Frage von blueberry007, 74

Ich hasse mein Leben und will es ändern aber wie nur?

Ich weiß einfach nicht mehr was ich machen soll . Immer wenn ein paar Leute aus meiner Klasse eine kleine Feier veranstalten werde ich nie eingeladen ,obwohl ich mich in der Schule mit jedem eigentlich gut verstehe . Das macht mich traurig . Ich habe nur 3 gute Freunde mit denen ich über alles reden kann... Aber die haben auch nicht immer Zeit was mit mir zu unternehme :( Einen Freund habe ich nicht und habe auch Angst davor . Ich habe Angst davor, dass er mein Leben nicht mag und mich auslacht weil ich nur 3 gute Freunde habe oder das ich ihm einfach zu langweilig bin . Ich bin sehr schüchtern und mein Selbstbewusstsein ist so ziemlich im Keller . Mir fällt es schwer mit anderen zu reden . Vor allem worüber soll man reden ?Obwohl ich das weiß und mir vornehme etwas dagegen  zu tun , klappt es einfach nicht . Ich hatte sogar schon Selbstmordgedanken weil ich alles nur sinnlos ist . Ich will doch einfach nur glücklich sein :( aber wie?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von pastweights, 18

Du scheinst wirklich verzweifelt, deshalb nehme ich mir jetzt mal etwas Zeit für deine Antwort.

Zunächst einmal: Selbstmord sollte, vor allen in jungen Jahren, nie eine Option sein. Überlege dir einfach, welchen Wert dein Leben hat und wie unbedeutent im Vergleich dazu deine derzeitige Lage ist. Du weißt nie wie sich dein Leben noch entwickelt also solltest du nie voreilige Dinge tun - vllt. lernst du mit 20 deinen Traummann kennen, startest ein erfolgreiches Unternehmen, hast tolle Kinder oder erfindest etwas, das den Welthunger beseitigt. Es gibt keine falschen Entscheidungen, es ist nur wichtig sich überhaupt zu entscheiden und einen eigenen Weg zu gehen, dann kann nichts schiefgehen.

Jetzt zu deinen konkreten Problemen:

Alles was du beschreibst hängt mit einem niedrigen Selbstwertgefühl zusammen. Deine Mitmenschen merken das an deinem Verhalten, deinen Bewegungen, etc. und wollen deshalb nichts mit dir zu tun haben. Menschen umgeben sich gerne mit Leuten, die einen positiven Einfluss haben und mögen keine Leute, die sie langweilen oder mit runterziehen. Weiterhin hast du dadurch evtl. Komplexe und traust dich deshalb nicht, mit anderen zu sprechen.

Für das Problem gibt es eine Lösung: Persönlichkeitsentwicklung! Lerne dich selbst zu lieben und die anderen werden das selbe tun. Suche dir spannende und vielfältige Hobbys, betreibe Sport und höre auf deine kostbare Lebenszeit mit sinnlosen Dingen zu verschwenden.

Versinke nicht in Selbstmitleid sondern arbeite daran, deine Situation zu verbessern. Selbsthass kann eine starke Motivation sein und wenn du einen konkreten Plan hast, wo du hinwillst kannst du fast alles erreichen.

Google nach Persönlichkeitsentwicklung oder schaue dir actualized.org/blueprint an wenn du gut in Englisch bist.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen.

Alles gute und denk daran, dass es immer weiter geht, egal wie beschiss*n die Situation zu sein scheint.

Antwort
von Firecookwolf, 31

 Ich habe nur 3 gute Freunde mit denen ich über alles reden kann...

Das ist viel. Manch einer hat gar keine Freunde.

Du ich mache hier auch nichts weiter in der Regel als auf komische Fragen hier zu antworten, oder am Rechner zu spielen, mal ein bisschen Sport, Fernsehgucken, ein Bier trinken am Wochenende, lesen, schlafen, faulenzen. Habe einen kleinen Freundeskreis den ich bei weitem nicht immer sehe, aber fast täglich kontakte. habe einen Job der mir Spaß macht und genieße mein Leben, auch wenn ich momentan keinen Partner habe. Ich bin glücklich, und ich verrate Dir auch warum:

Weil ich schon mehrere schwierige Situationen in meinem Leben gemeistert habe, mich Problemen stelle, selbstbewußt bin, mich nicht ärgern lasse, auf eine gewisse Art und Weise auch Respekt ausstrahle, mich ausdrücken kann, lachen kann, einen trockenen Humor, Menschen begeistern kann und weil man mir schon mehrmals im Leben gesagt hat "Ich liebe Dich, weil Du so bist wie Du bist."

Ich weiß wer ich bin, was ich kann, wie ich wirke, kontrolliere meine Schwächen und weiß das keine Sekunde jemals zurückkommt.

Sorge Dich nicht. Alles wird gut, glaube es mir. Du bist liebenswert wie jeder Mensch, und Du wirst glücklich werden.

Antwort
von marlenewhatever, 25

Du solltest vielleicht erstmal versuchen mit dir selber ins reine zu kommen. Mach dich selbst nicht so fertig , du hast bestimmt auch ganz viel gutes an dir, was (d)ein Freund zu schätzen wüsste. Also, bleib dir selbst treu. Und was die Freunde betrifft: Ich hab auch nur wenige WIRKLICHE Freunde und ich finde dass auch gut so, lieber wenig richtige Freunde, als viele Falsche!

Antwort
von Nilin25, 21

Du darfst keine angst vor dem Leben haben! Du musst es genießen! Reden kann man über viele Sachen Schneid ein Thema an das dich interessiert! Ach vor einem Freund must du keine angst haben, es gibt soviel was man dann tun kann! Kino Schwimmbad und so weiter! Wenn du gut mit den Leuten aus deiner Schule auskommst, frag sie doch einfach das nächste mal ob du mit darfst! Grüße! Nn!

Antwort
von Salua1993, 20

Ich hab eine gute Freundin und das reicht mir schon, ich meine du hast drei denen du alles erzählen kannst

Antwort
von Chemistry145, 16

Ja geht mir genau so..

Alle meine Freunde sind ihrgendwie anders als ich.. ich will garnicht feiern weil ich weiß das wieder alle Saufen bis zum geht nicht mehr...

Hab auch nur 1 Freund mit dem ich alles Reden kann.. aber der reicht mir ja schon meine familie sind auch alle bescheuert

Antwort
von MachtKeinSinn, 22

Selbstmordgedanken? :((
Wenn du eingeladen werden willst, musst du einfach versuchen, dich mit Leuten näher anzufreuden und sie selbst einzuladen.

Kommentar von blueberry007 ,

Ich bin völlig am Ende. Das ist aber gar nicht so leicht. Ich hab es schon probiert bin aber zu schüchtern

Antwort
von Verdeachtig, 18

Ochh, du armes put put - qualität statt quantität!

Viele Freunde brauchst du nicht. Die 3 Freunde, die du hast ist völlig in Ordnung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community