Frage von Pan9999, 61

Ich habe starke Gefühle für sie aber ich komm mit der Fernbeziehung nicht mehr klar, soll ich daher Schluss machen?

Hallo und danke im voraus für alle die sich die Mühe machen meine Frage zu beantworten. Ich bin jetzt seid 2 Jahren mit meiner Freundin zusammen. Wir haben nur das Problem, dass wir einige hundert Km voneinander entfernt Leben. Um sie zu sehen bin ich fast jedes Wochenende zu ihr gefahren und habe mich in der Woche soweit es geht um mein Studium und meine sonstiges Leben zu kümmern. Sie selber kann leider nicht zu mir kommen , da sie durch ihre Arbeit und ihre Hobbys auch am Wochenende völlig verplant ist. Eigentlich wusste ich schon bevor ich mein Studium angefangen habe , dass gleichzeitig eine Leben bei mir Zuhause zu haben und eins bei ihr zu Leben viel zu Anstrengend ist. Trotzdem wollte ich für unsere Beziehung kämpfen , doch ich stoße langsam an die Grenzen meiner Kräfte. Ich bin was mein Studium angeht auch sehr ehrgeizig und will viel erreichen , daher habe ich neben ihr und meinem Studium auch keine Zeit für Hobbys oder Freunde. Aber ich hab das Gefühl solange ich jedes Wochenende 4 Stunden mit der Bahn zu ihr hin und her Pendle und wir uns dann doch über Banalitäten streiten weil ich nicht oft genug für sie da bin oder wegen anderer Sachen die es eigentlich garnicht wert sind, ich eigentlich meine komplette Kraft für sie verbrauche ohne dass es irgendwie Aussicht auf Besserung gibt. Versteht mich nicht falsch , sie ist eine tolle Freundin und ich habe wirklick starke Gefühle für sie , aber ich habe nicht das Gefühl dass sich unsere Situation auf irgend eine Weise verbesseren wird in den nächsten Jahren. Ich weiß daher nicht wie ich weiter vorgehen soll , außer Schluss zu machen. Habt ihr vielleicht die selbe oder eine ähnliche Erfahrung gemacht? Und wie habt ihr diese Problem gelöst? Haben meine Freundin und ich vielleicht doch Aussicht darauf eine Beziehung zu führen ohne dass ich daran kaputt gehe?

P.S. Dass hört sich vielleicht sehr selbstgefällig an, aber die Entfernung nehm nur ich mir in unsere Beziehung in kauf und daher kann sie die Anstrengung die ich dafür in kauf nehme nicht verstehe , sie sieht es als selbstverständlich zum Teil an. Eines ihrer Zitate "wie schwierig ist es denn bitte nach der Arbeit/Uni pünktlich zu mir zu kommen oder sich mal an abgemachte Termine einzuhalten"

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Kittylein123, 14

Ich kenne so eine Situation. War über ein Jahr lang in einer Fernbeziehung. Im Endeffekt habe ich Schluß gemacht.

Mich stört an ihr Einiges. Sie arbeitet wohl kaum jedes Wochenende. Ihre Hobbys sind ihr wichtig, Du hast keine Zeit für Hobbys, weil Du sie halt auch sehen willst. Deine Gründe kann ich verstehen, ihre nicht.

Du schreibst, Ihr streitet viel, weil sie Vorwürfe macht. Ich finde sie sehr egoistisch.

Ich will sie nicht schlecht machen, aber mit Abstand sieht man manches realistischer.

Antwort
von glaubeesnicht, 28

Kurz und bündig! Diese Fernbeziehung hat keine Zukunft! Wenn einer nur gibt - das bist du -, und der andere nur nimmt - in diesem Fall deine Freundin -, dann funktioniert das nicht! Wenn du dein komplettes eigenes Lebens, bzw. deine eigenen Interessen, Freunde etc aufgibst, nur um sie glücklich zu machen, dann wirst du auf die Dauer nicht glücklich sein. Das geht nicht gut. Von ihr muß auch was kommen oder hätte schon längst kommen müssen. Meine persönliche Meinung ist, daß eure Beziehung auf Dauer so keine Chance hat - leider - oder deine Freundin ändert ihr Verhalten!

Antwort
von casala, 24

hallooo - du hast offensichtlich doch schon eine entscheidung gefällt.

mit ihrer einstellung kommst du nicht klar und zukunftsprognosen sind dürftig.

eine trennung wäre erst mal schmerzlich, aber langfristig gesehen vernünftig.

 je eher, desto besser - um mal was vernünftiges kennen zu lernen.

Antwort
von Hello887, 13

Hi 

Ich habe schon dasselbe mitgemacht. Er weiter weg und ich War immer diejenige die sich um treffen bemüht hat. Es ist wohl richtig daß sie auch Pflichten und Hobbys usw hat aber ich habe die Erfahrung gemacht immer nur zu geben macht dich auf lange Sicht unzufrieden und das schadet der Beziehung. Du wirst irgendwann merken das es nur noch diese Beziehung dank dir gibt bzw du wirst so denken und dann ist es meist schon zu spät. Bevor du aber alles beendest würde ich nochmal ein ernsthaftes Gespräch mit ihr führen. Sag ihr eure Beziehung beruht auf Gegenseitigkeit. 

Alles Gute euch lg

Antwort
von DuddyYo, 40

Ich finde es irgendwie sehr komisch, das du nur zu ihr fahren musst. Wenn ihr eure Beziehung so wichtig wäre wie dir, dann würde sie sich auch einfach die Zeit nehmen. 

Wie du schon sagtest... Du verzichtest auf deine Hobbys um zu ihr zu fahren. Genau das gleiche kann sie aber auch mal tun. 

Du musst nicht dein komplettes Leben auf den Kopf stellen, nur weil sie besucht werden möchte. Du hast auch das Recht auf ein Privatleben mit Freunden und Hobbys. 
Ihr solltet vielleicht mal miteinander reden, damit ihr da einen fairen Mittelweg findet, der für beide gerecht ist.

Kommentar von Pan9999 ,

Das Problem dabei ist nur dass ihr Hobby Reiten ist und sie daher keine Wahl hat , sie muss sich halt um ihr Pferd kümmern und ich bin kein Mensch der jemanden davon abhält glücklich zu sein ganz besonderes wenn ich für diese Person starke Gefühle hab. Sollte ich mir jedoch mal ein Privat Leben neben ihr und der Uni aufbauen ist es so, dass wir uns gerade mal alle zwei Wochen wenn nicht sogar noch seltener sehen können und damit kommt sie nicht klar , weint und ist wirklich verzweifelt weil auch sie starke Gefühle für mich hat und es nicht so einfach beenden will. Wir haben es schonmal pobiert und das Resultat war nicht wirklich schön. 

Kommentar von casala ,

sry. euer verständnis von partnerschaft erscheint mir dann aber sehr zwiespältig zu sein. egoismus  ist da kein ungebührlicher ausdruck.

Kommentar von DuddyYo ,

Sie kann sich doch auch jede zweite Woche mit einer Freundin abwechseln was die Pflege der Pferde angeht. 

Mir kommt das alles wie eine Ausrede ihrerseits vor... Sie hat dich total in der Hand und so erzogen, wie sie dich braucht. Das ist nicht gesund...

Antwort
von Reinhold1995, 14

Ich habe eine gute Freundin und sie hat mir erzählt, dass ihre Schwester und ihr Freund 2 Jahre eine Ferbeziehung hatten und dabei lebte ihr Freund in Russland. Sind sind nun verheiratet und haben, glaube ich, zwei Kinder.

Es ist möglich so eine Beziehung zu führen und allein weil sie diese Entfernung in Kauf nimmt, ist sie es wert gut behandelt zu werden.

Lass diese Frage nicht von der Entfernung abhängen. Überlege dir genau: Ist sie dieses Mädchen, das ich heiraten will und über alle liebe? Ist sie die, mit der ich mein Leben verbringen will?

Du kannst natürlich Schluss machen, aber was einmal richtig weg ist, ist weg.

Ich kenne so manche Leute, bei denen eine Pause schon zum endgültigen Kontaktabbruch geführt hat.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten