Frage von infinityforever, 144

Ich hasse dieses leben in der Öffentlichkeit?

Hallo, diese Frage hier zu stellen ist mir sehr peinlich... Ich weiss nicht wie ich anfangen soll... Nunja.. meine Eltern und ich leben in der Öffentlichkeit. Mein Vater ist "berühmt" und ich habe deshalb kein richtiges Leben mehr ! Er versteht es nicht das ich es hasse das wir noch nicht einmal ohne Aufmerksamkeit einkaufen gehen können ! Er hat mir ein Angebot gestellt das ich zu meiner Tante ziehe. Aber dann würde ich meine Mutter vermissen und ich müsste in eine neue Schule und in ein neues Land und ich hätte da fast keinen. Was soll ich jetzt tun ?!

Antwort
von Aleqasina, 47

Mache dir eine Liste mit allen gründen, die für einen Umzug zu deiner Tante sprechen und mit Gründen, die für das Bleiben bei deinen Eltern sprechen. Dann gebe den Gründen Punkte, je nach Wichtigkeit. Ich nehme an, damit kommst du schon ein Stück weiter.

Eine andere Möglichkeit wäre, dass du ein möglichst eigenständiges Leben führst und dich so wenig wie möglich mit deinem Vater in der Öffentlichkeit blicken lässt. Das wäre freilich ein ziemliches Versteckspiel.

Kommentar von infinityforever ,

Ja das ist eine gute Idee, ich liebe meinen Vater und ich möchte mich nicht verstecken...

Antwort
von MarkusGenervt, 41

Tja, da kannst Du nicht viel machen. Entweder verzichtest Du auf Dein Privatleben oder auf Deine Mutter und Dein sonstiges Leben.

Da möchte ich nicht in Deiner Haut stecken.

Allerdings würde ich das machen, was mir gefällt.

Wenn Dir Deine Schule, Umfeld und Mutter wichtig sind, dann Schei55 auf die PR. DU bist nicht Dein Vater. Du bist Du und wer das nicht unterscheiden kann, ist einfach nicht so helle.

Vielleicht hast Du dann nicht so viel von Deinem Vater privat. Aber wenn er so berühmt ist, wirst Du damit wohl leben müssen. Es gibt sicher auch noch mal so was wie ein Ikognito-Urlaub.

Was nun die PR-Heinis und -Fans betrifft:
Ist Dein Ruf erst ruiniert, lebt's sich gänzlich ungeniert.

Nimm einfach keine Rücksicht auf die Bedürfnisse der "Groupies".
Sieh es mal so: die haben kein eigenes Leben und wollen sich selbst aufwerten, indem sie sich an "Berühmtheiten" dran hängen. Das ist echt traurig.

Ich kann diesen Promi-Wahn nicht verstehen und gerade bin ich sehr froh, nicht in Deiner Haut zu stecken. Mein aufrichtiges Mitgefühl!

Du bist frei, wenn Du im Kopf frei bist. Oder anders gesagt, Du kannst die Welt nicht ändern, nur Deine Einstellung zu ihr.

Ich hoffe, dass Dir das irgend was bringt.

Es ist nicht leicht, so im Rampenlicht zu stehen. Ich persönlich gebe nichts auf das, was Andere von mir halten. Das habe ich nie. Das mag Deinen Lebensumständen nicht entsprechen, aber ich denke, es ist immer noch der bessere Lebensweg, als sich krumm zu machen.

Kommentar von infinityforever ,

Ich würde am liebsten mit jemandem wechseln...Du hast schon recht ich sollte nicht auf andere Schauen 

Kommentar von MarkusGenervt ,

Also mich brauchst Du zum Wechseln gar nicht fragen ;-)

Ich habe gerade gelesen, dass Ihr wohlhabender seid. Das macht die Sache nicht gerade einfacher. Geld korrumpiert. Jeden.

Versuch doch einfach mal diese Oberflächlichkeit im öffentlichen Leben durch etwas mit Substanz zu füllen. Dein Kleiderschrank füllt sich anscheinend von alleine, aber nicht Deine Seele.

Such Dir ein Hobby oder eine Beschäftigung, die Dich erfüllt.

Ich habe festgestellt, dass gerade die Dinge, die nicht viel kosten und die mühsam sind, die größte Befriedigung bringen. Wenn Du abends nach Hause kommst und Du weißt, dass Du etwas geschafft hast, dann ist das die Substanz, die Dir das Glück, die Zufriedenheit und die Gelassenheit bringt, mit dieser Öffentlichkeits-Kiste besser klar zu kommen. Außerdem musst Du nicht darüber nachdenken, wenn Du mit wichtigeren Dingen beschäftigt bist.

Mach aber keine PR-Nummer daraus, sonst stehst Du am Pranger.

Ich weiß ja nicht, was Deine Interessen sind oder wie alt Du bist, aber schau mal, ob Dir dazu nicht irgend etwas einfällt. es muss ja nun nicht gerade die berühmte Suppenküche sein. Es kann auch z.B. eine Lehre oder Praktikum in einer KfZ-Werkstatt sein, wenn Du ein Mädchen bist, oder Ballett-Unterricht, wenn Du ein Junge bist – halt etwas, wo man eigentlich nicht drauf kommt, aber was irgendwie doch interessant und auch anstrengend ist. Na, ja, außerhalb der Schule natürlich und auch nur als Hobby. Schule geht vor. Immer!

Antwort
von XY123XY123, 42

Hört sich schrecklich an. Du bist ja praktisch berühmt wider Willen, furchtbar.

Natürlich kannst nur Du selbst wissen, ob Du Deine Mutter zu stark vermissen würdest. Könntest ja mal probeweise bei Deiner Tante wohnen, ein paar Wochen oder so.

Kommentar von infinityforever ,

Ja es ist schrecklich. Manche Leute verstehen es nicht, dass ich dieses Leben hasse.. ich verstehe nicht wieso...

Kommentar von XY123XY123 ,

Viele Leute denken, dass Berühmtsein super ist. Man ist dann begehrt, alle interessieren sich für einen, wollen mit einem zu tun haben... Dabei ist das kein echtes Interesse und keine echte Zuneigung, die man erfährt. Und ich denke, dass es das ist, was viele Leute nicht verstehen.

Kommentar von infinityforever ,

Das ist aber nicht so...Das Leben ist garnicht so cool wie alle glauben

Antwort
von M1603, 75

Tja, alles geht nun mal nicht. Du wirst dich schon entscheiden muessen.

Kommentar von infinityforever ,

Ja... :( 

Antwort
von Grillmax, 54

Hm - wenn du die Schule fertig hast, ist ein Wohnortwechsel viel unkomplizierter.

Einkaufen geht auch online - ich weiss, das ist nicht das gleiche...

Kommentar von infinityforever ,

Ja aber ich bin noch relativ Jung. Bis zum Abi dauert es noch ein wenig. Online Einkaufen ist echt nicht das selbe :') 

Kommentar von Grillmax ,

Ich wollte damit nur ausdrücken, das ein Wohnortwechsel ein radikaler Schnitt ist (neue Freunde, Schule, Umgebung ...etc), da sollten viele andere Dinge zuvor getan sein, damit du mit deinem Leben zufriedener bist.

Ich habe zuwenig Information, um beurteilen zu können, warum du der Meinung bist "kein Leben mehr zu haben" ...es gibt schlimmeres, als beim Einkaufen im Fokus der Öffentlichkeit zu stehen .... keine Freunde haben zum Beispiel.

Mach etwas, was dir Spass macht, muss ja nicht "einkaufen" sein, es gibt auch immateriell wertvolle Dinge, die einen erfüllen können.

Kommentar von infinityforever ,

Mein Leben ist schön, ich hab auch ein Hobby und wahre Fre u

Kommentar von infinityforever ,

Mein Leben ist Ja schön ich hab ein hobby und wahre Freude , jedoch kann ich das meinem Vater nicht antun...Schlagzeile : Tochter von ........ Kehrt. Der Öffentlichkeit den Rücken zu.... blablabla das war schon mal so...

Kommentar von Grillmax ,

Ich weiss nicht wie ich das einschätzen soll:

"Mein Leben ist Ja schön ich hab ein hobby und wahre Freude"

&

"Mein Vater ist "berühmt" und ich habe deshalb kein richtiges Leben mehr"

...ja was nun? schön oder nicht?

Dafür, das es dich annervt, erwähnst du diese "Promidetails" in deinen Antworten erstaunlich oft ... du bist nicht heimlich stolz auf diese Aufmerksamkeit?

Ich finde, es gibt schlimmeres, als beim Shoppen als Promitochter erkannt zu werden (Promisohn würde vermutlich nicht ganz so viel auf shoppen geben...)

Kommentar von infinityforever ,

Wie soll ich mich denn sonst ausdrücken? Ich muss damit Leben ob ich will oder nicht...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten