Frage von Ledaurora, 27

Ich habe weine fürchterliche angst vor maden was kann ich dagegen tun?

Hallo ich denke dass ich eine sehr starke Phobie vor Maden habe. Immer wenn ich so ein tier sehe bekomme ich eine mega angst und verfalle in panik mir wird es dabei speiübel mir wird schwarz vor augen und ich muss dabei weinen. Danach hab ich das starke bedürfniss unter die Dusche zu hüpfen und mich gründlich zu reinigen. Ich habe sehr schlimme Albträume von maden. Was kann ich tun wenn ich diese angst nicht wegbekomme bekomm ich noch ein nervenzusammen Bruch ich halte es nicht mehr aus. Desto mehr ich versuche alles aus dem weg zu gehen wo Maden sein könnten doch plötzlich maden in der wohnung auf obwohl ich durch diese angst sehr gründlich putze und zwar jeden tag ich lasse auch nichts offen herumstehen oder sonstiges ich wei einfach nicht mehr weiter könnt ihr mir bitte helfen ich bin echt schon sehr verzweifelt ich kann einfach nicht mehr Ps danke für eure ratschläge in voraus

L. G

Antwort
von Juliiischka, 22

Das hört sich für mich schon so krankhaft an, dass ich denke, es ist das Beste sich vom Psychologen zu behandeln lassen.
In diesem Fall wird er sicher einer Therapie zustimmen, da diese Angst dein Leben komplett beeinträchtigt.

Was du machen kannst, bevor du einen Termin hast, ist dir über legen, was diese Tiere dir im schlimmsten Fall tun könnten oder warum bzw woher du meinst, dass du sie so schlimm findest.

Wiederlich sind die Tiere allemal, also denke ich nicht, dass du diesen Ekel komplett los werden wirst, aber ich denke, wenn sich dieser auf ein normales Maß reduziert, kannst du damit ganz gut leben.

Kommentar von Ledaurora ,

danke ich weiß dass ich dass behandeln lassen muss. doch bis ich einen termin bekomme muss ich mehr oder weniger damit leben. ich habe erhlich gesagt keine ahnung wie die angst vor maden angefangen hat doch ich weiß noch wie sie schlimmer wurde. bei meiner ersten wohnung letztes jahr war die wohnung der reinste pfusch die mauern hatten löcher auch dort wo die leisten sind wenn mal was runtergefallen ist und dabei was ausgeschüttet wurde ging das alles in diese löcher und sowas ist nahrung für maden eines nachts wollte ich meine katzen füttern und hatte mich dabei hingekniet ich hatte da nur ein made gesehen und hab mir halt gedacht dass kann doch nicht sein doch als ich mich genauer umgesehen hatte war der ganze boden voll von den tieren. zu diesem zeitpunkt war ich schwanger ich hatte einen schreikrampf bekommen bin auf einen sessel gesprungen. mein freund hatte dann diese tiere entsorgt und so doch ich konnte in dieser nacht nicht schlafen in der angst welche übersehen zu haben und dass sie aufs bett kommen könnten.

ich weiß auch nicht was sie mir tun könnten ich weiß nur dass ich eine rießen angst davor habe. ich vermute das die angst tief aus meiner vergangenheit kommt. doch ich kann mich bestens willen nicht darran erinnern egal wie sehr ich es versuche 
ich entschuldige mich für meine rechtschreibfehler oder wenn ich sätze falsch formuliert habe auch wenn ich österreichrin bin tue ich mich verdammt schwer mich richtig auszudrücken da ich legasthenie habe 

Kommentar von Juliiischka ,

Ich entschuldige mich dafür, erst so spät zu Antworten und keine Sorge die Rechtschreibung störrt mich keines Weges ;)

Jedenfalls, hätte ich so ein Erlebniss gehabt, währen mir Maden auch nicht sehr sympatisch. So ein Erlebniss kann eine Angst auslösen, oder verschlimmern.
Naja das Einzige was man hier wirklich machen kann, ist es Therapieren zu lassen und sich dabei Zeit zu lassen, dass kann durchaus lang dauern.
Eine Bekannte mit Spinnenangst hat Jahre gebraucht, ist aber nun im Stande, sie sogar auf die Hand zu nehmen.
Nun, soweit muss man es ja nicht behandeln lassen, wie gesagt bis zu einem normalen Ekel würde ich es machen lassen

Jedenfalls, wünsche ich viel Erfolg und Durchhaltekraft.
Das wird schon werden irgendwann ^^

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten