Frage von alldancer, 57

Ich hasse den freund meiner Mutter ._. Und meine mutter irgendwie auch?

Um alles besser zu versehen: meine mom hat bis jz jeden freund betrogen, und jetzt hat sie schon wieder nen neuen. Seit dem sie mit den zsm. ist, ist sie ständig mit ihm weg, angeblich einkaufen, aber ich glaube sie geht mit ihm iwo. Hin um sx zu haben. Klingt komisch, is aber so. Meine mutter ist so nh scha*mpe ! Damit will ich sie nicht beleidigen, sondern beschreiben! Und Jetzt hat sie auch nochn kind von dem! Und zu dem kind: 1. Sie raucht und trinkt ein bissl, obwohl sie schwanger ist! 2. Kann sie mir nichtmaln pulli kaufen, weil sie keib geld hat, und jz will sie für's kind 100€& mehr ausgeben. 3. Sie will das kind nd vegetarisch aufziehen und ich will nicht noch nen Tierquäler auf der Welt und jz fangt nicht mit dem scheiss “es ist ungesund, seib kind vegetarisch aufzuziehen“ an! Und meine mutter schreit mich ständig an, beleidigt mich und alles.  Ich habe Depressionen und alles kotzt mich einfach nur noch an

Dumme antworten könnt ihr euch sparen! Ich bin grad bissl genervt also nicht wundern wegen den ganzen Abkürzungen und so

Also: was soll ich tun? Soll ich sie mal drauf ansprechen oder so? Ich hab übrigens keine freunde oder so mit denenich reden kann. Das alles kotzt mich so an. 

Antwort
von carn112004, 5

"Also: was soll ich tun?"

Aufhören zu hassen.

Sie auf das Rauchen und Trinken ansprechen, Rauchen und Trinken in Schwangerschaft sollte eigentlich auf 0 reduziert sein. Vor allem daraufhinweisen, dass durch unterlassen des Konsums mehr Geld für das Gerschwisterchen übrig bleibt.

Aufhören militanter Vegetarier zu sein.

Deiner Mutter sagen, dass du teilweise so aggressiv und ablehnend bist, weil es dir psychisch sehr schlecht geht, und dass du deshalb zum Arzt willst, damit der dich ggf. an einen entsprechenden Therapeuten überweist (abhängig halt davon obs die KV bezahlt, aber je nachdem wie deine Situation ist, macht das die KV).

Antwort
von apfelbaum016, 9

Fühlst du dich benachteiligt, weil das neue Kind die Aufmerksamkeit bekommt?
Oder weil sie mehr mit ihrem Freund macht, als sich mit dir zu beschäftigen?
Inwiefern ist sie denn eine Schla***, sie wirkt nach deiner Beschreibung eher Beziehungsunfähig.
Ich finde das Kind hat das recht selbst zu entscheiden, was es isst., ob das so gesund ist im jungen Alter.. Ist fraglich.

Du könntest zum Jugendamt gehen, deine Situation schildern, das würde definitiv mehr helfen als hier.

Kommentar von alldancer ,

Ich war schon beim Jugendamt, aber die machen nix. Meine mutter erzählt dann immer irgendwelche lügen damit die denken sie wäre nicht so schlimm

Kommentar von apfelbaum016 ,

Niemand kann dir helfen wenn du so wenig Info gibst. Ich kann mir kaum vorstellen, dass das Jugendamt so handelt. Hattest du auch schon alleine ein Gespräch? Wenn du den Wunsch hast, nicht mehr dort zu Leben, kannst du in eine Betreute WG kommen. Red sachlich mit ihnen, und motz nicht so rum :-)

Antwort
von Loris1996, 22

Naja, um dir hier nen Rat zu geben wäre es wirklich wichtig zu wissen wie alt du bist...

Kommentar von alldancer ,

14

Kommentar von Loris1996 ,

Also mit 14 ist das echt nicht leicht, mit 16-17 wärst du wahrscheinlich schon selbstständig genug um leichter darüber hinwegsehen zu können...

Ich weiß auch nicht was ich dir da raten kann, das ist echt eine beschissene Situation. Das mit dem Rauchen und trinken find ich wirklich unverschämt von ihr, da kann ich dir nur zustimmen.

Ich weiß auch nicht wo dein Vater ist und wie du dich mit ihm verstehst, aber wenn du ihn magst kannst du in Zukunft ja versuchen öfter bei ihm zu sein als bei deiner Mutter.

Hör nicht auf die, die dir hier sagen dass du ein kleines Kind in der Pubertät bist, die haben das wohl nie erlebt :P

Von dem her wie du es beschreibst ist es nicht schlimm genug um irgendetwas beim Jugendamt zu erreichen, denke ich.

Ich denke, du solltest ihr ganz klar machen was dich stört in einem persönlichen Gespräch, versuch dabei ganz sachlich zu bleiben damit ihr nicht unbedingt sofort streitet.

Ich würd dir gern helfen, aber du hast wirlich keine richtige Frage gestellt oder besonders viele Auskünfte gegeben... :/

Antwort
von namenlose14, 19

Es ist ungesund sein Kind vegetarisch aufzuziehen ;)

Klingt eher so, als wärst du Eifersüchtig und nebenbei in der Pubertät.

Kommentar von EmperorWilhelm ,

Ich bin mir nicht sicher ob, bei den zu vermutenden sozialen Bedingungen/der Bildung der Familie irgendeine gesunde Ernährung erfolgen wird.

Antwort
von EmperorWilhelm, 23

Uuuund was genau ist jetzt deine Frage? Das ist ja echt ne richtig dreckige Situation, aber großartig helfen kann dir hier, ohne konkrete Fragestellung niemand.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten