oft das er mich wider aufregt und ich ihn Töte. Aber ich will das nicht ich lieb ihn doch er hat sich doch zu 100 Prozentig verändert. Er ist Krank und er probiert trotzdem alles zu tun. Was ist Los mit mir warum kann mein Inneres ihm nicht vergeben ?. Bitte Helft mir.

Antwort
von Ille1811, 17

Hallo!

Das, was du erlebt hast, musst du verarbeiten - aber nicht mit deinem Vater. Schau mal nach einer Selbsthilfegemeinschaft für Angehörige von Spielsüchtigen. Dort kannst du auch hingehen, wenn die akute Sucht nicht mehr besteht.

Antwort
von WosIsLos, 13

Ruf an:

www.einslive.de/einslive/on-air/sendungen/domian/domian194.html

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten