Frage von owltattoo, 69

Ich habe zwei verschiedene Seiten. Was soll ich tun?

ich bin 20 und mache eine ausbildung, bin im letzten lehrjahr .. meinen beruf mag ich nicht so, aber ich mache ihn noch zu ende, wenn ich zuhause bin oder in der berufsschule bin ich der mensch, der ich wirklich bin .. ich bin fleißig, motiviert, sehe alles positiv, erledige meine aufgaben, bin glücklich, arbeiten an meinen träumen .. in der schule oder unter menschen bin ich zurückhaltend, aber das mag ich auch so .. in der arbeit bin ich traurig, agressiv, wütend und ein komplett anderer mensch, als diesen menschen sehen mich auch die arbeitskollegen so, weil ich nie meine wahre seite gezeigt habe .. ich weiß nicht was ich tun soll .. bin nur noch einen monat dort, bin ich dadurch ein schlechter mensch?

Antwort
von BlackDoor12, 16

Nein du bist kein schlechter Mensch. Würde dich als unsicher bezeichnen, aber auch sehr zielstrebig und ehrgeizig.

Respekt das du einen Beruf trotzdem zuende machst der dir nicht liegt, welchen Beruf erlenst du denn ?

Es kann eben nicht gutgehen sowas wenn man in einen Beruf arbeitet wo man nicht glücklich ist und der einen kein Spaß macht.

Aber finde es wirklich Respekt das du es trotzdem machst und nicht aufgegeben hast und das 2 Jahre lang.

Mache das beste drauß, und ziehe das eine Jahr noch durch es ist nicht verkehrt wenn man eine abgeschlossene Ausbildung hat auch wenn man den Beruf nicht mag.

Später kannst du ja noch eine andere Ausbildung machen ein Beruf der dir Freude und Spass macht du bist ja noch jung und bist nicht dumm.

Denke daran was du erreicht hast nach deiner Ausbildung, das du es geschafft hast.

Wünsche dir viel Erfolg und Alles Gute

Antwort
von Halbammi, 6

Ich kenne das sehr gut. Bei mir ist es vor allem der Unterschied zwischen Beruf und Freizeit. Mach den Beruf zuende. Was du dich fragen solltest ist: Habe ich keine Luft auf den Beruf an sich, oder liegt es an meinem Arbeitsbereich in dem Beruf oder den Arbeitskollegen?

Viel Erfolg.

Antwort
von superlolly, 28

Hallo owtltattoo :-)!

Nein alles gut.Ich habe mir deine Frage durchgelesen,weil sie auch so ähnlich bei mir zutrifft.Ich bin auch irgendwie ein anderer Mensch oder zumindest anders drauf in der Schule.Vielleicht ändert sich dein Verhalten ja,wenn du einen Beruf gefunden hast,der auch zu dir besser passt.Dann bist du nämlich wahrscheinlich auch während der Arbeitszeit glücklich.

Hoffe es hat bisschen geholfen:-)

Kommentar von owltattoo ,

echt? wie bist du denn in der schule? :) und zuhause? und vielen dank. 

Kommentar von superlolly ,

In der Schule sehr zurückhaltend,ruhig,nachdenkend...

Zu hause: fröhlicher,offener,ausgeglichener... 

Kein Problem :)

Antwort
von ViiPerZz, 18

Bei mir ist es so:

Auf der arbeit bin ich Fleißig, Motiviert und Lernbereit etc. und hab auch kein Problem um 6 Uhr anzufangen.

In der Schule werde ich sehr schnell Aggressiv und ich bin auch kein Stücken Motiviert oder Lernbereit.

Und Zuhause fliegt bei mir auch manchmal die Maus und Tastatur etc.

Antwort
von Spreax097, 21

Ist normal, dein kopf hat keinen Bock mehr auf die Arbeit. Wenn du deine Ausbildung beendet hast, dann such dir was anderes

Antwort
von gaege, 24

bis zu eine gewissen grad sind viele verschiedene seiten normal; ziel sollte es sein, klar und wahr rüber zu kommen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten