Frage von HelpiH, 67

Ich halte es nicht mehr aus - Tipps?

Ich pack das nicht mehr Eigentlich bin ich glücklich aber irgendwie habe ich das Gefühl, dass ich den morgigen Tag nicht schaffen kann.

Ich will warum auch immer sterben. Was kann ich jz gerade tun, damit das besser wird? Ich hab schon getrunken aber ne

MfG Helpi

Antwort
von AstridDerPu, 19

Alkohol ist noch nie eine Lösung gewesen. Danach ist der Katzenjammer oft noch viel größer als zuvor.

Warum glaubst du denn, den morgigen Tag nicht schaffen zu können? Sollte es daran liegen, dass du eine Präsentation halten musst (s. deine Themen), aber unter Redeangst leiden, so haben das schon ganz andere Leute als du überlebt.


Darüber hinaus sind in diesem Fall langfristig gesehen,


autogenes Training(lexikon.stangl.eu/735/autogenes-training/) aber auch andere Entspannungstechniken hilfreich, um seine Redeangst zu
überwinden, und sein Selbstbewusstsein und seine Selbstsicherheit zu stärken.



Weitere Tipps:





- Den Referatstext nicht auswendig lernen. Das führt nämlich meist dazu, dass man beim Vortragen zu schnell wird.





- Den Text trotzdem schriftlich ausformulieren, anhand des
ausformulierten Textes Stichwortzettel erstellen und das Referat in der
Schule anhand des Stichwortzettels vortragen.





- Den Vortrag vorher daheim schon mal vor dem Spiegel, vor Haustieren,
deinen Eltern, Geschwistern, Freunden, usw. üben. Letztere können dann
auch gleich ein Feedback auf mögliche Schwachstellen, Geschwindigkeit,
Länge usw. geben





- Wenn man vor der Klasse steht, sich einen Punkt weit im Raum suchen,
auf den man sich während des Vortrages konzentriert. Nicht auf
Mitschüler schauen, die Faxen machen können, die helfen einem nicht. Hat
man einen Freund in der Klasse, kann man sich auch auf ihn
konzentrieren und er kann einem gegebenenfalls aufmunternde oder vorher
abgesprochene Zeichen als Hilfestellung geben.





- Vielleicht auch mal einen Rhetorik-Kurs o.ä. an der VHS besuchen.





- Geburtstagsfeiern, Feierlichkeiten, Jubiläen usw. im Familien- und Freundeskreis oder auch im Verein sind gute Gelegenheiten, freies Sprechen vor Publikum zu üben. Im bekannten Rahmen unter ‚Gleichgesinnten‘ fällt es meist leichter, sich zu überwinden.





Kopf hoch, du schaffst das schon!





:-) AstridDerPu

Antwort
von KriLu, 35

Und wieso glaubst du, den morgigen Tag nicht schaffen zu können? Steht irgend etwas besonderes an, wovor du Angst hast?

Vielleicht solltest du einfach mal schlafen gehen. Ausgeschlafen sieht die Welt schon wieder ganz anders aus.

Kommentar von HelpiH ,

Ne morgen steht nichts an. Lies dir mal meine vorherige Frage durch weißt du was ich meine dann

Kommentar von KriLu ,

Ah... ok. Ja, eine Familie kann man sich leider nicht aussuchen, Freunde schon. Hast du denn keine Freunde, denen du dich anvertrauen kannst?

Ansonsten würde ich mal ernsthaft darüber nachdenken, mir nicht professionelle Hilfe zu suchen. Nicht für dich (du scheinst ja durchaus am "normalsten" zu sein in deiner Familie, wenn ich das so schreiben darf :o)), sondern jemanden, der dir da raus hilft. Du hast nur noch 2 Jahre, bis du volljährig bist und machen kannst, was du willst. Die 2 Jahre könntest du z.B. wo anders verbringen, wo andere Jugendliche wie du sind, die es daheim einfach nicht mehr ausgehalten haben.

Lebe dein Leben und lass dich nicht von deiner Familie zu Selbstmordgedanken führen. Das ist es doch nicht wert. Wenn du erst mal auf eigenen Beinen stehst (eigene Wohnung, Arbeit mit regelmäßigem Einkommen etc.), dann wirst du sehen, dass du so viele Möglichkeiten hast, dein Leben schön zu führen.

Klar, heute hilft dir das wenig, aber denk an deine Zukunft!

Antwort
von Letime98, 6

Hey du, da ich deine Frage vorhin noch schnell erwischt habe, möchte ich dir noch einmal dringend ans Herz legen unter der Nummer:
 0800/111 0 111 
anzurufen. Das sind Menschen die sich deine Probleme anhören, die dir helfen möchten und die mit dir bestimmt eine Möglichkeit finden deine Probleme zu lösen. Gib nicht auf, es gibt immer eine Möglichkeit, glaub mir. 

Tu mir, deiner Familie, deinen Freunden, aber vor allem dir selbst den riesigen Gefallen und ruf da mal an. Schaden kann es nicht :)

Ich wünsche dir alles Gute weiterhin!

LG

Letime98

Kommentar von HelpiH ,

Danke dir

Antwort
von maroc84, 24

Ernst gemeint:

Sprich, wenn du im direkten Umfeld jetzt niemanden hast, lieber mit geeignetem und geschulten Menschen über dein Problem.

http://www.telefonseelsorge.de/

Bitte!

Kommentar von HelpiH ,

Wow danke

Antwort
von HelpiH, 9

Ok ich tu mir jetzt nichts an. Gute Nacht

Antwort
von Blitz68, 31

Sprich mal mit deinem Hausarzt, der wird dir evtl. einen Therapeuten empfehlen können , der dich dabei unterstützen  kann deinen Lebensmut wiederzufinden

Kommentar von HelpiH ,

Danke aber der meint ich bin ein Lügner

Kommentar von Blitz68 ,

dann wechsle den Arzt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten