Frage von DerDieDasFelix, 102

Ich habe starkes benommenheitsgefuehl, aber soll nicht krank sein?

Hallo liebe Leute,

Ich bin seit Tagen krank, aber irgendwie auch nicht... Vielleicht könnt ihr mir helfen.

So sieht ungefähr meine Krankenakte aus:

Sontag - Gefühl einer anbahnenden Erkältung Montag - gleich geieben nur als würde Fieber hinzu kommen Dienstag - war ich arbeiten und habe mich nach zwei Std. Nachhause schicken lassen, wegen Tunnelblick und wirklich sehr starken Schwindel und Kraftlosigkeit Mittwoch - waren gleiche Symthome wie Dienstag und mein Arzt diagnostizierte einen Infekt. Mitwoch Abend - Wurde der Schwindel und das Benommenheitsgefühl so stark, das ich mich von einem RTW in ein Krankenhaus brigenlassen habe. Dort kam ich in die Neurologie sowie Augenklinik und wurde Durchgecheckt. Donnerstag - erfolgkten weitere Untersichungen (wie z.B. Blutbild, CT, MRT, Nervenwasserentnahme, Röntgen, zahlreiche Sehtests und Sehnerventests, Koordinationstest uvm.) Freitag - Fühle mich unverändert, es wurde aber nirgends etwas gefunden und ich wurde als Gesund mit etwas zu hohem Blutdruck entlassen. Freitag Abend - Auf dem Heimweg fingen heftige Kopfschmerzen an, welche erst im Liegen aufhören dazu Übelkeit. (Eventuell eine Nebenwirkung der Nervenwasser entnahme?) Samstag (heute) - geht es mir immetnoch nicht besser, kann keine weiten strecken mehr laufen durch die unerträglichen Kopfschmerzen, liege nur noch im Bett (denn 2sek. Nach dem hinlegen sind die Kopfschmerzen so gut sie weg)

Mir geht es wirklich elendig und ich weiß nicht, was ich habe und tun soll habe im KH keine Medikamente bekommen außer eine Spritze gegen eventuelle Trombose. Asperin, Ibuprofen und Paracetamol welche ich seit Entlasung gegen Kopfschmerzen verwende helfen gar nicht!

Wie ihr merkt, bin ich wirklich ratlos spätestens Montag gehe ich wiedwr zum Arzt, aber ich befürchte, dass der auch nichts neues machen wird...

Hat irgendeiner eine Idee, was ich habe oder hatte jemand schon einmal so etwas? Ich bin um jeden Tip dankbar. Da das jetzt nur eine kurze Beschreibung war, könnt ihr gerne Fragen, falls ihr noch Informationen braucht um etwas dazu sagen zu können.

Ich danke euch schonmal, dass ihr euch damit auseinandersetzt.

LG Felix.

Antwort
von youarewelcome, 81

Ich denke ganz einfach, dass ein grippaler Infekt ZEIT braucht. Sowas ist unter Umständen nicht in drei Tagen weg.

Mein letzter Infekt hat mich fast 14 Tage lang lahm gelegt. Selbst nachdem die Hauptsymptome wie Schnupfen, Husten, Temperatur fast abgeklungen waren, haben mich Knochenschmerzen und Kopfschmerzen schier in den Wahnsinn getrieben, dazu noch das Gefühl der totalen Kraft-/Energielosigkeit.

Aber auch diese Symptome gehören zu einem Infekt. Nicht jeder Infekt verläuft gleich, nicht jeder Infekt wird durch dieselben Viren ausgelöst.
Gib Deinem Körper die Ruhe die er braucht, nehme weiter Ibuprofen 800mg (bis 3mal täglich) gegen die Kopfschmerzen ein, trinke viel Wasser oder Kräutertee, dazu Vollbäder in Erkältungsbad oder Muskellockerungsbad.

Du solltest bald wieder fit sein!

Alles Gute, gute Besserung!

Antwort
von sunnybunny28, 75

Also entweder ruht du dich weiter hin aus Viel schlafen viel trinken (wenn du nicht alleine wohnst) warmes Bad 

Und wenn es schlimmer wird oder du dir zu viele Gedanken machst kh und drauf bestehen das du dort bleibst

Antwort
von kaiuwe73, 65

Hallo,

Ruhe dich auf jeden Fall die nächsten Tage einmal aus. Wenn es dann bis Montag nocht besser wird, dann würde ich dir raten, noch einmal einen Arzt aufzusuchen.

Gute Besserung!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community