Frage von bonamassa2332, 95

ich habe vor einem jahr stundenlang am tag gezockt.jetzt interessiert es mich nicht mehr und es gibt mir kein Glücksgefühl mehr.woran liegt das?

Antwort
von Gordon313, 15

Bin 42 Jahre alt! Ich zocke seit 1990 jeden Tag. Heutzutage sogar bis zu 14 Stunden täglich. Meine Freunde alles Gamer. Frau/Freundin brauch ich nicht. Kinder auch nicht. Frischluftzufuhr genügend beim einkaufen gehen. Pickel? Nein. Ab und zu gesund essen? Jo! Amokläufer? Nö! (nur damit keine falschen Beschuldigungen auftreten) 

Spiel mal Indie Games, Sandbox-Spiele. Also Spiele die man nicht so eben durchspielt zB Terraria, FortressCraft Evolved (sehr empfehlenswert), Subnautica. Klar ab und zu hab ich auch kaum Lust zum zocken, aber eher selten.

Antwort
von AMDFX8320, 58

Du hast einfach keinen Bock mehr, dass kenn ich... Aber das ist doch nicht schlimm. Geh Sport treiben und treff Freunde, such dir ne Freundin, denn solche Sachen sind einfach wichtiger

Antwort
von Winkler123, 48

Weil du übersättigt bist was das angeht.

 

Antwort
von abenhard17, 43

Daran, dass du erwachsen und vernünftig geworden bist. Videospiele sind nur Zeitkiller & bringen dich im Leben nicht weiter.

Kommentar von DimaaX28 ,

Na und was ist mit den Lets Player?

Kommentar von abenhard17 ,

überleg doch mal: bringt die das im Leben wirklich weiter? Ihr Geschäftsmodell lautet: Sie sind 100% abhängig von einem Großkonzern (Google/Youtube), der in den USA sitzt und ihnen netterweise etwas von den Werbeeinnahmen abgibt. Wenn jetzt Google plötzlich über Nacht seine Geschäftsbedingungen ändert und sagt "ihr bekommt nicht mehr 45% der Werbeeinnahmen ab, sondern nur noch 5%" - was wollen all diese Let's Player und Youtuber dagegen machen? Drohen "dann geh ich zur Konkurrenz" - was ist nochmal die Konkurrenz von Youtube und Google? :D siehste. Und wovon wollen die dann leben?

Ganz ehrlich, die mögen zwar momentan viel Kohle machen, aber für mich ist das kein nachhaltiges Geschäftsmodell. Und sein ganzes Leben lang kann man sowas schonmal gar nicht machen.

Lieber studieren & was vernünftiges lernen.

Kommentar von Sc0tt1 ,

Aaaalles klar

Kommentar von atze3011 ,

Videospiele sind eine ganz normale Freizeitaktivität genauso wie Lesen, Fernsehgucken usw.

Kommentar von abenhard17 ,

Fernsehgucken & Lesen bildet immerhin noch (vorausgesetzt, man liest/schaut vernünftige Sachen)

Kommentar von Gordon313 ,

lesen bildet vielleicht. Aber fernsehen ... naja bei dem ganzen Schund der heutzutage läuft. Also seid dem ich kein Fernsehen mehr gucke, hab ich auch keine Kopfschmerzen mehr. Das gibt einem echt zu denken.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community