Frage von perfectingday, 36

Ich habe vor kurzem wieder Angst erschossen oder umgebracht zu werden und dabei bekomme ich Juckreiz, was soll ich tun?

Hallo, wie soll ich den nun anfangen. Zunächst männlich, ich bin mittlerweile 18 Jahre alt und normalerweise wäre meine Angst vor Kriminalität -> Mord gesunken gewesen. Aber seitdem ich letztes Jahr öfters rausgehe, ist sie wahrscheinlich wieder gestiegen. Wenn ich ganz normal zur Schule ging oder jetzt zur Arbeit gehe, fürchte ich mich eigentlich vor nichts.

Jedoch wenn ich manchmal kurz in der Freizeit draußen bin, (zurzeit auch nachts) dann bekomme ich irgendwie mal Angst einem mit einer Waffe zu begengen, obwohl im Endeffekt derjenige nur eine Zigarette in der Hand o.ä. hatte.

Letzte Woche Montag war ich nämlich im dunkeln draußen, weil ich mal kurz frische Luft schnappen wollte, dabei habe ich Musik gehört. Und nun als ein Fahrrad auf mich zu kam, sah es für mich als erstes so etwas ähnliches für eine Waffe aus und für mich sah es so aus als ob er gleich die zu mir hinhalten würde, dabei war es ein Handy o.a.

Danach hat es angefangen bei mir zu jucken. Und als ich zuhause ankam hat es erst für eine kurze Zeit überall gejuckt und am Ende hat es komischerweise aufgehört. Die nächsten Tage war dann erstmal nichts mehr. Ich weiß nicht woran es liegt oder gelegen hat. Damals als ich noch ein Kind war hatte ich auch schon Angst gehabt das mich einer umbringt und erschießt, jedoch habe ich kein Trauma erlitten. An den Filmen oder sonst ähnliches kanns auch nicht liegen, ich kann solche vertragen.

Nur was soll ich jetzt machen? Manchmal habe ich irgendwie das Gefühl das mich einer erschießen will, doch danach passiert nichts. Wieso habe ich auf einmal wieder eine so große Angst?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo perfectingday,

Schau mal bitte hier:
Angst Gefühle

Antwort
von Manja1707, 23

Du brauchst auf jeden Fall psychologische Hilfe. Auch wenn du früher schon mal warst, du schreibst ja auch, deine Ängste waren für eine Weile weg. Was du empfindest ist auf jeden Fall nicht "normal" und wenn du nichts dagegen unternimmst, besteht die Gefahr, dass du dich da immer mehr hineinsteigerst.

Kommentar von perfectingday ,

Okay, vielen Dank. Ich werde auf jeden Fall was unternehmen, obwohl die Ängste irgendwie unbegründet sind.

Antwort
von Cubrapido, 17

Ich glaub da brauchst du dir keine großen sorgen zu machen die Wahrscheinlichkeit erschossen zu werden ist geringer als vom blitz getroffen zu werden, auch in den USA 

Antwort
von Cemmo34, 36

Würde an deiner stelle mal ein besuch beim Psychologen abstatten, wir sind hier nicht in USA so dass jeder 2te eine Waffe hat keine sorge du wirst nicht erschossen oder ermordet.

Lg

Kommentar von perfectingday ,

Ich war schon damals beim Ergotherapeuten und ja es war weg. Aber das ist mittlerweile schon so lange und ja wir sind hier nicht in den USA, dennoch trotzdem bekomme ich Angst, außerdem bekomme ich danach ja auch Juckreiz. Ich weiß das ich mein Leben nicht dadurch einschränken sollte, jedoch keine Ahnung was ich den gegen das ganze tun soll um z.B mich auch nicht jucken zu müssen.

Kommentar von Cemmo34 ,

Denk einfach so Ich bin 18 Jahre alt und mir ist bis jetzt noch nichts passiert also wieso sollte es in einigen Tagen/Wochen/Jahren passieren? und wegen dem Juckreiz geh zu einem Arzt vielleicht stimmt etwas mit deinem Körper nicht

Kommentar von Raider49 ,

Was hat Dir den ein Ergotherapeut bei deiner Problematik helfen können?

Die Beweglichkeit deiner Hände gesteigert und danach hattest Du keine Angst mehr.

Ich halte Dich zwar für einen Troll aber wenn Deine Probleme wirlich ernsthafter Natur sind mach eine Psychotherapie.

Verbrechen kommen vor, genauso wie Flugzeugabstürze aber sie sind so selten dass Du nur sehr unwahrscheinlich getroffen wirst und schon gar nicht vor jedem Angst haben solltest.

FG.

Raider

Kommentar von perfectingday ,

Okay, vielen Dank.

Kommentar von perfectingday ,

"Ich halte dich zwar für einen Troll" Denkst du etwa ich meine das ganze nicht ernst? Mit sowas mache ich sicherlich kein Spaß und außerdem habe ich es auch nicht nötig zu trollen. Um das mal gesagt zu haben, bevor mir jemand das hier unterstellt. Außerdem habe ich doch schon erwähnt das es mal geholfen hat und eine Ergotherapie hat nicht nur mit der Beweglichkeit der Hände zu tun, sondern viel mehr. Ich weiß das ich dieses Jahr auch vor kurzem dort hingegangen bin und ich habe mit meinem Therapeut auch über persönliche Probleme gesprochen, dabei hat er mir einige Techniken gezeigt und geholfen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community