Frage von LoveJulian, 86

Ich habe vor 1,5 Jahren einen Schwangerschaftsabbruch hinter mir doch ich bin immer noch jeden tag am weinen was soll ich tun?

Support

Liebe/r LoveJulian,

auch wenn es hier um einen guten Rat geht, ist es schwierig Dir einen zu geben, ohne Deine tatsächliche Situation genauer zu kennen.

Sprich bitte mit einem Menschen darüber, dem Du vertraust. Das kann ein guter Freund, ein Verwandter oder auch eine Vertrauensperson aus der Schule oder dem Beruf sein. Oder schau mal hier: http://www.nummergegenkummer.de

Herzliche Grüße

Eva vom gutefrage.net-Support

Antwort
von Vaniz, 56

Hab genau das selbe durchmachen müssen. Es ist sehr schwer aber wenn du einen Mann hast der dich aufmuntert, mit dem du Kinder haben möchtest dann wirst du darüber erstmal hinweg kommen. Du wirst es nicht vergessen aber du kommst darüber hinweg erstmal. Ich z.B. hab es letztes Jahr durchmachen müssen, hab danach die Pille weitergenommen und nun abgesetzt, da ich mit mein Mann gerne ein Kind haben möchte..

Expertenantwort
von isebise50, Community-Experte für Schwangerschaft, 26

Aktive Trauerarbeit ist für eine Frau, die mit den Folgen einer Abtreibung zu kämpfen hat, unglaublich wichtig.

Zum Beispiel bietet unter anderem pro familia den Betroffenen, Frauen wie auch Männern, Gespräche an, wenn Probleme nach einer Abtreibung bestehen.

Auch möchte ich dir das Buch "Kleiner Eingriff, großes Trauma?" von Maja Langsdorff empfehlen.

Alles Gute für dich!

Antwort
von SuMe3016, 52

Such dir einen Therapeuten, der dir helfen kann, zu lernen damit umzugehen.

Antwort
von kokomi, 52

erzähl anderen davon, so rettest du vielleicht ein anderes baby und dich erleichtert es

Kommentar von LoveJulian ,

Ich würde gerne reden aber mit wem?

Antwort
von asiawok, 51

Nicht mehr weinen, neues Leben geniessen oder neues Leben schenken!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community