Frage von Uhrzeit005, 156

Ich halte die Nachrichten nicht mehr aus?

Hey ich bin 16 und ich kann nicht mehr. Ich sitze jeden Tag vor meine Laptop und schaue Nachrichten. Es gibt so viel Leid auf der Erde. Ich sehe wie jemand Tiere quält, wie die Menschheit die Umwelt verschmutzt und die Regenwälder abholzt. Ich sehe wie sich die Menschen gegenseitig vernichten durch Anschläge, Kriege... Ich würde am liebsten in einer anderen Welt leben und alles hinter mir lassen. Ich weiß, vielleicht sagt ihr jetzt "ja schau einfach keine Nachrichten" aber es ist so schwer, nichts zu wissen von dem was ringsum geschieht. Habt ihr vielleicht irgendetwas womit ihr mir helfen könntet z.B. Tipps oder so etwas? Vielen Dank im Voraus!

Antwort
von Schuhu, 46

Werd aktiv. Natürlich kannst du die Welt nicht retten, aber auf deinem Platz ein bisschen besser machen. Statt gebannt in deinen Laptop zu starren, könntest du dich im Tierschutz oder einer Umweltorganisation engagieren.

Wenn du merkst, dass du nicht vollkommen hilflos dieser Welt ausgeliefert bist, sondern ein Teil dieser Welt bist und sie mitgestalten kannst, wird es dir leichter fallen, mit den Nachrichten umzugehen

Antwort
von Pusteblume8146, 53

Also, mir ist auch bewusst, wie viel Leid es auf der Erde gibt. Das ist tragisch, und wenn man die Nachrichten sieht, ist es wirklich deprimierend. Aber zugleich gibt es unglaublich schöne Dinge auf der Erde, die eben nicht gezeigt ewerden, weil sie als selbstverständlich, und nicht "der Rede wert" angesehen werden, um in den Nachrichten zu erscheinen...beispielsweise die ganze Natur, das Zusammenspiel, wie überhaupt Leben existieren kann, in so einer Vielfalt, wie wir sie haben. Im privaten Bereich gibt es viele berührende Geschichten, die Menschlichkeit zeigen - nur diese Dinge kommen nicht in den Nachrichten.

Antwort
von Sariechen, 35

Es gab bei mir auch eine zeit wo ich wirklich jeden tag die nachrichten mehrmals am tag gesehen habe.
Ich habe mich nur noch darauf fokusiert und nicht mehr an was anderes gedacht.
Ich habe dann gemerkt wie traurig mich das macht. Deswegen habe ich mich abgelenkt dinge mit freunden erledigt etc.
Heute schaue ich vllt nur noch 1 mal die woche nachrichten um auf dem neusten stand zu bleiben.
Kurz gesagt denk eher positiv und verschwende deine zeit nicht damit nachrichten zu schauen. Geh raus genieß dein leben und trage einen kleinen teil für eine Bessere welt bei :)

Antwort
von Ini67, 24

Mir geht's wie dir. Das ganze Elend macht einen starr und hilflos. 

Ich suche mir bewusst auch positive und gute Nachrichten. Die gibts nämlich auch! Ausserdem auch mal Auszeiten. FB zB finde ich zur Zeit einfach unerträglich. Soviele skrupellose Menschen. Unflätig, rücksichtslos, unverschämt, ungebildet. Das muss ich mir nicht geben.

Klar Vogel Strauss funktioniert nicht wirklich aber ich brauche das zum Selbstschutz. News lesen und sehen, bleibt aber weiterhin Pflicht.

Auswandern wünsche ich mir manchmal. Autark in einer Waldhütte. :)

Antwort
von howelljenkins, 27

setz die dinge fuer dich ins verhaeltnis, indem du dort was veraenderst, wo du es kannst. und das faengt damit an, dass du der frau mit dem kinderwagen an der bushaltestelle hilfst, aufmerksam durch die welt laeufst, und mit anpackst, wo es notwendig ist, ohne viele fragen zu stellen.

damit hilfst du anderen und setzt auch ein zeichen. der ein oder andere wird moeglicher weise als resultat von deiner kleinen hilfe dann wieder einem anderen helfen.

das verhindert nicht das abholzen der regenwaelder, aber es ist etwas, zu dem du beitragen kannst und das einen positiven effekt hat.

das koenntest du z.b. tun, anstatt den ganzen tag vor dem laptop zu sitzen und zu verzweifeln (was keinem hilft).

Kommentar von ingwer16 ,

Sehr gute Antwort !

Antwort
von BlauerSitzsack, 84

Setz' dich für Tiere (in einem gesunden Maße) ein und mach' was für die Umwelt, dann weißt du, dass du wenigstens was für die Erde machst.

Antwort
von angelsdaughter, 53

Abstand zu sowas halten. Ganz klar. Es schadet nicht sich um sowas zu sorgen, das ist normal. Aber du kannst nicht für jeden dem es da draußen schlecht geht weinen. Versuch die Tatsache zu akzeptieren, dass viel schlechtes passiert, gleichzeitig kannst du auch noch deinen Lebensstil anpassen, sodass du dich vielleicht gut fühlst. Fair Trade Produkte kaufen, Bio Lebensmittel statt Früchte aus Chile etc, lauter Umweltschützende Maßnahmen allgemein. 

Antwort
von ingwer16, 39

Mach Läppy , Handy , Fernseher aus , geh vor die Tür & guck ob du in deiner unmittelbaren Nähe was tun kannst ..... Da gibt es sicher genügend !

Antwort
von selijan, 40

Heii

Manchmal mache ich mir auch so viele Gedanken darüber, warum nicht einfach alle Menschen gleich sind....und es keine Tierquälerei gibt usw...

aber ich denke, dass einem das immer ein wenig beschäftigt, und du nicht einfach ein Abschalteknopf drücken kannst, dass es dich nicht mehr interessiert;/

Antwort
von whoamitoask, 18

1. übersensibel

2. hypokratisch

oder

3. arbeitslos

Welches Adjektiv bevorzugst du?

Verfluch mich so viel du magst, aber kein Scherz, ich war genau so.. Ich fühlte mich wie ein guter Mensch wenn mir sowas leid tut. Später realisierte ich, wenn ich Leute darauf ansprach, wollte ich eigentlich nur als guter Mensch mit grossem Herz da stehe, sonst hätte ich versucht, etwas dagegen zu tun. 

Spendest du? Blut, Geld (Kindersdorf, Unicef, Caritas)? Hast du Mut, die Welt zu ändern? Eine Hilfsorganisation zu gründen, später?

Antwort
von Carlmann, 28

Tja, wie mein Geschilehrer sagt: Das, was der Mensch am besten gelernt hat ist wie er einen anderen Menschen töten kann. Der Mensch hat diese Disziplin perfektioniert.

Antwort
von MonkeyKing, 7

Schau keine Nachrichten wenn sie dich so belasten denn die Realität die in den Nachrichten dargestellt wird ist auch nicht die wirkliche Realität sondern nur eine von den Medien erzeugte Fiktion. Wenn du etwas bewirken willst, schau dich in deiner Umgebung um und tue dort etwas.

Antwort
von KleinerMann234, 46

Du hast Recht, das Leid in dieser Welt, die Ungerechtigkeit ist nicht zumutbar. Allerdings darfst du dich daran nicht festnageln. Es gibt auch viel gutes auf der Welt, setze dich dafür ein. Sogar über deinen Beruf kannst du helfen. Beim Notdienst oder Tierschutz, oder sonstiges, kannst du dich zum Beispiel dafür einsetzen.

Versuche anderen zu helfen, aber lass dich selbst nicht außer Acht.

Antwort
von Ichhab22Fragen, 25

Schau einfach keine Nachrichten xd 

Ne Spaß, die Welt ist grausam und es gibt viele Geheimnisse. Geh zum psychologen der hilft dir.

Antwort
von cazo2, 49

Du machst dir zu viele Gedanken sieh mal die positiven Dinge

Antwort
von Potatouser, 20

Naja ich schau auch keine Nachrichten und kann eigentlich ganz gut damit leben.

Nachrichten sind zum einen extrem kompakt und zum anderen auf Extremereignisse fokussiert. Das heißt alles was vielleicht als weniger wichtig oder im Fernsehen leider auch mal als weniger Quotenfreundlich erscheint wird rausgefiltert. Man hat also keine Relation zu dem ganzen Leid das so auf der Welt passiert. In den Nachrichten wird eben nicht gezeigt, dass hier und dort Leben gerettet werden und hier und dort hunderte Bäume gepflanzt werden.

Antwort
von cruscher, 26

Geh raus und sitze nicht vor den PC.

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten