Frage von lifegreen, 63

Ich habe über 50 Pakete von meiner Freundin gefunden und Zahlungsaufforderungen, soll ich mich an einen schuldenberater wenden?

Laut den antworten auf meine letzte Frage hat meine Freundin anscheinend ein psychisches problem aber das was ich vorhin gefunden habe, hat alles übertroffen.

Ich wollte eigentlich nur eine alte Kommode vom Dachboden holen um sie später zu verkaufen aber Stadtdessen habe ich 57 Pakete am Dachboden gefunden (wenn ich mich nicht verzählt habe). Die meisten Pakete waren noch geschlossen und ich habe bestimmt über 20 geöffnet um mir einen Überblick zu verschaffen.

Die Pakete hat sie mit der zeit angesammelt und zurückschicken geht nicht mehr weil die Pakete teils schon 6 Monate oben standen. Manche Pakete sind auch mit Lebensmitteln gefüllt die vermutlich schon verdorben sind. Ich habe vorhin mit ihr geredet und sie zumindest überredet einen Termin beim Psychiater zu machen. Das mit den Küchenrollen für 3000€ habe ich nur durch Zufall bemerkt weil sie nicht mehr auf den Dachboden gepasst haben.

In den Paketen die ich geöffnet habe waren auch Rechnungen, ich habe bei manchen angerufen und zurückschicken geht nicht mehr und es wurden auch schon Anwälte eingeschaltet die meine Freundin kontaktieren wollen. Über den Rest der Pakete muss ich mich morgen kümmern wenn ich von der Arbeit daheim bin.

In den Paketen ist alles mögliche, Kleider, Kosmetik und Schuhe oder Verdorrte Lebensmittel.

Sollen wir die Rechnungen zu einem schuldenberater geben oder hilft das nichts mehr? Geld haben wir leider auch nicht mehr und sie ist schon seit längerem arbeitslos.

Antwort
von Jewiberg, 28

Alle Rechnungen erst mal sammeln und in einen Ordner hefte. Dann schreib erst mal auf, wie hoch die Schulden insgesamt sind. Bei sovielen Gläubigern ist eine Einigung immer schwierig. Daher sollte deine Freundin mit den Unterlagen, also offenen Rechmungen und Verträgen, sowie dem Eikommensnachweis zur Schuldnerberatung gehen. Wenn die Schulden sehr hoch sind und deine Freundin keine guten Einnahmen, käme auch eine Privatinsolvenz in Betracht. Wichtig ist aber auch, daß sie schnellstens in Therapie kommt.

Antwort
von Znorp, 23

Auf jeden Fall einen Schuldnerberater aufsuchen. Weisst du denn etwa wie viel Schulden sie hat, zzgl. den Mahnungen die sie bekommen hat?

Kommentar von lifegreen ,

Ich kann nur schätzen und ich weiß ja nicht ob das am Dachboden das einzige war oder ob es noch mehr gibt. wenn die Rechnungen der anderen Pakete auch so hoch sind wie bei denen die ich schon geöffnet habe, dann schätze ich die Summe auf 25.000€

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community