Frage von NordolfMieskler, 52

Ich habe zwei scheinbar zusammenhanglose Träume. Kann mir die bitte wer deuten?

Beim ersten Traum bin ich auf meinem Sessel in meinem Zimmer gesessen und habe auf den Laptop geschaut. Da ich mich selbst nur von hinten gesehen habe, weiß ich nicht was ich mir angesehen habe.

Mein zweiter Traum fand in meiner Universität statt (ich studiere Philosophie). Mein Lehrer sah aus wie immer und er schrieb etwas zum Thema Gottesbeweise auf die Tafel (machen wir auch in Wirklichkeit durch). Was mich aber im Traum verwundert hat, war die Art, wie er den Gottesbeweis hingeschrieben hat. Ich kann mich nicht an die genaue Form erinnern, ich weiß nur noch, dass das Ich darin vorkam und dass mich irgendwas an der Gleichung gestört hat. Ich weiß aber nur mehr, dass er =Ich= Gott an die Tafel geschrieben hat (wobei ich mir nicht sicher bin ob Gott gleich nach dem Ich oder anders wo vorkam. Was an erster Stelle stand ist mir auch entfallen.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Ginalolofrigida, 16

Deine Träume geben dir eine persönliche Antwort auf große philosophische Fragen. Es gibt nicht nur einen Blickpunkt, und das Göttliche ist in jedem von uns, in jedem Blickpunkt und in jeder Einheit. Auch in dir, auch wenn du das noch lernen musst ;-) Eindeutiger können Träume gar nicht sein. Dass du mit der Gleichung unzufrieden warst, zeigt nur, daß du an dem Punkt noch nicht angekommen bist. Und das ist gut so, den der Weg dahin ist dein Leben.

Kommentar von NordolfMieskler ,

Ok, ich bin persönlich Spiritualist, aber du hast mir einen eindeutigen Hinweis gegeben. Der Computer steht bei der Traumdeutung für die Kommunikation. Vermutlich ging es hier um die Kommunikation mit meinem Ich und mit Gott und da Lehrer oft für Wegweiser stehen, habe ich dann die nächste Verbindung: Mein Professor wollte mir den Weg zu meinem inneren göttlichen Anteil zeigen. Da ist auch die Verbindung zu meinem letzten Traum: Das Schiff stand für meine innere Reise. Mir hat damals die Verhaftung, also der Stillstand gedroht, aber ich bin davongekommen, das heißt ich konnte meine Reise fortsetzen und jetzt steuere ich auf mein inneres Ich bzw. meinen göttlichen Anteil zu! Geiler Traum!

Antwort
von wolfram0815, 15

Ganz einfach:

Da du im Traum in der Uni warst, den Lehrer aber nicht verstanden hast, hast du daheim in deinem Sessel gegoogelt.

Kommentar von NordolfMieskler ,

Da stellt sich nur die Frage, was soll das mit den Gottesbeweisen?

Kommentar von wolfram0815 ,

Es war halt ein Traum! 

Ich weiß z.B. bis heute nicht, warum sich vor etwa 20 Jahren in einem Traum Teile der Regierung an meinem Esszimmertisch saßen!

Antwort
von froschvleder, 28

Normal hast du bis zu 10 Träume in der Nacht 

Kommentar von NordolfMieskler ,

Ja, wenn man die ganze Nacht lang bewusst bleiben kann, bringt man so was zusammen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten