Frage von KuddelMuggel, 143

Ich halte es Zuhause nicht mehr aus... was sollte ich tun :'(?

Hey, ich kann einfach nicht schlafen (weil ich SOOOOON Hunger hab! :'( )... Ich halte es „Zuhause“ echt nicht mehr aus! Ich fühle mich wie das letzte Stück Dreck zu Gast... Ich komm einfach NULL mit dem Freund meiner Mutter klar, er schreit mich mit tausend Dezibel an, macht mich vor meinen Geschwistern und meiner Mutter bloß, beleidigt mich, gibt mir bei ALLEM die Schuld und er ist auch daran Schuld, dass ich so eine krasse PTBS entwickelt hab und einige andere Ängste, die ich entwickelt habe... Ich hab SO Angst vor ihm, dass es mir kalt den Rücken unterläuft, wenn ich ihn sehe oder auch nur seinen Namen höre! :'( Das dumme ist: Meine gesamte Familie ist auf seiner Seite! :'( Jetzt wollen meine Mutter und er heiraten!

Er hat einen komplett autoritären Erziehungstil (er wurde in seiner Kindheit geschlagen) und er färbt auf meine Mutter ab.

Was richtig heftig ist: Er hat schon ein paar Mal zu mit gesagt: »Echt schade, dass man Kinder nicht mehr schlagen darf...« Manchmal hat er dann noch hinzugefügt: »Sonst hätte ich dir schon längst mal richtig so eine gescheuert!«

Ich habe schon überlegt, die Telefonseelsorge anzurufen, doch kontrollieren ER mein Handy! Ich bin echt verzweifelt, ich glaube, ich hau morgen unbemerkt ab zum Jugendamt...

PS: Manchmal schlägt mich meine Mutter und schreit mich an, oder zerrt mich schmerzlich hoch oder schützelt mich, pickst mich morgens etc... Außerdem wird mir manchmal essen verboten als Strafe.

Was würdet ihr mir raten? Bitte vernünftige Antworten, ich bin total fix und fertig und dieses Thema macht mich total fertig! :'(

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Familienrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von FachRechtAnwalt, 45

Deine Mutter und ihr Freund sind moralischer Bodensatz. Niemand darf dich schlagen. Das der Typ dies nicht tut, ist wohl das einzig Positive an ihm.

Der Typ hat dir genau 0,00 zu sagen. Denn er ist weder dein Vater, noch dein gerichtlich bestellter Vormund, noch ein Betreuer.

Er macht sich der Beleidigung ( § 185 StGB ) und eventuell auch der Bedrohung ( § 241 StGB ) gegenüber dir strafbar. Deine Mutter macht sich der normalen Beleidigung, der Beleidigung mittels Tätlichkeit ( beides § 185 StGB ) und wahrscheinlich der Körperverletzung ( § 223 StGB ) strafbar.

Auch wegen dem Essensentzug.

Dazu verstößt sie massiv gegen § 1631 BGB . Dieser § verbietet seelische und körperliche Gewalt von Eltern an ihren Kindern.

Es wäre echt gut, wenn du zur Polizei gehst. Bist du ein Mädchen, dann verlange eine weibliche Polizei Psychologin. Oder eine weibliche, normale Polizistin, die sich wenigstens eine halbe Stunde Zeit für dich nimmt.

Dieser schilderst du deine Sachlage. Du kannst dabei selbstverständlich Emotionen zeigen. Werde aber bitte nicht hysterisch. Sag den Polizisten, dass an dir jeden Tag Straftaten begangen werden und du deswegen niemals zurück nach Hause möchtest.

Erwähne deine Verwandten wie Tante oder Großeltern, dass du zu ihn möchtest. Aber nur wenn die dich wirklich lieben und mehr zu dir als zu deiner Mutter stehen. Dann musst du vielleicht nicht ins Heim.

Zeige deine Mutter und den Typen an. Hoffentlich kommst du aus der Hölle raus.

Achja, ganz wichtig:

Niemals vergessen. Auch wenn du mal 40 Jahre alt sein solltest und deine Mutter alt und mitleiderregend wirkt. Vergiss niemals wie du dich gefühlt hast, als du in der jetzigen Situation warst.

Du solltest deiner Mutter deswegen niemals verzeihen. Niemals.

Auf das Grab deiner Mutter würde ich spucken. Mache ich bei meiner auch mal. Denn meine war auch so.

https://www.gesetze-im-internet.de/stgb/\_\_185.html

https://www.gesetze-im-internet.de/stgb/\_\_241.html

https://www.gesetze-im-internet.de/stgb/\_\_223.html

https://www.gesetze-im-internet.de/bgb/\_\_1631.html

Kommentar von passaufdichauf ,

Dir ist schon klar, dass hier nur EINE Seite dieser Geschichte steht? Du bist sehr schnell mit deiner Verurteilung!

Kommentar von FachRechtAnwalt ,

Was stimmt denn bei und mit dir alles nicht?

Nach dem Motto, dass Kind ist anstrengend und deswegen darf es von der Mutter und dessen Freund misshandelt werden, oder was ist nicht in Ordnung?

Kommentar von Meerblicker ,

Der Einwand von passaufdichauf war doch sehr klug. Deine Reaktion darauf ist allerdings dumm und unüberlegt – und mit einer völlig abwegigen Schlussfolgerung. Eines FachRechtAnwaltes unwürdig!

Kommentar von passaufdichauf ,

Was mit mir nicht stimmt, lieber Fachrechtsanwalt?

Ich habe eine Stieftochter...Als sie 15 Jahre alt war und unter dem Einfluss wesentlich älter Freunde, kam sie auf die Idee, Schule ist sch.... Mein Lebensgefährte war leider anderer Meinung. Als sie sich mit Schule schwänzen nicht durchsetzen konnte, war ihre Lösung: Eine eigene Wohnung über das Jugendamt... Sie behauptete dort, mein Lebensgefährte wäre Alkoholiker, würde sie schlagen und missbrauchen....Nichts davon war wahr. Nichts davon wurde ernsthaft hinterfragt.

Sie bekam ihren Willen durch das Amt. Mein Lebensgefährte ist daran psychisch kaputt gegangen. 

Heute lebt sie übrigens ohne Abschluss und ohne jede Perspektive bei Freunden oder auf der Straße. 

Es gibt immer zwei Seiten und jemand, der sich Anwalt nennt, sollte beide hinterfragen, bevor er ein Urteil fällt. 

Antwort
von Soda33, 81

Wie alt bist du? Geh zum Jugendamt erzähle denen das und sage das du nichtmehr zurück kannst dann werden die bestimmt eine bleiben für dich finden.  Zuhause würde ich an deiner stelle nichtmehr bleiben du machst dich so sonst nur kaputt 

Kommentar von KuddelMuggel ,

14, fast 15

Antwort
von Indivia, 32

Wie alt bist du und wie alt ist dieser Horrormann?

Ich kenne es lider ähnlich von dem neuen Freund meiner Mutter, sie sind halt eine andere Erzihung gewohnt, aber trotzdem berechtigt es natürlich nicht dazu jemanden zu schlagen oder physisch kaputt zu machen. Die Zeiten sind zum Glück vorbei!

Hast du evtl Oma,Opa, tante,Onkel oder so die dir beistehen könnten? Hast du vetrauenslehrer? Das wwären so die ersten Ideeen,bevor du dich ans Jugendamt wendest.

Kannst du die Nummer gegen Kummer vielleicht von einem freund aus anrufen?

Das mit dem Essen als Strafe kenne ichleider sogar aus einem Kinderhiem ,ich fand es unmöglich,zumal es normalerweise in keinem bezug zur " Straftat" steht.

Antwort
von Pyrut, 70

Du tust mir echt Leid, geh zum Jugendamt und wenn du sogar genug alt bist dann geh zum Sozialamt dann könntest du evt. in eine eigene Wohnung.

Antwort
von DeadlyEnemy, 76

geh zum jugendamt, die helfen dir - essen verweigern etc. darf man seinen kindern nicht

Antwort
von KuddelMuggel, 64

(Ich hab es irgendwie geschafft in die Küche zu kommen gerade jetzt, hab ein Glas Wasser getrunken und mir ein Toast geschnappt, geht mir jetzt besser! :3)

Kommentar von FachRechtAnwalt ,

Gott im Himmel ( an den ich nicht glaube ):  das freut mich so sehr.   :)))   ^-^

Würde mich nicht wundern, wenn du ein ( sehr ) kluger, niveauvoller Mensch bist. Denn das sind viele, die von ihren Eltern geschlagen oder unterdrückt werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community