Frage von rabbit71, 61

Ich hänge an die ÜBERTRAGUNGSFRAGE an?

Weiss den heutzutage überhaupt noch jemand, was ein Byte, ein KiloByte, ein MegaByte etc. ist? Also ich unterstelle alle möchtegern Computerfans, dass sie antworten: 1KB = 1000 Bytes (FALSCH)

Die Originalfrage ist hier: https://www.gutefrage.net/frage/wieso-unterscheidet-sich-meine-durch-speedtester...

Antwort
von Anyfail, 15

Ich finde eher, dass es die Möchtegern Computerfans sind, die sich darüber aufregen, wenn man der Einfachkeit halber 1000 statt 1024 zum Rechnen verwendet ^^ Wer sonst, der nicht glaubt, dass es etwas ungewöhnliches ist, das zu wissen, würde so stark darauf achten? No offensive, aber das ist meine Meinung :)

Kommentar von HardwareProf ,

sehe ich genauso....Das sind immer diese möchtegern Leute....Ist gut zu wissen, aher rechnen ist mit runden immer einfacher ;)

Kommentar von rabbit71 ,

:-)

Antwort
von ponyfliege, 18

ja - ich.

mein "erster" war ein C64.

damals hat man noch eine programmiersprache dazulernen müssen.

Antwort
von DerServerNerver, 6

Viele wissen das, mich eingeschlossen, jedoch ist es meist einfacher mit 10er Potenzen zu rechnen. Für etwaige Überschlagsrechnungen ist das vollkommen ausreichend.

Antwort
von Sparkobbable, 14

Blödsinn. Mir ist das vollkommen klar. Nur rechne ich der Einfachheit halber weil es einfach oft nicht drauf an kommt mit 1000

Kommentar von rabbit71 ,

Präzise darum geht's, Western Digital hat das Seinerzeit auch gemacht. Das gab ein riesen Problem. Die Leute konnten auf einmal das Binäre System :-), und haben WD verklagt. Ich finde das amüsant, wie sich die Leute wegen 24 Einheiten auf 1000 aufregen können, wenn es ja doch keine Rolle spielt, wie Du ja selber eben gesagt hast.

Kommentar von Sparkobbable ,

Naja. Wenn man eine angebliche 10tb hdd (wenns die gäbe) hätte wäre das schon einiges. Aber wenn ich den Speicher meiner 256gb ssd aus rechne kommts auf das bisschen auch nicht an

Kommentar von Marv2190 ,

Liegt aber auch einzig daran das Windows mit KiB rechnet, aber KB hinschreibt...

Antwort
von Roderic, 6

Tut mir leid für dich, Hase71.

Aber nicht wir sind hier diejenigen, die daneben liegen sondern du:

1 Kilobyte(kB) sind 1000 Byte und nicht 1024.

https://de.wikipedia.org/wiki/Bin%C3%A4rpr%C3%A4fix#SI-Pr.C3.A4fixe_f.C3.BCr_bin...

Antwort
von finalanswer, 11

das ist doch schwachsinn nur weil jemand nicht die genauen umrechnungen im kopf hat heißt das doch nicht das er sich weniger intensiv mit computern beschäftigt

Kommentar von rabbit71 ,

Binär (0 / 1), das geht bei 8 Bits = 1 Byte einfach nicht auf, kannst Du nachrechnen. Gibt immer 1024 Bytes. 

Hat aber wiederrum nichts mit den empfangenen Bytes und Bits zu tun.

Apropo Schwachsinn: Western-Digital hatte einen Prozess am Hals seiner zeit, dass sie Lügen. Vielleicht ist das Gesetz Schwachsinn, oder die Methoden, die an Schulen vermittelt werden. Oder es gibt Schwachsinnige Menschen, die sich daran stören, dass 1 Gigabyte immer noch nicht 1'0000'0000 Gytes sind. Aha, das ist richtiger Schwachsinn.

Oder richtig schwachsinnige Menschen (habe nicht gesagt, Idioten, vielleicht können sie ja was anderes, als Bits in Bytes und Kilo-Bytes umrechnen)

Kommentar von rabbit71 ,

1 Byte sind einfach 256 Möglichkeiten, ob Du es willst, oder nicht, und nicht 250

Kommentar von finalanswer ,

ich wollte keinen lehrgang...aber fahren sie doch einfach runter nicht jeder ist ein kleinkariertes genie

Kommentar von rabbit71 ,

aber bisschen Mathe sollte man schon können, wenn man rechnet, nicht?

Kommentar von DerServerNerver ,

Also bei mir sind 125 Bytes genau 1000 Bits. Wo ist jetzt das Problem? Mathematisch gibt es keines.

Antwort
von Marv2190, 5

Ein KB sind auch 1000 Byte.

Ein KiB sind 1024. Sollte man wissen ;)

Selbst google sagt das :

https://www.google.de/search?q=KB+IN+Byte&ie=utf-8&oe=utf-8


Das muss dir ja jetzt Peinlich sein ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community