Frage von zacefronswifey, 129

Ich habe zwei verschiedene Persönlichkeiten und weiß nicht, wer ich bin, was soll ich tun?

Ich (w/16) bin seit Jahren depressiv und leide unter einer Essstörung, meine Familienverhältnisse sind scheie und ich halte nichts mehr aus. Ich bin für andere total fröhlich, strahle positive Energie aus, bin sozial, habe unmengen an Freunde, viele wollen mit mir befreundet sein und es gibt sogar welche, die mich als Vorbild sehen. Ich jedoch finde mich selber total armselig. Hinter dieser Fassade steckt so wenig... Ich habe Angst vor allem und jedem (sagt man das so?) und wovor ich mich am meisten fürchte ist es mich zu öffnen und über meine Gefühle zu sprechen. Das, was sich hinter der Fassade versteckt ist das komplette Gegenteil... Ich bin sehr sensibel und könnte wegen allem weinen, ich bin sozial total inkompetent, bin Einzelgänger und möchte nur alleine sein. Außerdem habe ich nur drei richtige Freunde, die für mich da sind. Ich hasse es rauszugehen. Ich hasse einfach alles, was mit anderen zu tun hat.

Nun frage ich mich, wer ich eigentlich bin und wie ich das herausfinden kann. Es geht mir so elendig...

Antwort
von Seanna, 27

Deine Beschreibung hat nicht mal ansatzweise etwas mit dem Vorhandensein mehrerer Persönlichkeiten bzw -anteile zu tun.

Darüber hinaus sind solche Symptome in verschiedenen Phasen der Entwicklung nicht selten.

Kommentar von zacefronswifey ,

Hab nicht gemeint, dass ich unter einer dissoziativen Identitätsstörung leide

Antwort
von Emmyliyy, 44

Du hast keine wirklichen zwei verschiedenen Persönlichkeiten.
Du leidest unter Depressionen, da ist es fast immer der Fall nach außen hin die fröhliche, immer positiv denkende Person zu sein, welche immer nur gute Phasen hat.

Du bist die Person, welche du auch vor den Depressionen warst. Mehr kann ich dir nicht sagen. Denk nach wie du davor drauf warst, genau die Person bist du immer noch. Nur halt leider mit einer Krankheit, welche deine Persönlichkeit momentan bzw solange du diese Krankheit hast "versucht" zu ändern. Depressionen täuschen oft was vor. Beispiel; Ich bin mir sicher, dass du eigentlich auch mehr Freunde hast, welche immer da sind.

Antwort
von Lollypop1223, 38

Es ist sehr schwer zu sagen wer du bist, da ich dich nicht persönlich kenne. Aber du solltest dich einem anvertrauen! Das kann deine beste Freundin,  dein bester Freund (wenn du einen hast), Vertrauenslehrer/in oder auch Lieblingslehrer/in sein. Du musst darüber sprechen!

Wenn du lieber Anonym darüber reden möchtest, kannst du mir gerne privat eine Nachricht schreiben. Mir ging´s schon mal ähnlich, durch ein Missverständnis hatte ich nur noch eine Freundin (die ich aber nicht wirklich mochte, das war so etwas wie eine Notlösung, bis ich gemerkt hatte, dass sie der Auslöser war (dass genauer zu beschreiben wäre zu kompliziert)) und war oft allein.

Dann habe ich mich meiner Lieblingslehrerin (und damalige Klassenlehrerin) anvertraut, ich habe mit ihr darüber geredet (und habe auch fast geweint, aber sie hat´s glaube ich nicht gemerkt :D) Dann hat sie ein Gespräch mit einer von den Mädchen und mir organisiert.

Es hat sich herausgestellt, dass das eine Mädchen wo ich gedacht habe dass es Schuld ist gar nicht Schuld war, sondern meine "Freundin".

Ich höre jetzt hier auf sonst schweife ich zu weit ab ;)

Was ich damit sagen will ist, dass alles besser werden kann und auch besser wird! Du musst einfach den Schritt wagen und dich einem Anvertrauen :) Ich bin meiner Lehrerin immer noch dankbar, obwohl das nun fast 2 Jahre her ist.

Falls du Motivation brauchst, hör dir "Firework" von Katy Perry an, das hat mich damals aufgebaut, vielleicht hilft es dir auch ;)

Ich wünsche dir alles liebe, gaaaanz viel Kraft, und dass es dir bald besser geht :) Würde mich freuen nochmal was von dir zu hören wenn sich etwas geändert hat :)

Alles Gute!

Antwort
von disku, 23

Im Spiegel erkennst DU vermutlich ungleich große Pupillen, wenn DU 2 Bewusstseinszustände gleichzeitig hast (aus dem Buch "Augenblick1!) Als erste Hilfe immer dann: Schau (nur) ins Neonlicht und spüre die Harmonie, welche sich sofort einstellt. Die Lichttherapie bewirkt ähnliches aus einem anderen Ansatz heraus.

Nun, Du bist unsicher, denn Du weißt nicht, wie und was Andere denken und fühlen. Das ist ganz normal und geht den meisten Menschen so, selbst, wenn Sie schon alt sind.Eine

Lösung ist: Akzeptiere, dass andere Menschen nicht perfekt sind und Du keine Meinung von Anderen für Dich akzeptieren musst! Aber ganz wichtig ist, dass Du Anderen das volle Recht zuerkennst,m dass Jeder seine eigene Meinung haben darf. Auch, wenn es nicht die Deine ist. Ab diesem Zeitpunkt geht es Dir gut!

Wichtig sind auch Deine ERWARTUNGEN. Zu Deiner Sicherheit vereinbare wichtige Verhaltensweisen der Anderen zu Dir. z.B. Treue, Verschwiegenheit usw. Nicht vereinbarte Erwartungen, die nur allein in DEINEM Kopf existieren, werden die nicht eingehalten, darfst Du Anderen auch keine Schuld geben und es geht Dir auch da dann gut.

Da Niemand perfekt ist, kannst DU Niemand gottgleich stellen. Musst also logisch verzeihen. Allen Menschen geht es wohl einmal so wie Dir. Und es geht Dir dann gut dabei.

Wichtig ist, ein Ziel zu verfolgen. Was möchtest Du gerne im Leben werden?

Mein Tip noch weiter: Interessiere Dich für Körpersprache, dann weisst Du schon mehr über Andere und Dich selbst. Am leichtesten und perfekt zuverlässig funktioniert das mit den Informationen aus den Augen. Die können nicht lügen. Das einzige Buch darüber heißt Augenblick1. Dann weißt Du auch, was Andere denken, und wie es ihnen momentan wirklich in ihrer Welt geht. Alles Gute!

Antwort
von Zana0607, 33

Hast du mal einen Psychologen aufgesucht? Er kann dir da bestimmt weiterhelfen!

Kommentar von zacefronswifey ,

Ja, ich bin in Therapie

Kommentar von Zana0607 ,

Hilft dir die Therapie nichts? Redet ihr über die Themen in der Therapie? Was sagt deine Therapeutin darüber?

Kommentar von honeylou1243 ,

war ich auch.. aber ich hab mich nicht wohl gefühlt deshalb hat es nicht geklappt .. ich habe angst vor etwas neuem ich hab angst vor viel ..

Kommentar von Zana0607 ,

Du hast eine angststörung die dich nicht kontrollieren darf. Normalerweise kann dir ein guter Therapeut helfen.

Antwort
von honeylou1243, 35

bei mir ist das GENAUSO ich sitze oft zuhause und weine ich bin unzufrieden mit mir selbst einfach mit allem.. ja mich sehen auch alle fröhlich ..ich kenne das Gefühl das ist so schlimm ..man kann es nur verstehen wenn man es selbst fühlt .sonst kann man es nicjt nachvollziehen

Antwort
von skogen, 21

Du hast aber keine 2 Persönlichkeiten.

Was du beschrieben hast, kann normal bei Depressionen sein.

Antwort
von Aleqasina, 23

Immerhin, du hast noch richtige Freunde!
Wissen die von deinen Problemen?

Was für ein Mensch möchtest du denn gerne sein?

Die Familiensituation, - kannst du da nicht rauskommen? In eine andere Umgebung?

Antwort
von Mimir99, 27

Rede mit genau diesen drei echten Freunden, die verstehen dich bestimmt und kennen dich gut genug um dir echte Hilfe zu geben, eine Ferndiagnose zu machen ohne dich wirklich zu kennen traue ich mir leider nicht zu.  Alternativ gibt es bestimmt auch einen Schulpsychologen mit dem du reden kannst.

Ich wünsche dir viel Glück bei deiner Selbstfindung, lass dich nicht von anderen zu jemandem machen, der du nicht bist.

LG Mimir

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community