Frage von Gina3210, 274

Ich habe zum 6-Jährigen keine Blumen bekommen, die ich mir explizit gewünscht hatte und die er mir explizit zugesagt hatte. Wie gehe ich damit um?

Ich würde gerne auch die Meinung der Männer hören. Warum ich explizit gefragt habe? (Nicht das angenommen wird er hat aus Trotz keine geholt) Da er schlecht im Wünsche erahnen ist haben wir ausgemacht, dass wenn ich etwas möchte oder erwarte, es ihm klar formulieren muss. Warum er keine Blumen geholt hat? Hat zeitlich nicht gepasst.

Expertenantwort
von Janiela, Community-Experte für Liebe, 60

Wie möchtest du denn damit umgehen? Hast du das Gefühl, dass er dich wertschätzt, dich liebt und dich achtet? Oder ist dein Vertrauen in seine Zuwendung ohnehin schon angekratzt? Bist du grundsätzlich glücklich in eurer Beziehung? Hält er sich oft nicht an Absprachen oder ist das eher eine Ausnahme? Ist euch beiden der Jahrestag wichtig? Oder ist der Jahrestag dir deutlich wichtiger als ihm? Oder ist der Jahrestag vielleicht sogar ihm deutlich wichtiger als dir, eben so wichtig, dass er lieber alle verfügbare Zeit mit dir verbringen wollte, anstatt euch das bisschen gemeinsame Zeit auch noch für den Blumenkauf zu rauben? Was hast du gefühlt, als du ihn ohne Blumen gesehen hast? Wie denkst du darüber?

Sprich mit ihm, am besten in liebevoller Stimmung und am besten während ihr eine schöne Zeit zusammen habt. Versuche, seine Beweggründe zu verstehen und deine Gefühle zu erklären, ohne ihm Vorwürfe oder ihn zum Feind zu machen. Denk darüber nach, was er tun oder sagen könnte, um deine Stimmung wieder zu heben. Wenn du eine Lösung hast, dann schlag sie ihm vor und frag ihn nach seiner Meinung dazu.

Kommentar von Janiela ,

Mal so ein Kommentar zu den meisten anderen Antworten (und hier gesetzt, weil ich keine Lust habe, das überall drunter zu schreiben):

Ich verstehe überhaupt nicht, warum sich so viele User so sehr an der Absprache aufhängen. Was denkt ihr euch eigentlich aus? In der Frage steht doch lediglich, dass es eine Absprache gab, die nicht eingehalten wurde und die Frage "Wie gehe ich damit um?" - das ist doch nicht zickig oder übertrieben oder Prinzessin-auf-der-Erbse. Das ist einfach eine doofe Situation. Wie ein Paar seine Absprachen trifft, ist deren Sache. Sie haben sich auf etwas geeinigt, in das beide eingewilligt haben, das macht ihr mit euren Partnern doch auch, bloß eben in anderen Bereichen.

Es gibt doch überhaupt keinen Grund, der Fragestellerin jetzt werweißwas vorzuwerfen, was sie überhaupt nicht geschrieben hat. Ich lese hier Vorwürfe und Ermahnungen, die in die Richtung "Bleib auf dem Teppich" gehen. An all diejenigen, die sowas äußern kann ich nur schreiben: Bleibt doch selbst auf dem Teppich. Nämlich auf dem Boden der Tatsachen, anstatt euch in Spekulationen zu verlieren.

Antwort
von Istriche, 40

Okay, dann gebe ich auch einmal meinen Senf dazu.

Ich kann deine Enttäuschung sehr gut nachvollziehen. Immerhin hattet ihr eine Absprache, und wenn er dir zusagt, dir Blumen zu schenken, wenn du sie dir vorher schon wünschst, dann sollte er das auch tun. Ein nicht eingehaltenes Versprechen ist schon enttäuschend, dass du nicht weißt, wie du damit umgehen sollst, kann ich verstehen.

Allerdings: Er sollte das tun. Er ist nicht verpflichtet, dir Blumen zu schenken, sondern das ist eher ein Zeichen seines guten Willens dir gegenüber. Das er sich nicht an seine Zusage hält, ist scheiße, aber passiert ist passiert - und im Gegensatz zu einigen anderen finde ich die Ausrede nicht lahm, sondern es kann ja gut sein, dass er keine Zeit hatte. Weiß man's?

Was mich noch interessiert, war es jetzt das erste Mal, dass du dir explizit etwas von ihm gewünscht hast, oder hast du das schon vorher gemacht und er hat sich bis dato immer daran gehalten? Oder ist das nicht das erste Mal, dass er sich an eine Abmachung nicht hält?

Ich würde dir raten, ihm genau das zu sagen. Dass es dir nicht um die Blumen, sondern um die Geste dahinter geht. Und für die Zukunft könnt ihr es vielleicht so regeln, dass du ihm noch einmal eine Chance gibst, ohne zu viel zu erwarten. Ich habe aus den Kommentaren herausgelesen, dass er "Den Sinn des Schenkens" nicht versteht und dir deswegen nur etwas schenkt, wenn du explizit danach fragst. Wenn er den Sinn dahinter nicht versteht, dann wird es schwierig, ihm deutlich zu machen, wieso es dich so enttäuscht, die Blumen nicht erhalten zu haben.

Also, kurz zusammengefasst: Mach ihm klar, dass es nicht um die Blumen geht, sondern um die Geste und das "Versprechen" dahinter. Aber bitte höflich und ohne Vorwürfe (à la "Das machst du immer").

Alles Gute!

Antwort
von Jvlie, 49

Hey, ich glaube ich kann dich sehr gut verstehen...

Da du es nicht genau erläutert hast, gehe ich mal davon aus das du einfach enttäuscht bist?

Bei meinen Eltern war es so, dass mein Vater meiner Mutter NIE Geschenke gemacht hat oder ähnliches. Nicht aus Geldproblemen oder ähnliches, sondern einfach nur aus Dämlichkeit weil er nicht wusste was er schenken soll.

Meine Mutter dachte damals das sie ihm kein Geschenk wert ist und hat sich selber in dieser Situation fertiggemacht. 

Einfach weil man schon explizit gesagt hat was man möchte..

Und ich glaube es auch eine große Enttäuschung ist es, das er zum 6 jährigen (!) noch nicht mal Blumen hat und dann noch (tschuldigung ich rege mich jetzt auf und will niemanden auf den Schlips treten - weder der Fragestellerin noch irgendwelchen anderen Leuten) diese blöde Ausrede mit : "zu wenig Zeit" 

6 Jahre sind so lang und ich glaube da wird man Zeit haben einfach in ein Blumengeschäft zu gehen!

Wenn er sowas normalerweise nicht macht also sonst ganz gut ist und es dich nicht besonders aufregt dann seh drüber hinweg.

Aber falls es dich sehr aufregt und es dich schon länger stört und eure Beziehung drunter leidet, dann mach ihm eines klar:

Wenn er dich liebt und eure Beziehung ihm was wert ist, dann soll er schnell versuchen das wieder gradezubiegen!

Viel Glück das alles wieder gut wird :) 

P.S.: viele beleidigen hier oder ähnliches, man muss bei GF meiner Meinung viele Information geben da es viele User hier gibt die sonst alles negativ sehen und sich nicht in die Situation reinversetzen können.

P.P.S.: Die Beziehung meiner Eltern hat danach nicht mehr funktioniert und sie haben sich scheiden lassen - für beide hat es sich als das beste rausgestellt 

Antwort
von quanTim, 98

ich kann verstehen das du enteuscht bist. Da ihr ja eh schon sehr offen miteinander redet, solltest du ihm auhc genau sagen, was du gefühlthast und warum. verschweige ihm das nicht. sag ihm alles, dann gibt ihm das die möglichkeit swiedergutmachung zu leisten

Antwort
von heidemarie510, 110

Ich kann dich verstehen. Es geht Dir nicht um die Blumen zu diesem Anlass als solchen, eher ums Prinzip und die Geste.

Finde ich auch eher schlampig von ihm. Sprich mit ihm und Frage ihn, was eigentlich los ist. Frage ihn, womitver ein Problem hat. Ich gehe mal davon aus, dass er ein erwachsener junger Mann ist, der das soziale Verhalten halbwegs gelernt hat. Alles Gute!

Antwort
von Ostsee1982, 20

Diese Frage solltest du mit deinem Partner klären. Ich denke, dass du deine Erwartungshaltung runterschrauben solltest. Wünschen kannst du dir viel und wenn du die Blumen unbedingt möchtest dann kauf sie dir selbst. Wenn ich so etwas schon lese "da er schlecht im Wünsche erahnen ist" Mich wundert, dass dein Partner nicht längst das Weite gesucht hat.

Kommentar von Gina3210 ,

Warum sollte er das Weite suchen? Ist sich freundlich zum 6 Jährigen Blumen zu wünschen und im Internet zu fragen wie man mit der Situation umgehen soll also ein Scheidungsgrund? xD Verstehe nicht was mich so zum Wegrennen macht? Ich habe mit keinem Wort gesagt, dass ich ihn angekeift habe oder ähnliches.  Mir geht es nur darum, dass ich so erzogen wurde dass Versprechen die man gibt auch eingehalten werden sollten. GERADE an einem "großen" Tag wie dem 6 Jährigen. Und sorry, aber was ist los. Erwartungshaltung runterschrauben? Wenn ich mir EINMAL im Jahr ein Geschenk in Form von Blumen wünsche?

Kommentar von Ostsee1982 ,

Sich freundlich Blumen zu wünschen und explizit erwarten weil er hat ja zugesagt das ist ein himmelhoher Unterschied und wenn eine Partnerin mir gegenüber sich bei solchen trivialen Angelegenheiten so zickig verhalten würde möchte ich gar nicht wissen wie du erst reagierst wenn es wirklich mal um etwas wichtiges geht. Ich würde das Theater nicht mitmachen. Versprechen einhalten ist eine Sache aber aus jedem zwischenmenschlichen Akt so einen Affen zu machen, das ist anstrengend.

Antwort
von Pestilenz3, 107

Das ist zwar eine sehhr undiplomatische ausrede aber er wird es Schlichtweg vergessen haben (und dann vl keine mehr bekommen haben).

Spreche aus erfahrung 😄

Ich finde die abmachung aber super. Hätt ich auch gerne 😄

Das ist 

Antwort
von Lumpazi77, 63

Befreie Dich vom Zwang, Dir explizit was zu wünschen und besorge es Dir selber. Dazu noch eine Glückwunschkarte, die Du Ihn unterschreiben lässt, wenn er nachhause kommt.

Fazit:

Du bekommst, was Du Dir explizit gewünscht hast und er hat keinen Streß !

Antwort
von Tragosso, 130

Und warum willst du, dass er dir auf Zwang etwas schenkt? Schenken hat einen Grund, man möchte dem anderen eine Freude machen. Wenn er nicht daran denkt, von sich aus und sich auch absolut keine Gedanken macht (und machen will), warum legst du dann noch so viel Wert auf ein erzwungenes Geschenk? Und wenn ihr das so 'explizit' geklärt habt, bekommt er denn dann auch eine 'Gegenleistung' mit exakt gleichem Wert?

Kommentar von Him6eere ,

Das war nicht unter Zwang! Es war ein Wunsch!

Er hat es ihr das Geschenk sicherlich nicht umsonst zugesichert.

Versprechen nicht halten: Das ist das Problem an der Sache.

Kommentar von Tragosso ,

Auch, wenn man so etwas zusichert ist es ein Zwang. Sie hat verlangt, er hat ja gesagt. Es kam nicht von ihm aus, egal ob versprochen oder nicht, das ist albern.

Das ist das gleiche wie bei zwei Kindern denen die jeweiligen Eltern sagen 'So, jetzt gebt euch die Hand und entschuldigt euch'.

Der Partner sollte einem davon abgesehen schon wenigstens so viel wert sein, dass man selbst dran denkt. Würde meiner das nicht tun, dann wäre ich sauer, aber ich würde es nicht von ihm verlangen, das nimmt doch den Wert an der Sache.

Kommentar von Gina3210 ,

ich bin mir sicher dass wir erwachsen genug sind und nicht am Jahrestag ein Trotz-Statement zu setzen. Dir sei versichert, wenn er mir nichts schenken wollte dann hätte er mir das zu dem Zeitpunkt meines Wunsches gesagt und nicht "absichtlich" freundlich zugesagt um dann die Bombe platzen zu lassen.

Kommentar von Tragosso ,

Und, wenn er es vergessen hat, scheint es ihm auch nicht sonderlich wichtig gewesen zu sein = keinerlei Wert.

Von erwachsen merke ich hier nicht viel, aber es ist letzten Endes deine Sache. Du hast hier gefragt und ich habe darauf geantwortet, was du daraus machst liegt bei dir. Ich würde jedenfalls kein Geschenk von meinem Partner verlangen. Man freut sich, wenn man eins bekommt, aber man erwartet es nicht, so etwas machen nur Kinder.

Kommentar von Blacksnow87 ,

ich finde da wird aus ner mücke ein elefant gemacht. und wenn ich das lese.. sorry aber denke ich echt, der mann hat einen strauss verdient das er es 6 jahre aushält!

Kommentar von Gina3210 ,

Mein Mann kriegt von mir zahllose Geschenke keine Sorge. Ich bekomme keine, da er den Sinn im Schenken oder im Anlass nicht sieht. Deshalb hat er gesagt, wenn mir etwas wichtig ist muss ich es ihm sagen, weil er das von alleine nicht sieht, und dann erfüllt er mir den Wunsch gerne um mich glücklich zu machen.

Kommentar von Tragosso ,

Dann ist so eine Zusage doch aber gar nicht sinnvoll...Ich finde es traurig, wenn überhaupt erst solche Abmachungen betroffen werden müssen.

Kommentar von Atemu1 ,

Welche sind die Richtigen, welche die Falschen Blumen?

Genau so gut, kann Sie eine Kamer für ihn kaufen, oder Auto.

Kommentar von conzalesspeedy ,

@Gina3210

Du hast ihn doch mit diesem Handycup vor 6Jahren genommen.

Wenn Du Ihn gerne beschenkst ist Okay!

Wenn du diese Abmachungen lassen würdest, würde es Dir besser gehen.

Er fühlt sich vllt. unter Druck gesetzt, dir etwas kaufen zu müssen;

traut sich aber nicht es Dir zu sagen.

Wenn Du ihn gerne hast dann geht das auch ohne ein Versprechen zum Blumen Kaufen.

Ich hoffe zu kommst drüber weg!!

Antwort
von Dackodil, 87

Faule Ausrede und das würde ich ihm auch sagen.

Euer 6 jähriges kam ja wohl nicht so überraschend, daß er keine Zeit hatte, das in seinen Terminplan einzubauen. Wenn man will findet man einen Weg und wenn man einen Freund bittet.
Ich würde mir ehrlich Gedanken machen, wieviel ich ihm und wieviel ihm unsere Beziehung (noch) wert ist.

Also ehrlich von mir gäb es eine Szene. Der Anlaß mag nichtig sein, aber erläßt tief blicken.

Was hat er denn dazu gesagt? War für ihn mit "keine Zeit" gehabt die Sache erledigt?

Kommentar von Sternschnuppe40 ,

Ach gottchen die Welt geht unter,ist es nicht schöner auch mal so das Jahr über an einen zu denken als nur Jahrestag.

Auch noch zu wünschen? Find ich bescheuert entweder man bekommt was oder nicht,darauf rumreiten bescheuert.

Kommentar von Him6eere ,

Wo hat sie denn gesagt, dass sie darauf rumreitet?

Sie hat nur gefragt, wie sie damit umgehen soll, da sie gerade, verständlicherweise, enttäuscht ist.

Kommentar von Gina3210 ,

Ja richtig. Man bekommt was oder eben nicht. Wenn es vorher keine Absprachen gab. Dann wäre das in Ordnung. Aber er hat gesagt "natürlich kriegst du Blumen :)"  Das ist für mich ein Versprechen das eingehalten werden muss

Kommentar von meinerede ,

Ach Dackodil! Jetzt bin ich aber enttäuscht von Dir! Deswegen würdest Du eine Szene machen?

Kommentar von Dackodil ,

Wieso bist du enttäuscht von mir? Du kennst mich doch gar nicht.

Ent-täuscht kann man nur sein, wenn man vorher einer Täuschung über eine Person erlegen war.

Und ja, ich würde ene Szene machen.

Antwort
von Him6eere, 109

Die meisten Antworten hier zeugen von absoluter geistiger Umnachtung.

Ich finde seine Begründung, wieso er dir keine Blumen mitgebracht hat, ehrlich gesagt, schwach.

Wenn er sie dir zugesagt hat und du dich darauf gefreut hast, ist es doch normal, dass du jetzt enttäuscht bist.

Dann hätte er besser gar nichts gesagt.

Du wirst ihm deshalb aber wohl keine Szene gemacht haben und an deiner Stelle würde ich nicht weiter darauf eingehen, die Enttäuschung wird er dir sicherlich angemerkt haben und es nun bereuen.

Wer weiß, vielleicht wird er dir dafür an einem anderen, ganz "normalen" Tag plötzlich Blumen mitbringen, wenn du gar nicht damit rechnest.

Und ist das nicht viel mehr wert?

Und wenn er generell sonst aufmerksam dir gegenüber ist, würde ich diesen "Fehler" einfach abhaken.

Kommentar von Tragosso ,

Wer weiß, vielleicht wird er dir dafür an einem anderen, ganz "normalen"
Tag plötzlich Blumen mitbringen, wenn du gar nicht damit rechnest.

Vielleicht. Kennst du die Fragestellerin etwa und ihren Freund gleich mit? So wie das klingt macht er sowas generell nicht.

Kommentar von Him6eere ,

Ich merk' schon, du hast den Durchblick.

Kennst du die Fragestellerin oder ihren Freund denn und weißt es besser?

Deine Einstellung zu der ganzen Thematik ist mir schleierhaft.

Aber es lohnt sich nicht, weiter darüber nachzudenken.

Kommentar von Tragosso ,

Ach, Beere. Nein, niemand hier tut das. Jeder hier schreibt nur seine Vermutungen und Gedankengänge zum Thema. Was mich stört ist, dass nur deine Ansicht die richtige zu sein scheint und das kannst du eben nicht garantieren, ebenso wenig wie ich.

Kommentar von Him6eere ,

Da gebe ich dir Recht.

Aber ich denke nicht, dass nur meine Ansicht die Richtige ist, ich denke eher, dass er es nicht mit Absicht gemacht hat und sicherlich nur ihr Bestes will.

Ich glaube eben immer an das Gute im Menschen. :)

Aber die TE ist enttäuscht und ich finde, dass man hier ein bisschen Empathie aufbringen muss und beide Seiten verstehen sollte.

Fakt ist: Nur sie wird im Endeffekt wissen, wie sie damit umgehen soll/will.

Viele Grüße!

Antwort
von Atemu1, 39

Was für Blumen Art?

  • Mädchen, sagt nie zu eurem Freund, ich wünsche mir Blumen.
  • So etwas überfordert jeden, der einen Blumenstrauß aussuchen muss.
  • Die erste Frage von einem Floriest: Welche dürfen es denn sein?
  • Schreibt auf einen Zettel, was eure Lieblingsblumen sind.

Je mehr Blumenarten ihr angibt umso besser.

Tipp: Kaufe dir einen Blumenstrauß, deiner lieblings Blumen.

Dann weiß er, welche du am liebsten magst.


Einmal ist keinmal

;D

Antwort
von holgerholger, 61

Entweder hat er es vergessen - Männer sind manchmal so-. oder Du bist ihm nicht wichtig. Können wir aber schlecht beurteilen. Was hat er denn von Dir gekriegt?

Und wie Du damit umgehen sollst? Wenn er sonst liebevoll und fair mit Dir umgeht, was solls. Kann passieren, ist kein Beinbruch.

Und wenn auch sonst einiges im Argen liegt, war das vielleicht der Tropfen, der das Faß zum überlaufen bringt.

Viel Glück!

Kommentar von Tragosso ,

Genau das frage ich mich auch...Was bekommt er denn oder ist das mal wieder son Männer-Frauending, von wegen der Mann 'muss' der Frau was schenken, Blumen auf Zwang, weil das so üblich ist und der Mann kriegt nichts.

Kommentar von Gina3210 ,

Er hat was bekommen. Er bekommt immer was. Ich bekomme von alleine nie etwas, weil er den Sinn und Anlass des Schenkens nicht versteht. Damit lebe ich. Deshalb sagt er "wenn du etwas möchtest musst du mir das sagen dann mache ich das gerne. ich weiss vorher nicht das dir das wichtig ist".

Kommentar von conzalesspeedy ,

Ich finde  das Du damit nicht lebst;  es ÄRGERT Dich doch,weil du dran denkst er eben nicht.

Wenn dieser Tag da ist,lade ihn zu Essen ein und vergiß diese Abmachungen.

Dann versaut man sich diesen schönen Tag nicht!

Antwort
von Blacksnow87, 81

Also wenn du mir so kommen würdest (und ich bin auch eine sie) könntest du mir ehrlich gesagt exipliet den buckel runter rutschen!

Entweder will ich ein geschenk von ihm und wenn ich exipliet was will geh ich das selber kaufen

Kommentar von Gina3210 ,

richtig dann hättest du mir das aber sicherlich zu dem zeitpunkt gesagt wenn ich meinen Wunsch äußere und nicht nett zugesagt um dann am Jahrestag zu sagen "ätschibätsch". Es geht darum das man etwas zusagt und es dann nicht einhält.

Antwort
von meinerede, 58

Wenn mir gegenüber eine(r) dermaßen explizit ( ds Wort gefällt Dir ja ungemein!)  Forderungen stellen würde, könnte die/der mich gleich mal kreuzweise! Entweder ich schenke etwas freiwillig, gerne und von ♥en, oder ich lass´es bleiben! Von mir  hättest ´n Kaktus geschenkt bekommen! :)

Kommentar von Janiela ,

( ds Wort gefällt Dir ja ungemein!)

Dir wohl noch mehr, wenn das so heraussticht. Sie hat es zwei mal verwendet.

Kommentar von meinerede ,

3x, Schätzilein, lach ! :)))

Antwort
von Sternschnuppe40, 86

Explizit? Hätte auch keine geholt,entweder macht man das freiwillig oder gar nicht.

Antwort
von Thadeus, 80

Na ja passiert mal..Viele Frauen machen dadurch so einen Aufstand.

Das ganze kann er ja noch nachholen.

Ich habe das ganze in meiner Beziehung einmal vergessen und durfte für 3 Tage auf der Couch schlafen :-)

Frau halt

Kommentar von Janiela ,

Die Konfliktlösungsunfähigkeit deiner Partnerin dem ganzen Geschlecht in die Schuhe zu schieben finde ich ganz schön unfair.

Kommentar von Thadeus ,

So sind Frauen aber.

Dafür sind sie bekannt.

Antwort
von xAnimeLovex, 68

Du machst aus einer Mücke einen Elefanten. Es ist nur ein Tag. Warum willst du Blumen oder ein Geschenk. Eine Beziehung oder Ehe besteht nicht aus Geschenken.

Kommentar von xAnimeLovex ,

Sieh es gelassen, Männer sind so. Wenn du damit nicht klarkommst musste Lesbisch werden, dann haste Blumen zum Jahrestag ^^

Antwort
von leoner11, 50

Dass kann mal sein dass er es vergessen hat ich bin auch eon mann und ich sag dir im inneren läuft er zusammen, warte mal ein paar Tage, die Blumen kommen noch, oder er hat eine besondere Überraschung. Warte ab und herzlichen Glückwunsch.

Mfg Leoner11

Antwort
von Shino202, 96

Vielleicht hat er es vergessen

Kommentar von Gina3210 ,

Meine Frage war, wie ich damit umgehe

Kommentar von Shino202 ,

Am besten zertlich drauf ansprechen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community