Frage von DerKrse, 41

Ich halte es zuhause nicht aus, was kann ich tun?

Guten morgen.. Ich halte es zuhause nicht aus.. Ich wohne offiziell noch bei meinen Pflegeeltern (Bin 19, aber beziehe Hilfe für junge Volljährige) Und das wegen meinen Angstzuständen. Meine schlimmste Zeit mit den Angstzuständen sodass ich das Haus 8 Monate nicht verlassen habe, hatte ich dort. Daher denke ich, dass es daran liegt. Ich "wohne" im Moment mal hier, mal da.. Bin aber auch auf Wohnungssuche. Ich treffe mich mit meiner Pflegemutter immer irgendwo, wenn ich was mit ihr besprechen muss oder so.. Bis vor ein paar Wochen habe ich es maximal 2 Stunden ausgehalten, bis die Angst kam und letztens bin ich mit meinem BeWo Betreuer dort hin gefahren um was abzuholen und schon als ich vor der Haustür stand ging die Angst volle Kanne los und ich dachte, ich kippe jeden Moment um und habe ganz hektisch das geholt was ich holen wollte und bin dann raus gerannt.
Mich belastet das sehr und eigentlich möchte ich bei meinen Pflegeeltern sein, bis ich meine eigene Wohnung habe, denn eigentlich mag ich sie sehr.
Hat jemand Tipps, was ich machen kann?

Antwort
von Tomek273, 4

so pauschal kann man das leider nicht beantworten. Ich würde aber diesbzgl. einfach mal versuchen einen Psychologen aufzusuchen. Es gibt immer einen Grund warum man Angst hat. Aber es tiefe und vor allem versteckte Gründe. Und oftmals ist es ein langer Weg diese zu ergründen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten