Frage von jolo132, 41

Ich habe unuterbrochene Todesangst. Welche hilfreichen Tipps und Übungen gibt es dagegen?

Helft mir!!!

Antwort
von Landman11, 21

Lass dich nicht von einer Angst beherrschen es könnte sein dass du eine art Depression hast. Denk dir einfach willst du wirklich wenns irgendwann soweit ist wirklich angst vor etwas gehabt haben was sowieso unausweichlich ist?

Antwort
von Centario, 23

Sage dir immer:"Immer noch bin ich am Leben und so schnell stirbt es sich ja auch nicht". Damit solltest du gut über den Tag kommen und nachts schläfst du ja nur :-).

Antwort
von charlx2311, 18

Denk immer daran was du noch erleben möchtes & genieße die Zeit mit deinen Freunden& deiner Familie!:)

Antwort
von TheZyrus, 18

Hatte ich auch schon.. ist eine Phase.. irgendwann machts Klick und du weißt das du dein Leben einfach genießen sollst ;) Warte ab.. maximal 4 Monate :)

Antwort
von HaddiMaddi, 10

Lebe! Denke nicht den ganzen Tag darüber nach! (Klingt einfach, ich weiß, das ist ja genau das Problem), aber finde Dinge, die dich in Anspruch nehmen und bei denen du das ganze Problem mal vergessen kannst. Mache Sport und fühl dich frei. Und frage dich, ob das Leben, dass du lebst, auch das ist, das du Leben willst. Ich habe bei mir festgestellt, dass ich mehr Ängste(auch Todesängste) habe, wenn ich nicht genau das mache, was ich will. Du musst den Zustand erreichen, in dem es dir egal wäre, wenn du stirbst.. Nicht, weil dir dein Leben egal ist, sondern weil du jeden Tag genau so lebst, wie du willst.

Antwort
von mika90981, 20

Am besten zum Psychologen gehen und mal mit den ein paar Worte sprechen 

Antwort
von dercoolegah, 24

Ich auch. Es gibt so viele kriminelle und man hat die ganze zeit angst irgendwo überfallen zu werden

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community