Frage von Piablvck, 79

Ich halte es zuhause nicht aus! Wie komme ich in eine wohngruppe und geht das mit 14?

Ich bin 14 und habe einen freund der in eine wohngruppe lebt. Ich lebe mit meiner mutter zusammen wir streiten nur noch und sie schreit mich immer an. Gestern hatten wir eine schlimme auseinander setzung. Wegen schule und so jetzt will sie mir mein handy einziehen. Ich halt das nicht mehr aus ich habe immer angst das sie mich schlägt..ich fühle mich zu hause nicht mehr wohl..kann mir jemand helfen?

Antwort
von BarbaraAndree, 34

Wie newcomer schon sagte, ist das Jugendamt dein Ansprechpartner. Gehe dorthin und berichte, warum du Streit mit deiner Mutter hast und begründe auch, warum du  -wie dein Freund - in einer Wohngruppe wohnen möchtest. Daraufhin werden deine familiären Verhältnisse geprüft und auch deine Mutter wird zu deinen Vorwürfen befragt werden.

Antwort
von Schuhu, 40

Wenn jeder Jugendliche, der mit seinen Eltern Auseinandersetzungen führt, gleich in eine Wohngruppe ziehen würde, wären Elternhäuser leer und Sozialpädagogen gesuchte Leute. Geht mal zum Jugendamt und lasst euch beraten, welche Hilfen sie euch anbieten können, damit ihr euch besser versteht.

Antwort
von nonepossibile, 19

Also auch wenn du dich zuhause nicht wohl fühlst, möchte ich dir raten erst mal an der Beziehung zu deiner Mutter zu arbeiten. Durch den Alltagsstress kann es manchmal sein, dass man den Blick für die Bedürfnisse des anderen verliert. Das macht sie nicht aus Böswilligkeit.

Überlege vielleicht auch erst mal welchen Anteil du an den Streitereien hast. Meistens sind da beide Parteien beteiligt.

Eine Familientherapie kann da echt was bewirken, der Caritas-Verband ist da ein guter Ansprechpartner, muss nicht immer gleich Jugendamt sein.

Ich kann deine Gefühle gut nachvollziehen, hatte sie auch manchmal, aber der Wert einer Familie ist nicht zu ersetzen. Das kann dir auch das coolste Wohnheim nicht geben.

Antwort
von waechter200, 37

Geh zum Jugendamt oder vertrau dich jemanden aus deiner Familie an den du Vertraust. Ich kenne deine Situation ziemlich gut und verstehe dich. Das beste wäre tatsächlich wenn du dich beim Jugendamt informierst entweder alleine oder du nimmst jemanden mit.

Viel glück :)

Antwort
von newcomer, 38

erster Ansprechpartner ist für dich das Jugendamt

Kommentar von Piablvck ,

Danke, aber wenn die dann meine mutter informieren habe ich angst das es schlimmer wird.

Kommentar von newcomer ,

keine Sorge das JA wird falls es schlimmer werden sollte sofort handeln

Antwort
von hopemetied, 33

Ich würde alls erstes mit deiner Mutter darüber reden. Wenn das nicht hilft kannst du mit einem Lehrer darüber reden, wenn du nicht zum Jugendamt willst. Vielleicht findet ihr eine Lösung. Viel Glück, hoffe ich konnte dir helfen :/

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten