Frage von sarah3452, 76

ich halte meine beste freundin nicht aus?

hallo erstmal :-)

Ich (18;w) und meine beste Freundin kennen uns schon seit dem Kindergarten, sprich gute 15 Jahre. Sie ist auch irgendwie die einzige, die ich habe. Ich bin sehr schüchtern und habe keine Freunde und in die Disco gehe ich eigentlich auch eher selten.

Ich muss das jetzt hier reinschreiben, weil mich das schon seit einiger Zeit sehr bedrückt. Also ich halte sie ab und zu echt nicht aus! In manchen Momenten hasse ich sie über alles, weil sie sich öfters einfach komplett daneben benimmt. Sie sagt von sich aus, dass sie Depressionen hat und geht auch zum Psychiater. Ab und zu weiß ich nicht, ob ich das ernst nehmen soll oder nicht. Bitte verurteilt mich nicht, ich nehme solche Sachen wirklich ernst, aber bei ihr irgendwie nicht, obwohl sie meine Bf ist. Sie "ritz##" sich, aber wenn sie mir die das zeigt, dann sieht das meist nur so aus, als ob sie sich gekratzt hätte. Sie hat (zum Glück) keine Narben oder sich in der Unterarm-Innenseite geritzt. Sie ist echt eine sehr launische Person und man darf echt sie nie kritisieren, weil sie dann immer am durchdrehen ist. Ich mag es auch nicht mit ihr in die Disco gehen, weil es bei ihr immer NUR ums Trinken geht. Das letzte Mal waren wir 2 im Club und sie war Fahrerin. Ich habe nicht viel getrunken, weil ich früh aufstehen musste am nächsten Tag. Und natürlich tanzt und kichert man, wenn man nüchtern ist, nicht so viel wie betrunken. Wenn ich mal 2 Minuten nichts sage, schaut sie mich an und spinnt auf mich. Wenn ich sie frage, was wieder los ist meint sie IMMER: Ja dann können wir auch gleich nach Hause fahren, wenn du so bist. ICH MEINE HALLO ?? Sie will das wir tanzen gehen und sie regt sich danach auf, warum ich nicht vollgas abtanze. Und wenn sie nicht Autofahrerin ist, ist es noch schlimmer. Dann fangt sie in der Disco immer an zu weinen und schreit mich an, wenn wieder was ist.

Ich gehe noch in die Schule und habe bald Abitur. Sie spinnt auf mich, wenn ich mal keine Zeit habe zwecks lernen usw. Dann meint sie tatsächlich: Sag jetzt nicht, dass dir die Schule wichtiger ist als deine beste Freundin?! Da könnte ich ihr durchdrehen, wenn sie sowas macht. Oder wenn es ihr mal schlecht geht ruft sie an und ich sage ihr dann auch immer, dass ich nur 5 Minuten habe, da ich beschäftigt bin. Schlussendlich redet sie mich für eine halbe bis eine ganze Stunde voll und regt sich total auf, wenn ich sage, dass ich jetzt weitermachen muss, da ich sonst nicht weiterkomme. Dann kommt von ihr nur: Na super!! Dann mach halt weiter mit deinem sch###!!. Sie bringt nicht mehr mal ein "Tschüss" raus, ohne dass sie vorher wütend auflegt.

Ihre Eltern behandelt sie wie sch### und redet auch nur Mist über die. Ihre Eltern sind total liebe Menschen und sie scherzen halt gerne, aber sie nimmt alles immer total ernst und geht dann meistens in ihr Zimmer und schmeißt Sachen auf den Boden(Handy, Laptop usw..) Sie regt sich andauernd nur auf.

Was kann ich machen? Ich halte das nicht aus!! Danke!

Antwort
von Marco393, 34

Hm... Hört sich zwar vielleicht einbishen banal an, aber ich würde sie offen auf ihre Fehler ansprechen, auf ihr Gefühlsleben eingehen... Ohne sie dabei "direkt" zu kritisieren, denn du merkst es ja selbst, dass es dann nur nach hinten losgeht. Sie scheint ein sehr sensibler Mensch zu sein, der es (wahrscheinlich?) nicht einfach im Leben hat... Denn Du schreibst, dass sie unter Depressionen leidet, sich ritzt (bzw. Es versucht), und auf Partys geht, um sich ausschließlich zu besaufen, um eventuell Alles "schlimme" um sie herum auszublenden, vergessen zu lassen. Auf Dauer bringt das natürlich eher wenig, ganz im Gegenteil. Dass sie bei jeder Gelegenheit, Kleinigkeit sauer wird, solltest du ihr wie ich finde nicht soo sehr übel nehmen. Anscheinend macht sie gerade ne schwierige Phase durch, in der sie besonders von Menschen wie dir Unterstützung und Zuspruch braucht.... Sprich Sie darauf offen an.., mach ihr klar, dass sie dir alles erzählen kann, was ihr gerade so durch den Kopf geht und sie so stark bedrückt. Mit Alkohol löst man rein gar nichts, sondern fällt noch viel tiefer... .... Aber naja du kannst die Situation sicherlich besser beurteilen als ich, was? ;p das wird schon!

Kommentar von sarah3452 ,

Danke für deine Antwort!

Es ist eben so, dass sie wie zB gestern mir eine Nachricht geschrieben hat, dass sie nicht mehr leben will und sich jetzt umbringen geht, weil sie sich vor dem heutigen Arbeitstag fürchtete, da sie neu ist und bereits alleine das Geschäft führen muss, da die Chefin krank ist. 

Ich habe ihr natürlich gesagt, dass sie solche Gedanken abschalten probieren soll und das alles halb so schlimm wäre und irgendwann der Tag komme, an dem sich alles ändert und sie bis dahin weiterkämpfen soll......

Ihre Antwort: Du verstehst mich nicht! Versuch mir nicht alles gut einzureden, du weißt, was ich durchmache also tue jetzt nicht so, als ob das gar nichts wäre! Ich springe nach der Arbeit von der Brücke und werde damit jeden einen Gefallen tun!!

Ich fragte sie dann wie es mit der Arbeit läuft und sie: läuft alles gut. hätte aber genauso nach hinten los gehen können. 

Das macht sie immer. Aus einer kleinen Mücke einen Elefanten machen! Das sag ich ihr immer, aber sie hört nicht auf. 

Danke trotzdem :-))

Kommentar von Marco393 ,

Ja.. so einfach zu "lösen" ist es dann auch wieder nicht.. Wie ich schon sagte... Da ist es natürlich ganz wichtig die richtigen "Worte" zu treffen, sie auf dich aufmerksam zu machen, ihr klar machen, dass du es ernst meinst, dass sie sich auf dich einlassen kann. Letztendlich ist sie selbst ihr größter "Feind" den Sie zu "bekämpfen" hat.. Wichtig ist es seine eigene Fehler nicht "vertuschen" zu wollen, sondern offen, objektiv damit umzugehen(Was sich so einfach anhört, womit aber sehr viele Menschen so ihre Probleme haben...), seine "Ängste" die man in sich trägt nicht zu verleugnen sondern offen damit umzugehen und diese schlicht und ergreifend zu akzeptieren, um seinen "inneren" Frieden zu finden. Sich selbst so zu akzeptieren Wie man IST, und nicht an der Vergangenheit zu klammern, die man eh nicht ändern kann, das "schlimme" das uns wiederfahren ist wieder rückgängig machen, um im Leben voranschreiten zu können, im HIER UND JETZT zu leben.... Ich weiß schon.. Ganz viel bla bla bla ^^

Antwort
von MrChickenKing, 33

Ich bin kein Psychiater, aber anscheinden will deine Freundin die gesamte Aufmerksamkeit von dir und anderen Menschen. Auch könnte es sein, aber das ist gaaaaaaaaaanzzzzzz weit hergegriffen,dass sie ADHS hat. Spreche sie doch mal auf dieses Thema an und sag ihr sie soll einen Gang runterschalten und nicht so doll überreagieren.Sie wird es verstehen, ich meine ihr seid ja beste Freundinin

Antwort
von AmiraEl, 37

Wow, also als ich deine "Frage" gelesen habe, dachte ich, ich könnte dir weiterhelfen, weil ich selbst Probleme mit meiner BFF hatte.

Aber das hat mich wirklich umgehauen und von meiner Sicht aus muss ich sagen, dass sie entweder keine gute Freundin ist oder wirklich Probleme hat: Und damit meine ich natürlich wirkliche Probleme, sie sollte zum Psychologen gehen.

Versuche ihr die Meinung zu sagen, ihr zu erklären, dass es so nicht weiter geht. Wenn sie Probleme mit Absicht macht.

Ich bin eigentlich auch schüchtern, konnte mich aber auch befreien, als ich mehr Leute, nette Leute kennengelernt hatte, von denen ich nie gedacht hätte, dass sie mich mögen würden oder gar mit mir sprechen. 

Als Alternativlösung würde ich dir sogar vorschlagen, mal mit ihren Eltern zu sprechen, wenn möglich, wie sie es aus ihrer Sicht beobachten.

Aber wie meine Mutter immer sagt: Bald hast du dein Abi hinter dir, dann fängt das richtige Leben an, man hinterlässt alte Freunde und Mitschüler und die Sache ist gegessen.

Kommentar von sarah3452 ,

Danke dir!

Sie geht bereits zu einem Psychologen (habe fälschlicherweise in meinem Text Psychiater geschireben). 

Das mache ich ja bereits, dass ich sie darauf anspreche :-/ sie meint sie braucht jemanden mit der sie darüber reden kann und das bin nunmal ich.  Aber für mich macht das alles keinen Spaß mehr, wenn wir bei unseren Treffen nur über ihr "sch### Leben" (wie sie es sagt) reden. Da bleibe ich wirklich lieber  Zuhause und lerne.. 

Da hat deine Mutter wohl recht :-) 

Antwort
von Alpenvorland, 32

Gehe mal zu ihr und sei selbstbeswusst und sage ihr, dass du mit ihr jezt mal alleine reden möchtest und du sie bittest dir zuzuhören. Frage sie dann klip und klar warum sie immer so launisch ist und ob sie dich überhaupt mag. Wenn sie wieder austickt bleibe selbstbewusst und sage ihr dass sie sich bitte wieder hinsetzen soll we du das gerne besprechen möchtest. Versuche mit ihr zusammen einen Grund für die Ausraster zu finden und eine Lösung dafür. Das schaffst du!

Kommentar von sarah3452 ,

Mache ich ja immer, aber sie schiebt dann alles auf ihre "Depression". Sie meint sie will sich ja gar nicht so aufführen, aber kann nicht anders. Meiner Meinung nach sucht sie nur nach Aufmerksamkeit und das ständig! Wenn ich ihr mal über meine Probleme erzähle sagt sie immer: Das ist doch gar nichts! Sei froh, dass du nicht meine Probleme hast.

Dann redet sie nur über sich und mir hört sie nicht zu. Wenn ich sie darauf anrede, versteht sie nicht, wieso mich das so aufregt.. 

Danke für deine Antwort! :-)

Kommentar von Alpenvorland ,

Da gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder gehst du mal mit ihr zum Psychologen dass du weißt das es stmt das sie in behandlung ist, oder du suchst dir eine neue freundin und behältst sie als sozusagen kumpel

Kommentar von Alpenvorland ,

Du kannstja auch mal mit ihrem psyxologen reden wie du mit ihr am bestem umgehen sollst

Kommentar von sarah3452 ,

Danke!! :-)

Kommentar von Alpenvorland ,

kp ;-)

Antwort
von Mupfer, 37

Hallo erstmal. Ich hatte genau das selbe Problem mit meinem Freund. Ich hab mich mal mit ihm zusammen gesetzt und mit ihm offen darüber gesprochen was mir und ihm nicht passen. Jetzt ein halbes Jahr später passt zwischen uns alles super bis auf kleine Meinungsverschiedenheit was auch normal. Setzt euch zusammen und redet einfach ruhig.
Ich hoffe ich habe dir damit geholfen und wünsche dir noch alles gute.

Kommentar von sarah3452 ,

Danke :-)

Antwort
von Cclass22, 31

Hi,

was Du machen kannst? Ihr ganz klar und ehrlich die Meinung sagen. Vielen Menschen ist vielleicht das eigende Verhalten nicht so sehr bewusst, weil die nicht selbstreflektieren können auf sich selbst. Und viele denken auch, dass sie alles richtig machen.
Wenn ich mich zum Beispiel nicht gut verhalten habe, dann war es dann in dem Moment leider so. Rückblickend denke ich aber dann am Abend über die Situation nach und denke mir auch über mein Verhalten: "Man, was habe ich da nur wieder gemacht? Das sollte ich in Zukunft besser in Kontrolle haben / vermeiden".

Aber viele Menschen machen das nicht , weil sie vielleicht von sich so selbstüberzeugt sind, dass sie doch perfekt sind und richtig gehandelt haben. Die hinterfragen vieles halt nicht.

Und nun denke ich einfach bzw. wenn ich Du wäre... würde ich sie darauf ansprechen, vielleicht erkennt sie ja ihr Fehlverhalten. Es kann aber auch gut damit zusammenhängen, dass es wegen ihrer Psyche ist - weshalb sie auch in Therapie ist.

Aber vorsichtig ansprechen und vernünftig darüber reden, würde schon was bringen.

Das liegt in Deiner Entscheidung, was Du daraus machst. Ich kann Dir nur sagen, was ich machen würde. Was Du letztendlich machst, das liegt bei Dir.

Lg

Kommentar von sarah3452 ,

Danke erstmal :-)

ich spreche offen mit ihr darüber und sage ihr auch immer, dass sie überreagiert. Aber dann dreht sie komplett durch. Es ist schon öfters dazu gekommen, dass mir das zu blöd war und einfach nach Hause gehen wollte, weil man mit ihr nicht normal reden kann. Dann meint sie: Willst du jetzt echt gehen? Was ist mit dir los eigentlich? 

Ich bleibe dann meistens doch, aber der Tag ist dann eigentlich gelaufen und die Stimmung wird nicht wirklich besser! :-/ 

Kommentar von Cclass22 ,

Gerne :-)

Also wenn ich  mir das so durchlese, dann bin ich einerseits schockiert, aber zeitgleich muss ich auch etwas grinsen. Verzeih mir das, aber wenn man sich das bildlich vorstellt ist da jemand, der die Probleme quasi verursacht und dann komplett überreagiert und am Ende noch den anderen fragt: Wasist mit dir eigentlich los?
:-))) Da muss man schon etwas grinsen.

Wenn Du mit ihr darüber schon geredet hast bzw. sie darauf angesprochen hast, dass sie überreagiert hat und sie ja offenbar keine Einsicht zeigt bzw. sich keiner Schuld bewusst ist, dann würde ich versuchen mit ihren Eltern zu sprechen, ob die mal mit ihr reden können. Oder ob den Eltern das Verhalten ihrer Tochter auch schon aufgefallen sei? Denn normal ist das ja nicht und früher war sie doch auch nicht so bestimmt.



Liebe Grüße

Kommentar von sarah3452 ,

haha ja kann ich verstehen, dass das bisschen komisch ist, wenn man sich das so  druchliest :-) ich habe zwar eigene Probleme (die mich sehr sehr belasten, aber das interessiert sie irgendwie eh nicht so), trotzdem bin ich eine sehr positive eingestellte Person und sehe in allem und jedem etwas Gutes. Sie eben nicht und probiert mir das zu zerstören. Sowas halte ich eben nicht aus.

Ja werde ich glaube ich wirklich machen, dass ich mit ihren Eltern darüber rede :-)

Kommentar von Cclass22 ,

Ja, das ist wirklich lustig, auch wenn es eigentlich es nicht ist - aber ich musste schon bisschen lachen - dankeschön :-)
Dass sie Deine Positivität als Mensch oder auch Charakter kaputt machen will ist wirklich nicht toll. Nur weil sie negativ eingestimmt ist, muss Du es schon lange nicht sein und das ist wirklich nicht gut.
Ich weiß selber, wie es mit einen Haufen voller Probleme , war auch selbst schon in Therapie und habe danach auch alles wieder in den Griff bekommen, weil ich gute Sachen gelernt habe, wie man damit umgehen kann. Nichts desto trotz: Die Lasten bleiben immer noch , nur muss man damit irgendwie umgehen können oder jemanden haben, mit den man darüber wirklich reden kann.
Wenn Du jemanden brauchst, mit dem Du reden möchtest, kannst Du Dich gerne melden.

Liebe Grüße und ich hoffe, dass sich das alles klärt mit Deiner Freundin und das die Eltern von ihr Dir etwas helfen können :-)

Kommentar von sarah3452 ,

Sie möchte andere nur runterziehen kommt mir vor. Wenn sie glückliche Paare oder Personen sieht, fängt sie an über sie zu lästern.. 

Ich wünschte mir meine Freundin hätte mehr so eine Einstellung wie du! Sie möchte sich eben nicht einmal ändern finde ich :-O

Danke, dass ist seeehr lieb von dir, dass du mir das anbietest :-)

LG 

Kommentar von Cclass22 ,

Ja, davon kenne ich auch viele und allgemein gibt es von diesen Menschen sehr viele, die Menschen, die glücklich sind einfach nur runterziehen möchten - einfach weil die mit ihrem eigenen Leben nicht zufrieden sind. Dann denken die sich: Ach mist, der hat es besser? Das kann ich nicht zulassen, der soll mal merken, wie es mir geht!
Das ist einfach nur lächerlich. Jeder sollte dem anderen etwas gönnen und glücklich sein, dass es dem gegenüber gut geht.
Nur wer gönnen kann, kann auch selbst was zurückbekommen.

Dankeschön. Ja, da muss man schauen, wieso sie überhaupt so ist, oder was der Auslöser für ihre Depression ist oder wieso sie überhaupt so wurde - also ich habe immer an den Wurzeln gearbeitet, um die Probleme zu bessern.

Gerne, gern.e

LG

Antwort
von SSiMmMone, 27

als außenstehende sagt es sich natürlich leicht. aber diese frau ist doch total verrückt. an deiner stelle würde ich sofort schluss machen... 100 andere warten - und vielleicht auch ein netter  lover...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten