Ich halt es nicht mehr aus - was soll ich machen :(?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Klassisch ist Zeitungaustragen. Dafür gibt es oft viele Angebote (Zeitungen, Prospekte, Werbung austragen in der Nähe). Oder Du gibst anderen Schülern Nachhilfe in Deinen Lieblignsfächern (eher jüngeren Schülern, deren Stoff kannst Du schon länger). Im Supermarkt fragen einige Leute an, ob man ihnen im Haushalt helfen, für sie einkaufen könnte oder ihre Hunde ausführen etc. Das kann man auch selbst anbieten (man sollte beim Anbegot sagen, was man genau kann und machen würde und was nicht). Oder man passt auf jüngere Kinder auf. Wenn man ältere Nachbarn hat, kann man mal fragen, ob man ihnen im Garten helfen kann gegen etwas Geld (Rasenmähen und Äste schneiden und entsorgen können viele nicht mehr alleine).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Huhu! Ferienarbeit ist sogar mit 14 schon erlaubt in einem gewissen Rahmen. Und Kellnern oder im Kino aushelfen geht immer. Einfach mal in einem Restaurant oder wo auch immer du denkst es wäre was für dich, nachfragen und informieren. Fragen kostet ja bekanntlich nichts :) lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als Aushilfe kannst du Kellnern oder Teller waschen, vllt. auch in anderen Läden Regale einräumen. Einfach mal fragen gehen.    

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Noch ein anderer Vorschlag: Wie wäre es, wenn Du mit Deinen Eltern Aufgaben vereinbarst und dafür von ihnen auch etwas Geld bekommst?

Du müsstest dann sagen, was Du zuverlässig jede Woche machen würdest, das Deine Eltern vielleicht nicht so gerne machen. Dann könntest Du für die Woche oder den Monat eine Summe für diese Arbeiten vereinbaren. Du müsstest Dir aber überlegen, was Du zuverlässig und gut schaffen kannst, auch wenn mal Klausuren etc. anstehen. 

Wenn die Hausarbeit schon verteilt ist, kannst Du auch größere Projekte vorschlagen und z.B. fragen, ob Du so und so viel Geld bekommst, wenn Du den Keller oder Dachboden komplett aufgeräumt hast oder etwas in der Art. Das kann dann durchaus länger dauern. Es wäre sinnvoll, sich so große Projekte nicht an einem Tag aufzuhalsen, weil man dann schnell das Handtuch wirft, sondern eher zu sagen "ich räume den Keller/ Dachboden in den nächsten Wochen auf und wenn ich fertig bin, melde ich mich, ihr schaut euch das an, ich bessere ggf. nach und bekomme dann x € von Euch." (Für den Fall dass es sich um echte Rumpelkammern handelt.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?