Frage von MaLew, 257

Ich habe wohl gerade festgestellt, dass ich schwul bin :| Wie verfahre ich jetzt weiter?

Ich hatte nie ein Problem damit (wenn ich mir über meine Sexualität Gedanken gemacht habe) zu glauben schwul zu sein und auch erst recht nicht es auch sein zu können.

Doch das ist jetzt komischerweise wie ein Schlag ins Gesicht für mich... :( Es gab keine bestimmte Situation, es kam einfach bams wie ein Geistesblitz :/

Meine Mimik ist so starr ich mag gar nicht in den Spiegel sehen..... :,( Mein Gesicht fühlt sich tod an...

Antwort
von Marco1978, 84

Wichtig ist, dass du dich selber so akzeptierst. Du bist du, du kannst das nicht ändern und es ist ein Teil deiner Persönlichkeit.

Aber MaLew, die sexuelle Orientierung ist nicht deine Persönlichkeit, sie macht nur einen klitzekleinen Teil von dir aus. Du bist immer noch genauso intelligent, witzig, geistreich, sportlich, humorvoll, charakterstark, liebevoll, herzlich, verständnisvoll, kameradschaftlich, schlau, charmant und eloquent wie zuvor. Du weißt jetzt einfach noch etwas mehr über dich, aber das ändert nichts an den anderen Fähigkeiten, Talenten und Charaktereigenschaften. Du bist immer noch genau derselbe Mensch - du weißt nur etwas mehr über den Typen.

Du musst nun einfach lernen, diese neue Information zu verarbeiten, sie als Teil von dir zu begreifen. Das dauert seine Zeit. Es hilft auf jeden Fall, eine oder mehrere vertraute Personen um sich zu haben, mit denen man diese Zeit durchlaufen kann, mit denen man sprechen kann.

Und dann, eines Tages, wirst du in den Spiegel sehen können und dort ist es wieder, das Gesicht des MaLew, den du eben so liebst. Es ist wichtig, sich selbst zu lieben, nur so kann man jemand anders lieben.

Im Moment scheint diese Erkenntnis anders zu sein wirklich allumfassend dein Leben zu beeinflussen. Ich kenne das. Aber das tut es nicht. Es ist ein Teil von dir, auf jeden Fall, aber es ist nicht alles, was du bist. Du wirst das noch sehen, glaube mir. Eines Tages wirst du sehen, dass das nicht so wichtig ist, wie du nun glaubst. Es wird normal sein, einfach alltäglich.

Ich sage immer: Das Schwulsein ist nicht abendfüllend. ;-)

Alles Gute! 

Kommentar von celevoy0176 ,

Wow, eine sehr schöne Antwort! 😊👍

Kommentar von MissMarplesGown ,

Wunderbar, logisch, einfühlsam und menschlich. Die Perspektive entscheidet, ob man ein "Problem" hat oder ob alles gut ist. Eine wirklich gute Antwort, @Marco!

Kommentar von justinjamiejay ,

echt super tolle Antwort, kann Marco da nur völlig Recht geben. Besser hätte ich es nicht beschreiben können.

Antwort
von bergiranger, 52

Hey MaLew,
Du musst dir echt keine Gedanken deswegen machen, deine Sexualität ist nicht dein Hauptcharaktermerkmal ;) es gibt soooo viele Eigenschaften an dir, die wichtiger sind als das :) Erstmal solltest du versuchen, deine jetzige Situation zu akzeptieren, das wird zwar nicht einfach, aber es ist der beste Weg :) Und ich sag dir, niemand wird äußerlich bemerken, dass du homosexuell bist, nur wenn du es den Menschen erzählst erfahren sie es :) Mir hat auch absolut niemand zugetraut dass ich homosexuell sein könnte, ich habe sogar oft gesagt bekommen dass ich bei Mädchen total beliebt war, nur mich haben eben immer kurze Haare und Dreitagebart interessiert :D
Ich hoffe sehr, dass du es schaffst, dich so zu akzeptieren wie du bist und dich nicht auf deine sexuelle Orientierung reduzierst, denn das bist du nicht, du bist der gleiche Mensch wie sonst auch :)
Vielleicht hab ich dir damit ein bisschen weitergeholfen, ich hoffs zumindest ^^
Mfg Bergi

Antwort
von penguin999, 90

Ich würde nal sagen... mach dir nichts draus... es gibt doch schlimmeres als schwul zu sein. Ganz nebenbei sind die schönsten Männer meist schwul😊 Ich würde einfach gelassen an die sache rangehen und einfach mal gucken wen ich netter finde.. .madels oder jungs😊

Antwort
von LuisSander, 27

Das ist normal, weil du es vorher nicht geahnt hast. Versuch es erst einmal zu akzeptieren. Es ist ja nicht schlimmes. Im Gegenteil. Ich bin gern schwul. Vielleicht gefällt es dir ja auch, wenn du dich an die Situation gewöhnt hast.

Antwort
von Kevincr3dible, 63

mach es langsam akzeptier dich erstmal selber das ist das wichtigste erzähl es evtl. bald mal jemandem der dir nahe steht und dir selbstvertrauen gibt und wenn du dann soweit bist und meinst "so ich bin schwul und das ist okey ich kann der welt jetzt offen damit entgegnen" dann tu dies :) es wird dich bestimmt erleichtern LG

Kommentar von MaLew ,

Hab ich mit Schwester, Mutter und Beratungsstelle die sagte „Wenn sie schwul sind werden sie auf jeden Fall merken !“ Bams da ist der Moment :)

Kommentar von Kevincr3dible ,

dann an die nächsten schritte ;) hoffe wird alles gut klappen ^^

Kommentar von Projektplaner13 ,

...ein toller Spruch : ich bin schwul und das ist auch gut so, von wem ist der, lieber MaLew ? lg H.

Kommentar von MaLew ,

Danke

Antwort
von Julinacht123, 124

Zu allererst sollte dir bewusst sein, dass es auch nur eine Phase sein könnte und nichts überstürzen. Wenn du dir nach sagen wir mal einem Monat immer noch sicher bist, solltest du es erstmal deiner Familie erzählen, dann irgendwann deinen Freunden und dann wird es sich sowieso verbreiten. Du bist ein Mensch. Ob schwul oder hetero oder bi du bist immer noch normal. Und wenn jemand ein Problem haben sollte weißte ja jetzt mit wem du dich nicht mehr abgeben solltest. Du solltest dich jedenfalls freuen, da du so viel interessanter und unkonventioneller als die meisten bist. Und sieh es mal so: Du wirst auf jeden Fall immer von netten Mädchen umgeben sein! ;)

Kommentar von MaLew ,

Ich glaube nach einem Jahr Gedanken „Was bin ich mit der Tendenz zur Homosexualität“ nicht mehr an eine Phase !!!

Kommentar von Julinacht123 ,

Na wenn du dir ganz sicher bist würde ich es jemandem anvertrauen, dem du vertrauen kannst. Glaub mir, du fühlst dich gleich viel besser! :)

Kommentar von MaLew ,

Danke

Antwort
von 1992peggy, 94

Gerade festgestellt? Glaube eher, der Typ hat Dein Interesse geweckt. Irgendwas an ihm gefiel Dir, Aussehen, Stimme, Figur oder seine Art.

Gehe einfach locker damit um und teste alles aus, was Dir gefällt. Es kann auf diese Einzelperson bezogen sein und muss nicht zwangsläufig allgemein so sein.

Kommentar von MaLew ,

Ich glaube ehr, dass ich es uhrplötzlich einfach gecheckt habe !!!

Antwort
von YuyuKnows, 77

Das ist doch keine Krankheit?

Und du bekommst auch keine Diagnose!

Es ist ein Gefühl - und du beschreibst es falsch.

Kommentar von MaLew ,

Diagnose nicht nein :,D Ja ich bin jetzt nicht der Held das zu beschreiben :,,D

Antwort
von Spuky7, 85

Kann auch nur eine kurzfristige Phase sein. Warte mal ab...

Kommentar von MaLew ,

Das ist nach einem Jahr mit Tendenz Homosexualität eher unwahrscheinlich !!!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community