Frage von klingelartus, 88

Ich hätte gerne einen guten Gaming-PC unter 800€, kann mir jemand einen PC konfigurieren und den link davon als Antwort angeben?

Antwort
von sgt119, 28

http://geizhals.de/?cat=WL-673091

+ Eine Polaris 10 oder Polaris 11 Grafikkarte, die werden am 01.06 vorgestellt

Kommentar von klingelartus ,

ich will ihn nicht selber zusammenbauen müssen

Antwort
von Typhus, 35

https://www.alternate.de/html/configurator/builder/loadSharedConfiguration.html?...

500 € dazu suchste dir noch ne PCI-E Grafikkarte die dich anspricht und dann bist du gut bedient :)

Kommentar von DerLappen ,

Festplatte fehl noch. Wozu aber so ein teures Mainboard? Zudem wäre P/L mäßig der 4460 deutlich schlauer.

Kommentar von Typhus ,

60 GB SSD is bei, Minus 20 fürs OS bleiben noch 40. Reicht für ein Game und ne CloudSpeicher Applikation :D

Kommentar von dosia613theboss ,

anstatt 4570, i5 4450 ist fast gleich gut und günstiger ansonsten gleich 4690 !!

Kommentar von dosia613theboss ,

und wieso z?

Kommentar von anonym98M ,

jungs er hat 800 zur verfügung.. nutzt doch das ganze geld.. :D

Antwort
von nickboy, 27

einen guten gamer pc für unter 800€ mh.... wen du das gut wegläst kann man da sicherlich was machen

den für einen guten gamin pc wirst du über 1200 hinblechen müssen

Kommentar von dosia613theboss ,

lol du hast keine Ahnung gta v höchste Einstellungen ist also nicht gut?

Kommentar von nickboy ,

es geht hier nicht um gta sondern um einen guten gamin pc  für 800 € findest du warscheinlich kein pc der gta v auf höchster einstellung ohne ruckler spielt geschweige den ac unity auf ultra...

Kommentar von anonym98M ,

du hast wohl keine ahnung.. mein pc ist ein "fertig" PC.. und der hat bisschen über 800euro gekostet.. und ich kann jedes spiel auf "ultra" spielen und das ohne irgendeinen lag.. "ruckler".. 

dabei sind die teile die darin verbaut sind nichtmal ansatzweise im wert von 800 euro..  400-600 euro würde das alles kosten was in meinem verbaut ist.. 

und gut nach 2 jahren kann ich immer noch ohne ihn einmal aufgemacht zu haben lag-frei spielen..

Kommentar von nickboy ,

ob ich ahnung habe oder nicht das lass ich andere beurteilen ich selber würde behaubten das ich mich schon auskenne...
anscheinent sind unsere ansprüche bzw. warnehmung von gut sehr weit auseinander gut bei mir heißt alle spiele ruckelfrei und auf ultra spielbar  auch über längere zeit videobearbeitungs programme laufen ebenfals ohne probleme und recht zügig pc start inerhalb von maximal 15 sek usw.
aleine eine gute graffikarte kostet 300 euro prozessor ebendfals um die 300 gutes mainboard 150  festplatte ssd und hdd nochmal mind. 100 euro dann sind wir bei 850 euro dadrin ist aber noch kein laufwerk geheuse arbeitspeicher netzteil enthalten aleine ein gutes netzteil kostet 80-100€ ich rede hier nicht von billigen noname maken die nichtmal ein bruchteil der leistung bringen sondern von ordnendlichen marken wie coolermaster, oder be quiet für einen ordnendlichen gamin pc solte mann auch eine ordnendliche CPU kühlung haben kostet ebendfals um die 30 euro
und fertig pc´s sind nicht sonderlich toll das sind teilweise nur 0815 dinger zusammengeschustert mit teilweise billig netzteilen usw. das  einzigst namenhafte und qualitätsreiche dadran sind dann meist die graffikarten und prozessoren quasi das aushängeschild des fertig PC´s
jeder der sich auskennt mit pc´s baut sich sein eigenen zusammen ersten deutlich günstiger und zweitens deutlich bessere komponenten...

Kommentar von LGTipps ,

Da habe ich andere Erfahrungen gemacht- zumindest, was das günstiger anbelangt. Und wie du sagst, Zusammenbauen lohnt sich nur, wenn man zu 100% Ahnung hat- und dann kann man auch beurteilen welche fertigen PCs in puncto Preis-Leistung evtl. besser als die eigene Zusammenstellung abschneiden.

Auch noname-Produkte sind keinesfalls pauschal zu verurteilen. Letzendlich ist alles eine Frage der eigenen Ansprüche- und ob es mir 200 € wert ist, dass mein Lüfter jetzt 1-2 Dezibel leiser arbeitet, muss halt jeder für sich entscheiden...

Antwort
von LGTipps, 27

Wie sieht's mit dem aus..? http://www.mediamarkt.de/de/product/_asus-m32cd-de006t-2096382.html

Wenn anderes erwünscht ist, solltest du ein bisschen konkreter werden- was für Ansprüche stellst du an den PC?

Kommentar von klingelartus ,

Danke der scheint gut zu sein

Kommentar von nickboy ,

der ist nicht sonderlich gut die graffikarte ist naja eher unterklasse... nichteinmal eine kleine ssd festplatte verbaut damit der pc einigermaßen schnell leuft...

Kommentar von LGTipps ,

Kann die Grafikkarte nicht bewerten, war bisher immer bei NVidea- SSD ist mMn nicht obligatorisch fürs Spielen...

Was ich in erster Linie sagen wollte: Mit 'nem fertig konfigurierten PC im Angebot (z.B. Mediamarkt, Saturn, Aldi (!)) macht man meistens einen besseren Schnitt als mit einem "Wunsch-PC" aus überteuerten respektive qualitativ übers Ziel hinausschießenden Einzelteilen.

Man müsste halt wissen, wo man die Prioritäten setzt (mMn fürs Spielen auf 'ne gute GraKa & Prozessor, Mainboard passt ja in der Fertigkonfiguration...)- warum 1500-2000 € für einen "Gaming PC" ausgeben, wenn man mit 'nem Auge für Angebote auch für 700 € ein Gerät bekommt, mit dem man die neuesten Spiele der nächsten 4 Jahre auf voller Leistung zocken kann...?! Interessant wird die Hardware erst z.B. im VR-Bereich oder bei Programmen, mit extremer Prozessorbeanspruchung (Videoschnitt o.ä.).

Kommentar von klingelartus ,

Der sieht zwar nicht aus wie ein Gamer-PC aber er hat das gleiche drauf oder?

Kommentar von klingelartus ,

Der sieht zwar nicht aus wie ein Gamer-PC aber er hat das gleiche drauf oder?

Kommentar von DerLappen ,

Maßlos überteuert. Komponenten haben eine schlechte Qualität. Zudem sind die Lüfter zu laut und Kühlen nicht richtig. Die r7 370 ist keine besonders gute Grafikkarte. Für 1080p auf mittleren EInstellungen reicht sie für aktuelle Spiele noch aus, aber nicht mehr lange.

Kommentar von klingelartus ,

Kannst du mir dann vielleicht einen besseren vorschlagen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community